Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hdfreak

unregistriert

1

Mittwoch, 29. Mai 2013, 16:52

Szene a´la Matrix

Hallo,

glaube so ein Effekt wurde noch nicht beschrieben. Also es geht darum: Jemand geht auf die Frontkamera zu und schlägt mit dem Bein aus, als ob er treten möchte. Das Bild bleibt stehen und die Kamera neben oder hinter dem Mann kommt zum Einsatz und umrundet ihn langsam, während er mit hochgestelltem Bein stehen bleibt.

Glaube so eine Szene war auch bei Sherlock Holmes.

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:00

glaube so ein Effekt wurde noch nicht beschrieben.

Der Film ist von 1999. 14 Jahre alt. Ganz sicher hat bis heute noch niemand rausgefunden, wie so ein Effekt erzielt werden kann.

Wenn ich mir deine Threads so anschaue, hast du eine ziemliche Aversion gegen eigenständiges Recherchieren, kann das sein?
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

hdfreak

unregistriert

3

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:06

:D Habe ich sicher nicht, ich suche nur jemand der mir das mal verständlich erklärt und diese Profiausdrücke weglässt^^

4

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:08

Hey,

Effekt funktioniert ganz einfach: Viele Kameras im Kreis anordnen und deren Bild anhand von komplexer Software entweder live oder durch normale Software am PC zu einem Bild zusammenfügen. Die Bilder werden praktisch überlagert und man erzeugt eine virtuelle Dolly-Fahrt.

Sehr teuer das Ganze und nicht rentabel für einen Hobby Film, außer man hat das Budget sich 50-60 Kameras (am besten DSLR) zu leihen.

Wird sogar in Deutschland von einem bekannten Filmemacher unter dem Titel "Timemorph" vertrieben.

Das wäre jetzt echt einfach gewesen zu recherchieren. Google "Matrix Effekt" und schon ist man da.

SmaX

hdfreak

unregistriert

5

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:18

Wäre das die einzigste Möglichkeit den Effekt hinzubekommen? Da überlege ich gerade wenn die Situation nichts mit fliegenden Gegenständen oder Flüssigkeiten zu tun hat, ob man das nicht selbst fotografieren und zusammen stellen kann. Doch welche "normale Software" benötigt man dazu?

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:30

Rein theoretisch könntest du die Kamera im Kreis drehen (um den Schauspieler herum) und die Bilder dann einfach aneinander anfügen, das geht in jedem Schnittprogramm, allerdings muss dir dann klar sein dass jeder Milimeter der im Bild anders ist sofort bemerkt wird, du müsstest also sowohl Neigung als auch Kreisbahn perfekt einhalten, und das ist ohne eine (teure) Schniene schier unmöglich...
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

dödeli117

Registrierter Benutzer

Beiträge: 251

Dabei seit: 27. Februar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:32

"Bullet Time" heisst das Stichwort...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Vordhosbn

hdfreak

unregistriert

8

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:38

Aber mit MovieMaker gehts nicht!?

9

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:44

Wie HornkleeTV schon gesagt hat, könnte man das Ganze auch durch eine spezielle Schiene machen. Einfacher, jedoch auch sehr teuer wäre eine Remote Dolly , also ein automatisches Dolly System. Man programmiert diese Dolly darauf, dass sie in 5 sekunden von rechts nach links fahren soll und montiert eine Kamera darauf mit 300 fps. Damit könnte man dann so einen Effekt auch erreichen und hat noch Zeitlupe. Oder alles selbst ab fotografieren, was ich allerdings für beinahe unmöglich halte.

EDIT: Wenn sich in deiner Szene nichts bewegen soll, warum willst du dann so einen Effekt? Man könnte doch auch gleich mit einer Schienendolly drumherum fahren?

Vielleicht fällt jemanden noch eine zündende Idee ein, aber sonst hast du fast gar keine andere Möglichkeit.

@hdfreak auf sowas geh ich erst garnicht ein.

SmaX

hdfreak

unregistriert

10

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17:52

Auf was gehst du nicht ein?

11

Mittwoch, 29. Mai 2013, 18:41

Hey,

dachte es wäre als Witz gemeint mit dem Movie Maker :rolleyes:
Mit MM geht es definitiv nicht. ;)

Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich

Beiträge: 310

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 29. Mai 2013, 19:24

Aber mit MovieMaker gehts nicht!?


:thumbsup:

Nachtrag:

SORRY!
War nicht net von mir... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Vordhosbn« (29. Mai 2013, 19:31)


RubicsCube

unregistriert

13

Freitag, 31. Mai 2013, 09:11

So wie bei Matrix wird das bei dir eh nicht aussehen.
Lass den Darsteller einfach stillhalten und mach deine Kamerafahrt, das funktioniert dann sogar mit :D Windows Movie Maker...

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

crowned_kaiser

unregistriert

14

Freitag, 31. Mai 2013, 09:31

such mal in diesem forum nach "time freeze" oder "chabos wissen wer der babo ist" ;)

15

Freitag, 31. Mai 2013, 10:41

Super Idee RubicsCube, am besten an Seilen in der Luft, die man dann hinterher wegretuschiert :D

crowned_kaiser

unregistriert

16

Freitag, 31. Mai 2013, 11:39

am besten an Seilen in der Luft, die man dann hinterher wegretuschiert
genau, und das kannst du dann mit paint machen

17

Freitag, 31. Mai 2013, 11:46

am besten an Seilen in der Luft, die man dann hinterher wegretuschiert
genau, und das kannst du dann mit paint machen

Haha das mit dem Paint wollte ich auch schreiben, habs mir dann aber gespart :D

hdfreak

unregistriert

18

Samstag, 1. Juni 2013, 09:08

Mit Paint kann man nur Bilder bearbeiten

19

Samstag, 1. Juni 2013, 14:19

Was SmaX und crowned_kaiser im Spaß gemeint haben, war jedes einzelne Frame des Filmes als Bild zu exportieren und dann in Paint zu bearbeiten und dies dann wieder in die Videoschnittsoftware einzufügen. Das das nicht ernstgemeint war ist ja offensichtlich ;)
Diese Vorgehensweise war vor einiger Zeit aber gar nicht mal unüblich, nur halt nicht mit Paint sondern mit Photoshop, was damals noch Display hieß und von ILM genutzt wurde.

hdfreak

unregistriert

20

Sonntag, 2. Juni 2013, 20:18

Die Idee behalte ich mal im Hinterkopf, aber ich glaube das JEDES Frame etwas schwer sein wird als Bild zu bearbeiten, da ja jede Sekunde einzeln gestoppt und exportiert werden muss.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks