Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:27

Fotos aus Film Bitte dringend um Hilfe

Hallo Leute.

Erstmal ein Gruß an alle im Forum ich bin neu hier und hoffe das ihr mir etwas weiterhelfen könnt den für mich ist dieses Gebiet ein totales Neuland. Also bitte nicht gleich steinigen wenn ich etwas nicht gleich kapiere ;)

Zu meiner Frage.

Ich möchte gerne aus einen selbst gemachten Video danach Bilder rausziehen und diese ausdrucken. Hatte das früher schon mal vor jedoch war da immer die rede davon das dies nicht wirklich gut geht da die Auflösung bzw. die qualität der Bilder schlecht ist. A4 wäre optimal.

Nun sind ein paar Jahre ins Land gezogen und mich würde interessieren obs da schon was neues gibt im Netz der Weisheit wurde ich nicht wirklich fündig.

Falls es da was gibt könnt ihr mir bitte sagen was ich brauche. Muß mir alles erst zulegen Cam. Software und was man sonst noch braucht. Das ganze sollte natürlich in einen kostengünstigen Rahmen bleiben da ich das nur für Hobbyzwecke brauche.

Wäre nett wenn ihr mir da was sagen könntet darüber.

Danke und einen schönen Sonntag!

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:57

Also grundsätzlich ist so etwas auf jeden Fall möglich. Das mit der Auflösung ist nicht mehr unbedingt das Problem wenn du in HD filmst, vorausgesetzt du hast nicht allzu hohe Ansprüche an die Qualität. Bei manchen Kameras gibt es auch die Möglichkeit während der Aufnahme Fotos zu machen. Ansonsten wäre die einfachste Möglichkeit wahrscheinlich ein Screenshot vom Computerbildschirm während der Film läuft. In den ganzen größeren Schnittprogrammen kann man auch Einzelbilder exportieren, aber die Anschaffung eines Solchen nur für diesen Zweck ist wohl ein bisschen unnötig.

Allerdings frage ich mich, warum du nicht gleich Fotos machen willst. Die werden in jedem Fall besser als die Einzelbilder aus einem Film.

JoJu

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Januar 2013, 12:16

Bei 300 dpi, der typischen Druckauflösung bei Büchern, Flyern etc kommst du bei FullHD auf etwa 9x16cm. Fotodruck druckt in der Regel aber deutlich höher, mindestens 600dpi. Dann hättest du noch bei 8x4cm. Wenn du A4 drucken willst, kommst du nur noch auf etwa 160dpi, das entspricht also etwa dem Farbdruck in einer Tageszeitung.

Außerdem kommt noch dazu, dass bei den normalen Consumer-Camcordern FullHD ziemlich optimistisch gerechnet ist, real liegt die Auflösung durch einfache Objektive etc eher darunter, und die Komprimierung ist ebenfalls ziemlich stark

Fazit: In Ausnahmefällen kann das ok sein, A4 ist extrem grenzwertig, aber machbar. Einen Fotoapparat, und wenn es nur ein einfacher ist, ersetzt das aber auf keinen Fall. Vermutlich macht selbst ein Handy bessere Bilder.

Ich weiß nun nicht was du vor hast, und was du ausgeben willst. Bis 1000€ kannst du eine DSLR kaufen, und hast dann einen sehr guten Fotoapparat und zusätzlich eine Videokamera, auch wenn diese etwas umständlich zu nutzen ist. Mehr dazu in meiner Signatur. Allerdings kannst du damit sinnvoll auch nur entweder filmen oder fotografieren. Ein Bild während der Videoaufnahme unterbricht die Videoaufzeichnung.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

4

Sonntag, 27. Januar 2013, 12:19

Hallo Joju

Erstmal danke für deine Antwort, der Grund warum der Film ist jener.

Ich bin begeisteter Karpfenfischen und meist alleine unterwegs, da meine Fische immer zurückgestzt werden wird nur ein Bild gemacht und danach gehts zurück mit ihm in die Fluten. Da dies jedoch alleine meist sehr umständlich ist dachte ich mir einen Film zu machen und dann ein gutes Bild daraus auszudrucken.

Habe zwar eine Canon Powershot s5is mitschwenkbaren Display und eine Möglichkeit auf Selbstauslöser (auch Pneumatisch) jedoch ist das nicht so einfach wenn man den Fisch hält dann noch den Selbstauslöser betätigen muß und dann noch darauf hoffen muß das der Fisch sich ruhig verhält. Somit wäre die Option eines Films mit anschliesenden Fotoauszug viel einfacher.

