Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ChristophPiontkowski

unregistriert

1

Dienstag, 14. Mai 2013, 23:29

Zusammenarbeit?

Zusammen arbeiten oder doch eher Solo?

Gibt es hier Leute die sich hier untereinander unter die Arme greifen oder ist doch jeder auf sich allein gestellt?

Die Frage gilt nicht nur den Komponisten..

-Chris

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (15. Mai 2013, 18:50)


Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Mai 2013, 23:43

Die Meisten arbeiten hier für sich alleine, weil wir alle in verschiedenen Teilen Deutschlands wohnen. Das ist dann immer ein bisschen schwer. Zusammenarbeit zwischen Komponisten und Filmemachern gibt es natürlich hier zu genüge. Das geht auch über die Distanz.
Ich hab aber auch schon in dem Film eines Mitglieds des Forum mitgespielt weil er nicht weit weg wohnt. Mit einem anderen Mitglied plane ich grade ein größeres Filmprojekt.
Außerdem arbeite ich für einige aus dem Forum als Sprecher.
Du siehst es gibt hier auf jeden Fall Zusammenarbeit. Man muss sich nur bemerkbar machen.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Mai 2013, 23:49

Wie Black Cinema schon erwähnt hat, ist es aus praktischen Gründen schwer, in der Amateurfilmszene wirklich zusammen zu arbeiten. Dazu kommt vielleicht noch, dass Filmemachern oft ihr Ego in die Quere kommt (gilt für mich auch). Worauf willst du denn genau hinaus?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Mai 2013, 08:21

In Hannover sieht es gut aus, ich hab hier mit 6 Leuten aus dem Forum Kontakt, mit denen man sich trifft, Ideen und Equipment austauscht und auch zusammenarbeitet.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Beaverlicious, Matti

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Donnerstag, 16. Mai 2013, 08:00

Hier im Norden kann man sich nicht beklagen.
Wir sind inzwischen 9 hier aus dem Forum die sich gegenseitig Helfen.
Alleine bei dem letzten Dreh zu "Die Tote im Unterholz" unser Hamburger Krimi sind 7 aus dem Forum am Set gewesen.
Wir helfen uns vor und auch hinter der Kamera.
Es ist schon toll das man über das AFF soviele Kontakte knöpfen konnte mit leuten die echt was auf dem Kasten haben.

ps:
Bei dem Fantasy Projekt "Der Seelenjäger von E-Prime Produktions" zb. wo ich mitgespielt habe waren 5 aus diesem Forum beteiligt.

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Mai 2013, 08:16

Anfangs, hab ich immer allein gearbeitet. Liegt bei Cartoons natürlich auch Nahe, selbst wenn ich Hilfe gegenüber natürlich nicht abgeneigt wäre. Meldet euch :-D :-P

Irgendwann bin ich dann auf "The Rise of Valhalla" aufmerksam geworden, ein Projekt hier aus dem Forum und seit dem hab ich auch "echten" Kontakt mit Menschen aus dem Board.

Ansonsten findet hier zumindest auf digitaler Ebene sehr viel Mithilfe/Austausch/etc. statt.

LG

Lukas Gustav

unregistriert

7

Donnerstag, 16. Mai 2013, 08:52

Hi - interessantes Thema finde ich! Schließlich wäre es gerade beim Amateurfilm sehr wichtig, dass man kooperiert. Es ist jedoch leider so wie pikk sagt, des öfteren kommt den Amateurfilmern das ego in den Weg (ich schliesse mich da nicht aus!). Dazu ist das Medium Internet zur Kontaktaufnahme immernoch ein bisschen "zwielichtig" und wer kennt das nicht wenn man mit einem potentiellen Kooperationspartner Kontakt aufnimmt und es dann an der Kommunikation scheitert - die Person meldet sich nicht oder man selbst hat keine Zeit sich regelmäßig zu melden und dann hat der andere keine Lust mehr.

Dennoch möchte ich mal eine positive Bilanz ziehen:
Bei dem Kurzfilm "Maria - Maryam" habe ich das Drehbuch über das AFF gefunden und zusammen mit Danielleinad daran gearbeitet. Daniel ist sogar zweimal über acht Stunden Fahrt nach Mannheim gekommen - zum Dreh und zur Premiere! Der Soundtrack zum Film kam ebenfalls von einem Komponisten des AFF.

Einen bezahlten Auftrag für ein Produktvideo für C&C Services von Tomas Cais erhielt ich im Forum.

An dem sich in Postproduktion befindenden Kurzfilm "Verloren" habe ich als Kameramann und Co-Regisseur mitgearbeitet. Im Forum habe ich Drehbuchautor Maximus und Produzent Timo Tirado kennen gelernt. Als ich bei Bavarijan bei einem Kurzfilm aushalf konnte ich ihn als Regiassistenten dazugewinnen.

Darüberhinaus bin ich bei Bavarijan im Sommer als Schauspieler im Spielfilm "Shadow of your love" dabei.

Im Moment bereite ich mich noch mit Karsten Strasser auf eine Kurzfilmproduktion an einem Juliwochenende vor - hier bin ich als Beleuchter dabei.

Zu mir: Ich bin 20 und bin wegen meines Studiums (Maschbau) vor kurzem von Mannheim nach München gezogen. Filme mach ich seit ich 14 bin - ursprünglich hatte ich als Theaterschauspieler angefangen und mich dann mehr und mehr für Film interessiert und bin so auch hinter die Kulissen gekommen wo ich mich vorallem mit Organisation und Regie sowie Kamera und Licht beschäftigt hab. Allerdings habe ich auch Übung in den Bereichen Tonaufnahmen und Schnitt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Beaverlicious

ChristophPiontkowski

unregistriert

8

Freitag, 17. Mai 2013, 08:15

Wäre mit Sicherheit von Vorteil wenn man zusammenarbeiten könnte bzw. einen Weg zu finden,um sich zu organisieren.

Auf der anderen Seite allerdings; verstehe ich, dass einige mit Sicherheit keine Lust haben, stundenlang, querbeet und auf eigene Kosten durch Deutschland zu fahren und nicht zu wissen was unter dem Strich dabei herauskommt.

Im Raum Oberpfalz findet man auf so ziemlich jedes Genre, nur sucht man hier nach Filmemachern vergeblich und das Forum hier scheint die einzige relevante Quelle zu sein.
Deswegen die Frage.

Gruss

Social Bookmarks