Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Luan_Shina

unregistriert

1

Montag, 29. Oktober 2012, 15:06

Youtube Videos sicher wie die Stars, mit Content, Sperren lassen usw.

Guten Tag,

und zwar wird der eine oder andere wissen das wenn man z.B ein Video von Shakira auf seinen Kanal hochladen will, man gleich die Meldung bekommt:

Dieses Video ist weltweit gesperrt
Dieses Video enthält Content von ...l

und noch mehr...


Wie kann ich sowas für meine Videos machen, damit sie nicht gestohlen werden können? 8o

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (29. Oktober 2012, 17:31)


Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. Oktober 2012, 15:19

das geht nur wenn du als musiker bei der Gema gemeldet bist.
youtube hat ein verzeichnis aller titel die nicht verwendet werden dürfen und automatische algorithmen gleichen dann die videos bzw deren tonspuren mit den originalen ab.;-)

was ich nicht ganz verstehe, ist das du sie überhaupt schützen lassen willst. verklagen kannst du sowieso jeden, der deine werke einfach so klaut und ich würde es als "ritterschlag" sehen, wenn jemand meine videos illegal verbreitet^^

Luan_Shina

unregistriert

3

Montag, 29. Oktober 2012, 15:30

Also kann ich es melden wenn ich sehe, das jemand meine Video auf seinen Channel lädt, und meine Likes klaut?

Ich bin leider mehr mit anderen beschäftig, und kann nicht soviel surfen.

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. Oktober 2012, 15:55

du könntest die person nciht nur melden, theoretisch könntest du sie sogar anzeigen ;-)

Luan_Shina

unregistriert

5

Montag, 29. Oktober 2012, 16:17

Vielen Dank für diese Antwort,

ich dachte immer ich muss ein Künstler sein, damit meine Videos nicht gestohlen werden können.


Aber hat meine eine Chance als kleiner YT das es wirlich gelöscht wird. ?(

HTS_HetH

unregistriert

6

Montag, 29. Oktober 2012, 16:26

Wenn du was bei youtube hochgeladen hast und wer anderes lädt es runter und auf seinen eigenen Kanal hoch, kannst du es über das youtube system ganz einfach melden, du musst dann zwar deine volle Adresse und eine Erklärung abgeben, dass dieses Video dir gehört etc., aber wenn das der Fall ist, dann wird das auch durch gehen. Dem User wird dann das video gesperrt und er bekommt meines Wissens nach intern im System auch eine Verwarnung.

Ich habe selbst auch schon zwei oder drei mal Leute melden müssen, weil sie eines meiner Videos "gerippt" und auf ihrem Kanal veröffentlicht haben. Hat bisher jedes mal geklappt.

Birkholz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 29. Oktober 2012, 17:24

Ich musste schon zwei Mal ein geklautes Video von mir melden und beide Male kam weder eine Reaktion von Youtube, noch wäre das Video gelöscht worden. Ein Mal war der User so gnädig mein Video wieder zu löschen.

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 29. Oktober 2012, 22:40

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dem professionellen Aspekt YouTubes und kann natürlich wie die Vorredner empfehlen, den "Melden"-Button, der sich unter jedem Video befindet, zu benutzen.
Wird es dir allerdings zu aufwendig, ständig nach kopierten Videos zu suchen, kannst du deine Videos auch beim YouTube-Content-ID System anmelden. Dazu füllt man dieses Formular aus.
Du musst allerdings die exklusiven Online-Streaming Rechte besitzen. Das Content-ID-System ist für das verantwortlich, was du im Eingangspost beschrieben hast: Es gleicht jedes hochgeladene Video auf die in der Datenbank registrierten Videos ab. Findet es einen Treffer, hat der Rechteinhaber drei Möglichkeiten:
1. Er bekommt das Geld, das durch Werbung auf dem geklauten Video generiert wird.
2. Er kann die Statistiken des Videos einsehen.
3. Er sperrt das Video komplett.
Trittst du einem Youtube-Netzwerk (in Deutschland z.B. Mediakraft oder IDG Germany) bei, regelt das Netzwerk meist für dich diese Urheberrechtsansprüche und ist bereits im Content-ID System registriert.

