Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Broken Tape Productions

unregistriert

1

Samstag, 19. Januar 2013, 22:08

BAF (Bayerische Akademie für Film und Fernsehen) - Erfahrungen, Meinungen, Berichte

Servus alle miteinander,


ich mache aktuell ein Praktikum bei einem Münchner Fernseh-Sender, der sehr gut mit der BAF vernetzt ist. Deswegen überlege ich aktuell ob ich nicht versuchen sollte mich an der BAF zu bewerben. Gibt es hier jemanden der diesbezüglich bereits Erfahrungen gemacht hat? Eventuell ehemalige Studenten? Mich würde einerseits einfach mal die allgemeine Meinung/Ruf von der Schule interessieren. Anderseits die Möglichkeiten danach bzw. ob der eventuelle Berufseinstieg möglich ist?


Die BAF ersetzt zwar keine Filmhochschule, aber trotzdem bietet sie eine sehr umfassende Ausbildung innerhalb sehr kurzer Zeit(10 Monate), die einen Berufseinstieg ermöglichen könnte(?).

Darum überlege ich aktuell ob ich mich dieses Jahr für die BAF bewerben sollte. Nach einer recht kurzen Zeit hätte ich dann eine Ausbildung, auf der ich weiter aufbauen kann. Einerseits könnte ich eventuell beginnen Geld zu verdienen, anderseits überlege ich ob man mit einen BAF-Diplom nicht einen (Quer)einstieg auf eine Filmhochschule wagen kann.

Ganz billig ist die Geschichte ja leider auch nicht, deswegen muss die Entscheidung wohl überlegt sein.

Also was haltet ihr von der BAF bzw. meiner Idee?

mfg BTP

Social Bookmarks