Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

paperzoner

unregistriert

1

Dienstag, 27. November 2012, 15:52

Schulfilm drehen - möglich?

Hallo

Wir sollen (oder besser dürfen) einen Kurzfilm (ca. 5 min) zum Thema Pressefreiheit drehen.

Meine Gruppe hätte sich vorgestellt den Film in Form einer Nachrichtensendung zu produzieren; sprich eine Person spielt den Nachrichtensprecher und berichtet über das Thema, Bürger werden interviewt,...


Nun müssten wir nur wissen, ob es (mit unseren Mitteln) möglich wäre einen halbwegs akzeptablen Film hinzubekommen.

Eine Kamera (wenn auch wahrscheinlich nicht so toll) hätten wir.
Greenscreen für das Nachrichtenstudio müssten wir kaufen (sollte keine Problem sein).
Beleuchtung wird schon irgendwie machbar sein, sag ich jetzt mal :D
Software für Schnitt/Keying ist vorhanden.
Extra Tonaufnahmegerät haben wir nicht.
Zusätzliches Equipment können wir schon kaufen, sollte nur nicht zu teuer werden. Aber Weihnachten würde ja auch vor der Tür stehen :rolleyes:


Also glaubt ihr, dass man so einen Film bekommen kann oder sollten wir das lieber wieder vergessen und was anderes machen?


Danke :)

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (27. November 2012, 21:57)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 194

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1182

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 27. November 2012, 16:21

Klar geht das! Akkus laden und los! Das einzige wäre vll ein externes Mikrofon, wenn euer Camcorder eine entsprechende Buchse hat. Rechnet da mal mit 50€ plus Kabel.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

3

Mittwoch, 28. November 2012, 12:29

Klar das sollte machbar sein :) Auch eine witzige Idee finde ich...
Ob ihr wirklich ein externes Mikro braucht würde ich erstmal ausprobieren. Oft reicht auch das integrierte in der Kamera (Wenn es jetz nicht soooooo wahnsinnig gute Quali sein muss)
Wünsch euch viel Spaß!

paperzoner

unregistriert

4

Donnerstag, 29. November 2012, 19:21

OK danke erstmal :)

Gut, wir werden dann versuchen das Projekt durchzuführen. Bis Montag sollten wir eigentlich schon das Drehbuch fertig haben, mal schaun ob wirs schaffen.

Bin gerade dabei die Intro zu machen, wird schon werden ^^

Hatte mir schon gedacht, dass wir noch ein externes Micro brauchen werden. Bis zum Dreh dauerts ja noch, da kann ich dann noch schauen welches ich mir holen werde.


Ich weiß zwar nicht ob jeder die Sendung kennt, aber wir werden versuchen "Quer" nachzumachen (Bayerisches Fernsehen).

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. November 2012, 19:31

Du scheinst ja schon ein Bisschen was davon zu verstehen, was da auf euch zukommt, also versucht es doch einfach. Gegenüber euren Mitschülern werdet ihr wahrscheinlich glänzen! ;)
Wenn du Greenscreeen-Aufnahmen machst, ist da unbedingt die Ausleuchtung zu beachten. Einfach ein grünes Tuch dahinter hängen, wird vermutlich unschön aussehen.
Je nachdem, ob euer Camcorder nen Audioeingang hat, wäre ein externes Mikrofon schon gut, aber ich würde zuerst mal Testaufnahmen mit dem eingebauten Mikrofon an einem stillen Ort (Nein, nicht unbedingt auf dem Klo) machen und das checken. Ein externes Mikro in ner unteren Preisklasse bringt auch nicht unbedingt Vorteile.
Ich weiß ja nicht, wie deine Mitstreiter so drauf sind, aber mach dich besser drauf gefasst, dass einige schnell die Lust verlieren und zur Arbeit animiert werden müssen. Wer keine Ahnung vom Film hat, stellt sich das oftmals zu leicht vor.
Ansonsten schließ ich mich wie gesagt an und rate dir: Mach es! :)

paperzoner

unregistriert

6

Donnerstag, 29. November 2012, 19:38

Einen Vorteil gegenüber den anderen Mitschülern würden wir auf jeden Fall haben, weil die nur einen Radio Podcast machen. Sollten wir eigentlich auch, aber hatten einfach mehr Lust auf ein Video :D

Mir ist es bewusst, dass das viel Arbeit wird (wir haben auch schon einiges gemacht), aber es ist natürlich immer ein tolles Gefühl wenn man dann etwas geschafft hat



Kleines Problem ist nur, dass wir im Moment die Kamera nicht Testen können, da der Akku kaputt ist.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. November 2012, 19:40

Wenn es sich um einen Camcorder handelt, müsste das doch auch per Netzteil gehen. Oder handelt es sich um eine DSLR?
Kannst du vielleicht einfach mal das Modell nennen?

paperzoner

unregistriert

8

Donnerstag, 29. November 2012, 19:43

Wird schon ein Camcorder sein. Der gehört aber nicht mir, darum weiß ich jetzt nichts Genaueres darüber.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. November 2012, 19:47

Schlechte Voraussetzungen. Klingt bisher so, als ob du die wesentlichen Aufgaben selbst übernehmen willst. Wenn ich da nicht falsch liege, dann sorg dafür, dass du das Ding in die Finger kriegst und lernst, wie man es bedient. Auch wenn du Anfänger bist, solltest du auf jeden Fall wenigstens nen Weißabgleich machen können.

paperzoner

unregistriert

10

Donnerstag, 29. November 2012, 21:16

Ja das ist noch ein Problem. Ich persönlich kenne mich mit Kameras bzw. Videodreh nicht aus und ich glaube das meine anderen Gruppenmitglieder auch nicht viel mehr wissen als ich.