Um noch auf ein paar vorherige Kommentare einzugehen:
  • Um das Content-ID System zu nutzen, muss man nicht in der GEMA sein.
  • Den unberechtigten Uploader zu verklagen wäre zwar theoretisch möglich, allerdings ist es nicht immer möglich, die Identität des Users herauszufinden und/oder es dauert viel länger als über YouTube selbst.
  • Willst du dich nicht für Content-ID anmelden, würde ich empfehlen, den Verursacher kurz anzuschreiben und ihm z.B. eine 24 Stunden Frist zu setzen, um das Video zu löschen. Das kommt auf jeden Fall besser an, da sich viele einfach mit Urheberrecht gar nicht auskennen und nicht wissen, dass sie etwas Verbotenes getan haben. Sollte nichts passieren, kannst du das Video ja immer noch manuell melden.
  • Man gilt als "Künstler", sobald man irgendetwas (eigenes) hochlädt, dazu muss das Video natürlich nicht erfolgreich sein. Das ist nicht auf Musik beschränkt.
  • Drückt man selbst auf "melden", muss das Video erst von einem Mitarbeiter Youtubes überprüft werden, d.h. es liegt in dessen Ermessen, ob das Video gesperrt wird oder nicht. Außerdem kann das mehrere Wochen dauern. Nutzt man Content-ID, wird ein Video sofort maschinell überprüft. Es kann allerdings vorkommen, dass der unberechtigte Uploader einen Widerspruch einlegt und das Video doch von Menschen geprüft werden muss. Dies ist allerdings sehr unwahrscheinlich, wenn der Content wirklich geklaut ist.

Es haben bereits 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

HTS_HetH

unregistriert

9

Dienstag, 30. Oktober 2012, 10:07

Drückt man selbst auf "melden", muss das Video erst von einem Mitarbeiter Youtubes überprüft werden, d.h. es liegt in dessen Ermessen, ob das Video gesperrt wird oder nicht. Außerdem kann das mehrere Wochen dauern. Nutzt man Content-ID, wird ein Video sofort maschinell überprüft. Es kann allerdings vorkommen, dass der unberechtigte Uploader einen Widerspruch einlegt und das Video doch von Menschen geprüft werden muss. Dies ist allerdings sehr unwahrscheinlich, wenn der Content wirklich geklaut ist.


Das kann ich persönlich nicht direkt bestätigen, ich hab gestern Abend gerade (angestachelt durch diesen Thread hier) mal wieder auf youtube nach meinen Clips gesucht und prompt gleich 3 unrechtmäßige Uploads meines beliebtesten Clips gefunden, einer hatte inzwischen schon mehr als 30.000 Views. Ich habe alle drei Clips gemeldet und alle 3 waren innerhalb von 2 Minuten bereits mit dem Urheberrechtshinweis gesperrt. Ich bezweifel das dort noch eine Person dahinter stand und das noch überprüft hat. Ich denke das findet nur statt, wenn der Beschuldigte Einspruch dagegen erhebt und das wird bei so eindeutigen Fällen wohl kaum passieren.

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Oktober 2012, 10:39

Das kann ich persönlich nicht direkt bestätigen, ich hab gestern Abend gerade (angestachelt durch diesen Thread hier) mal wieder auf youtube nach meinen Clips gesucht und prompt gleich 3 unrechtmäßige Uploads meines beliebtesten Clips gefunden, einer hatte inzwischen schon mehr als 30.000 Views. Ich habe alle drei Clips gemeldet und alle 3 waren innerhalb von 2 Minuten bereits mit dem Urheberrechtshinweis gesperrt. Ich bezweifel das dort noch eine Person dahinter stand und das noch überprüft hat. Ich denke das findet nur statt, wenn der Beschuldigte Einspruch dagegen erhebt und das wird bei so eindeutigen Fällen wohl kaum passieren.
Gut, dann scheint es offenbar auch mit dieser Methode bereits automatisierte Abläufe zu geben. Mich würde interessieren, ob diejenige Person dein Video unberechtigt monetarisiert hat. Denn dann wäre dir ja im Prinzip ein wirtschaftlicher Schaden entstanden und ich frage mich, wie YouTube das dann regelt.

HTS_HetH

unregistriert

11

Dienstag, 30. Oktober 2012, 11:49

Ich glaube es war bei keinem der drei Clips Werbung geschaltet, bin mir aber auch gerade nicht mehr ganz sicher. Das Ding ist, für diese Urheberrechtsverstöße bekommste ja dann auch ne Verwarnung und nach glaube ich 3 Verwarnungen oder mit der dritten Verwarnung wird dir dann auch dein Account geschlossen. Ich meine sogar das du wegen sowas dein Adsense Konto verlieren kannst und das gilt ja angeblich auf Lebenszeit, also wenn du da rausfliegst, brauchste auch nicht mehr über Geldverdienen mit Google nachdenken.

