Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Knippi63

unregistriert

1

Donnerstag, 6. September 2012, 21:05

Slow Motion

Hallo miteinander ich hab da mal eine frage mit welcher zeitautomatig sollte ich mindestens arbeiten um Macher in der Bearbeitung eineverzerrungsfreie Slow Motion Szene zu erzeugen und sollte die Kamera auf 50i oder besser auf 25p eingestellt werden für eure Antwort vielen dank im voraus. Gruß Knippi63

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. September 2012, 00:05

50i ist besser für die Zeitlupe, weil es eben die Bewegungsabläufe in Zeitluper besser darstellen kann. Das liegt daran, dass statt in 25 Vollbilder in 50 Halbbilder pro Sekunde aufgenommen wird und somit der Bewegungsablauf detaillierter erfasst sind. Noch besser sind 50p, 60i oder 60p.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

JPStudioHD

unregistriert

3

Freitag, 7. September 2012, 17:32

Es gibt auch Programme, die durch das Berechnen neuer Bilder z.b. aus einer Aufnahme mit 25 Bildern pro Sekunde eine mit 1000 Bildern pro Sekunde machen können. Solche Programme sind z.b Twixtor (Als Plugin für After Effects und für ein paar Schnittprogramme) oder SlomoVideo (Freeware, kann man hier downloaden).
Dieses Video wurde z.b. mit Twixtor gemacht:

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 7. September 2012, 17:36

Es gibt auch Programme, die durch das Berechnen neuer Bilder z.b. aus einer Aufnahme mit 25 Bildern pro Sekunde eine mit 1000 Bildern pro Sekunde machen können.



Wie meinst du das denn jetzt??? das wäre ja jetzt rechnerisch das selbe Bild 40 Mal hintereinander und letztendlich auch nix Anderes als 25p. Kannst du vielleicht nochmal genauer beschreiben, wie du das gemeint hast?

JPStudioHD

unregistriert

5

Freitag, 7. September 2012, 21:21

Es gibt auch Programme, die durch das Berechnen neuer Bilder z.b. aus einer Aufnahme mit 25 Bildern pro Sekunde eine mit 1000 Bildern pro Sekunde machen können.



Wie meinst du das denn jetzt??? das wäre ja jetzt rechnerisch das selbe Bild 40 Mal hintereinander und letztendlich auch nix Anderes als 25p. Kannst du vielleicht nochmal genauer beschreiben, wie du das gemeint hast?

Die Software nimmt nicht das gleiche Bild 40x hintereinander, sondern interpoliert neue Zwischenbilder. Es werden quasi neue Bilder "erfunden".

Social Bookmarks