Sich da etwas einzuarbeiten wird auch noch Zeit kosten.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 194

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1182

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. November 2012, 21:29

Dann versuch so schnell es geht den Camcorder schon mal klar zu kriegen und mach so viele Testaufnahmen wie du kannst. Lade die Daten mal in den Schnittprogramm, exportiere sie etc. Erfahrungsgemäß wird es zum Ende solcher Projhekte immer stressig. Wenn du da schon weißt wie alles geht habt ihr mehr Zeit für anderes.

12

Donnerstag, 29. November 2012, 23:37

Und vor allem:
Wenn Du mit Greenscreen arbeiten willst, teste die Kamera mit Greenscreen.
Gerade bei den "Schul"-Modellen handelt es sich um ältere Modelle, die ggf. nicht die entsprechenden Chips eingebaut haben.
Leiht Euch da zur Not eine bessere, wenn irgendwer eine Kamera hat.

Einen dünnen Greenscreen (200x240cm) gibts für 9,90€ bei Pearl (oder siehe Amazon), der sollte aber völlig reichen.

Greenscreen-Tutorial
Mittlerweile gibts auch gute andere Alternativen zu den Lampen:
z.B. Walimex-Softbox
Irgendwer hat hier im Forum mit zweien davon seinen Greenscreen ausgeleuchtet. Kann man so ähnlich auch selbst bauen, dann wirds billiger.
Schaut Euch mal die Seite an, da seht ihr, wie das zu machen ist und wie die Lampen aussehen... Fassungen und Lampen kosten jetzt auch nicht die Welt...
Wichtig ist nur, dass ihr den Greenscreen möglichst gleichmäßig ausleuchtet. Zur Not indirekt über die Decke... ;)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 194

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1182

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 30. November 2012, 11:41

Ich würde euch eher empfehlen ohne Greenscreen zu drehen. Mit ein wenig Einfallsreichtum kann man sich ein super Studio irgendwo hinbauen. Greenscreen und Keying ist nicht ganz einfach, wenn es nicht furchtbar aussehen soll. Und dann braucht man auch noch was, was man sinnvoll in den Hintergrund legen kann. Lieber mit etwas Kreativität ein Studio bauen, vll könnt ihr dazu ja auch einen Raum in der Schule nehmen. Einen Fernseher oder PC-Bildschirm hinstellen, das Thema darauf zeigen und los gehts. Oder vll macht ihr das auch gar nicht so sehr als Nachrichtenstudio, sondern mehr cool, wie die Studios bei MTV früher waren. Fänd ich glaube ich eh passiger. Vermutlich habt ihr ja auch keine toternsten Nachrichten, sondern eher lustige und skurile Beiträge.
Als Studio kann zB schon ein auf den Schulhof gestelltes Sofa und eine typische Wohnzimmerlampe reichen. Das hat viel mehr Style als ein schlecht gekeytes Nachrichtenstudio.

paperzoner

unregistriert

14

Freitag, 30. November 2012, 14:17

Ein Greenscreen wird jetzt so oder so gekauft, den kann man später für andere Sachen auch noch gebrauchen.

Falls das Ganze mit dem Greenscreen nicht klappen sollte müssen wir halt etwas anderes versuchen, du hast ja schon ein paar Anregungen gegeben.

Toternst soll es nicht sein, sondern zum Teil auch witzig bzw. ironisch. Trotzdem sollte der Zuschauer über das Thema Pressefreiheit gut informiert werden.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 194

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1182

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 30. November 2012, 15:11

Vergiss nicht, das Ergebnis hier zu zeigen :)

paperzoner

unregistriert

16

Freitag, 30. November 2012, 22:19

Ok hab mir jetzt die Cam abgeholt. Es handelt sich um eine "Traveler DV-10HD".

Dfender

Registrierter Benutzer

  • »Dfender« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 27. August 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 30. November 2012, 22:27

@Threadersteller: Habe mir mal auf Youtube die Cam angeschaut. Soll wohl Ne Menge Bugs haben, und wird von vielen die sie besitzen dort als "Völliger Schrott" bezeichnet.... Nur als Tipp, hat vielleicht einer von euch noch ne andere Kamera? Eventuell da nochmal drüber nachdenken, damit das Ergebnis auch gut wird. Zu dem Thema Greenscreen & Studio kann ich mich nur den Vorrednern anschließen :)

paperzoner

unregistriert

18

Freitag, 30. November 2012, 22:34

Habe vorhin schon bei Youtube nachgeschaut und dasselbe gelesen. Von uns hat sonst keiner eine Kamera, bin aber eh schon dabei im Freundeskreis rumzufragen ob wer eine bessere Cam hat.

Versuchen kann man ja Greenscreen + diese Cam mal, probieren kostet ja nix (außer Strom :P )

pixelcrusher

unregistriert

19

Freitag, 30. November 2012, 22:39

Zur Not kann man auch durchaus mit Smartphones filmen.
Manche neueren Modelle liefern für ein Handy Erstaundliches und schlagen jeden billigen Camcorder.
Natürlich ist das Handling ein anderes Thema, aber Smartphones lassen sich nunmal weit leichter auftreiben als ordentliche Kameras.

Dfender

Registrierter Benutzer

  • »Dfender« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 27. August 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 30. November 2012, 22:46

Stimmt. Ist bloß schwer ein stativ für ein smartphone zu finden, oder? *noch nie danach geschaut hat* xD

Social Bookmarks