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 30. Oktober 2012, 22:47

Ich meine sogar das du wegen sowas dein Adsense Konto verlieren kannst und das gilt ja angeblich auf Lebenszeit, also wenn du da rausfliegst, brauchste auch nicht mehr über Geldverdienen mit Google nachdenken.
Jap, wenn man die Nutzungsbedingungen von Adsense verletzt (z.B. auf eigene Werbung klickt), kann man auf Lebenszeit gesperrt werden.


Sorry an den OP, aber ich muss noch was anderes themenbezogenes loswerden:
Es gibt auf YouTube sogenannte Copyright-Trolle, das sind meist kleine Netzwerke, die fremden (z.B. Public Domain-) Content in das Content-ID einschleusen und unter deren Namen registrieren.
Wird also ein Video mit dem entsprechenden (eigentlich erlaubten) Inhalt hochgeladen, kommt sofort die Meldung, dass dieses Netzwerk die Rechte an dem Inhalt besitzt. Damit klaut das betrügerische Netzwerk die gesamten Adsense-Einnahmen des Videos, ohne einen Finger zu krümmen.
Ich spreche das deswegen an, weil ich grade selbst die Freude hatte, das am eigenen Leib zu erfahren. Erstmal ist man natürlich verdutzt, dass irgendein unbekanntes Netzwerk (hier war es "FuturaNetworks") die Rechte haben soll. Es gibt natürlich keine Angabe, welcher Teil des Videos ihnen gehören soll.
Es gibt zwar die Möglichkeit, auch hier Widerspruch einzulegen, aber das überlegt man sich zweimal, wenn im Formular eine digitale Signatur mit vollem Namen gefordert wird und bei Missbrauch rechtliche Konsequenzen oder Sperrung des Kontos angedroht werden.
Der Youtube-Support ist da leider nicht besonders hilfsbereit, denn denen kann es ja im Prinzip egal sein, an welchem der beiden YT-Partner sie mitverdienen.

HTS_HetH

unregistriert

13

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 09:02

Hatte exakt den gleichen Fall damals mit unserem "Black Horizon". Da ich aber wusste, dass die Musik von Michael Donner extra für unseren Film komponiert wurde, hatte ich natürlich auch keine Angst Einspruch zu erheben und siehe da, der Claim von denen war nach 1 Minute verschwunden... Das sind wirklich Betrüger die darauf bauen das die Leute eingeschüchtert werden durch solche Ansprüche. Wenn man sich sicher ist, das man keine Copyrights verletzt, immer gegen vorgehen!

Birkholz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. November 2012, 00:14

Vielleicht kann mir ja mal jemand mal helfen diesen Reupload hier sperren zu lassen. Bei mir will es nicht klappen... http://www.youtube.com/watch?v=D621YdRku44

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. November 2012, 11:01

Vielleicht kann mir ja mal jemand mal helfen diesen Reupload hier sperren zu lassen. Bei mir will es nicht klappen... http://www.youtube.com/watch?v=D621YdRku44
Urheberrechtsbeschwerden kann nur der Rechteinhaber geltend machen, also du selbst. Dieses Formular hast du ja schätzungsweise schon ausgefüllt, oder?
Ansonsten könnte ich nur einen bösen Kommentar hinterlassen :P

Inekai

Registrierter Benutzer

  • »Inekai« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 28. September 2012

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. November 2012, 11:34

Habe auch mal einen negativen Kommentar hinterlassen. Hoffe, das hilft Dir und der Typ löscht das Video wieder 8-)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. November 2012, 11:47

Habe ich auch gerade gemacht, vielleicht schließen sich ja noch ein paar Andere aus dem Forum an.

HobbyfilmNF

unregistriert

18

Donnerstag, 1. November 2012, 12:47

So Herr brechholz,
ich habe das auch mal gemeldet und nen kommentar hinterlassen.
Egal was man voneinander hält oder ob man die Arbeiten des anderen mag muss ich sagen das sowas garnicht geht.
Wie blöde ist der typ eigentlich sogar das Intro nocvh drinnzulassen wo man den Urheben sehen kann.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 334

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 1. November 2012, 12:49

Birkholz, nicht brechholz.

HobbyfilmNF

unregistriert

20

Donnerstag, 1. November 2012, 12:55

Birkholz, nicht brechholz.



Sicher?
Hmmm, ich könnte schwören das er bei unserem Treffen sich mit Brechholz vorgestellt hatte.

Spoiler Spoiler

Vieleicht habe ich ihn ja auch falsch verstenden als er durch nen supermarkt nach mir gerufen hatte in leichter Bierlaune :D Sorry Daniel aber das musst du dir bis ans ende deines Lebens anhören :D

Social Bookmarks