Ans Foto selbst stelle ich nicht extreme ansprüche aber es soll schon eine ansehnliche Qualität aufweisen.Wie gesagt wäre es toll wenn ich Din A 4 ausdrucken könnte.

Habe es mal mit meiner Cam probiert zu filmen jedoch sind die Bilder max in 640 x ??? und die Qualität ist obendrein eher beschi.... daher dachte ich eben an eine kleine Videocam.

Kann mir jemand etwas empfehlen?



Danke Joey 23 für deine Erklärung!

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Januar 2013, 13:22

Hallöchen,

was hier bisher gesagt wurde, ist alles ganz richtig. Wo du nun dein Vorhaben verraten hast, würde ich sagen, dass du nicht extra eine neue Kamera brauchst, denn ich hab mal kurz bei canon nachgesehen und die Powershot s5is soll eine Serienbildfunktion mit immerhin 1,5 Auslösungen pro Sekunde haben und das sollte auch mit dem Selbstauslöser klappen. Wie das genau funktioniert, sollte in der Bedienungsanleitung stehen.

Jedenfalls wäre das in Sachen Qualität deutlich besser als die Idee mit dem Einzelbildexport aus einem Video, denn 1. sind Video und Foto zwei unterschiedliche Sachen und 2. ist bei bei heute Gängigen Camcordern und DSLR´s bei 1920x1080 Pixel definitiv Schluss. Das ist eine Auflösung, die in Sachen Foto heute von fast jedem beliebigen Fotoapparat weit übertroffen wird. Zum Vergleich: Full-HD bedeutet ca. 2 Millionen Pixel und deine vorhandene Kamera bietet schon 8 Millionen.

Ich hoffe, der Tipp nutzt dir was. :)

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Januar 2013, 13:51

Hallo,
es wurde schon eben in einem Nebensatz drauf hingewiesen: ein Film besteht nicht aus fünfundzwanzig bis fünfzig Fotos pro Sekunde hintereinander, wie man sie auch einzeln mit einem Fotoapparat machen würde. Filme haben in der Relgel eine Belichtungszeit von nicht mehr als 1/50 bis 1/100 pro Sekunde. Das ist für den Film kein Problem, weil das Auge einen Film anders sieht als ein Foto.

Aber für ein Foto bekommt man selbst mit 1/100 Verschlusszeit Objekte, die sich schnell und unkontrolliert in alle Richtungen bewegen, nicht mehr scharf auf´s Bild. Deshalb wird dir der Tip mit der Serienbildaufnahme (bei kurzer Verschlusszeit) wohl am meisten bringen. Andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass man nicht gern mit kalten und glitschigen Händen an der Kamera herumfummelt. Dann bleibt dir aber nur die Zeitungsdruckqualität.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

7

Sonntag, 27. Januar 2013, 17:16

@ hjkoenig, pikk

Ok. danke für die Infos habs schon fast befürchtet das es wieder nichts wird ;(

Das mit dem Selbstauslöser habe ich eh so eingestellt das mit einmal Auslösen nach einer zeit von ca 10 sek. 10 Bilder geschossen werden was schon mal nicht so schlecht is aber es ist trotzdem umständlich auch mit Fernauslöser ( pneumatisch) aber dann werde ich weiterhin so Arbeiten müßen denn ich will schon eine vernünftige Qualität bei den Bildern haben.

Trotzdem Danke an alle für die Infos :thumbup:

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Januar 2013, 22:08

Alternativ vll. ne DSLR mit Funk- oder Infrarotauslöser?

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 201

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 8. Februar 2013, 07:27

Den richtigen Tip hat dir noch keiner gegeben.

Die meisten Videoschnittprogramme besitzen eine Funktion, um ein Foto (oder auch eine Serie) aus einem Video zu extrahieren. Bei Magix Video de Luxe z.B. übers Menü oder mit Taste Alt+M (als bmp) oder Alt+N (als jpg). Die Fotos im Film zu verwenden (z.B. um den Augenblick einer Szene einzufrieren), ist von der Wiedergabequalität her unproblematisch, als Ausdruck ist ihre Qualität des Bitmap natürlich nicht das Gelbe vom Ei - auch nicht bei HD-Videos. Allerdings habe ich solche extrahierten Fotos in kleinerer Größe auch schon in Fotobücher eingebaut, weil ein richtiges Foto nicht da war.

Gruß vobe49

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

10

Samstag, 16. Februar 2013, 13:21

Thx für den Tipp!

Social Bookmarks