Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. Juni 2012, 17:03

Formatprobleme! HD 25p

Hallöchen,
wie ich bereits schon mal in einem anderen Thread erwähnt habe, bin ich gerade dabei einen 3min Kurzfilm für ein Uniprojekt zu drehen.
Nun ist die erste Drehperiode geschafft und übernächste Woche geht es in die zweite.
Dabei gibt jetzt jetzt jedoch noch ein Problem beim Capturen. Wir arbeiten mit der Sony HDR-FX7, die auf Mini DV Bänder aufnimmt.
Nun haben wir bereits mehrere Male versucht, das Material mit Priemiere Pro CS 4 zu capturen, aber irgendwie hat das bis jetzt noch nicht funktioniert!
Immer wenn wir das eingestellt haben, was wir wollten, dann hat es uns irgendetwas anderes ausgegeben. Wir wollen das Material in
HD 1280x720 (16:9), 25p, mit quadratischen Pixeln, aber eben in avi. Aber irgendwie will uns Primiere immer den ganzen Spaß in mpeg capturen.
Oder es machts in avi aber nur in einer Auflösung von 576x720 und dann eben nicht mit quadratischen Pixeln. Wir haben jetzt schon echt viel versucht, aber ich habe
keine Ahnung, wieso der das nicht macht und wie wir jetzt zu unserem Ziel kommen können. Habt ihr da vielleicht eine Ahnung?
Oder schon einmal das gleiche Problem gehabt? Gibt es alternativ eventuell andere Programme mit denen wir das machen können?
Wäre über eine Antwort echt dankbar.
LG Tine

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juni 2012, 17:29

Bei MiniDV kannst du nicht einfach einstellen, was du haben willst, sondern du musst einstellen, was die Kamera liefert. Sonst klappts nicht. Also vermutlich eben 1080iHDV.

3

Dienstag, 14. August 2012, 20:20

Hallöchen,
meine Prüfungszeit ist endlich vorbei, so dass wir jetzt fleißig in capturen und die Postpro starten können und wie ich heute mal wieder feststellen durfte: Es funktioniert alles nicht so, wie ich das will. Die Kamera nimmt tatsächlich in 1080i 25p auf. Das kann man ja auch locker lustig alles bei Adobe Premiere einstellen, aber dann kann ich es NUR in mpeg capturen - es gibt keine Möglichkeit (zumindest keine, die die lange Suche danach ergeben hat) mir das Material unkomprimiert in avi zu digitalisieren. Dann habe ich es mit Virtuel Dup versucht, aber leider hat dieses die Kamera nicht erkannt. Hat vielleicht noch irgendjemand eine Idee wie ich das Material anders als in mpeg capturen kann? Oder hatte schon einmal jemand ein ähnliches Problem?
Vielen Dank schon einmal für jeden Rat!

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. August 2012, 17:56

Du kannst das Material ausschließlich in MTS (MPEG Transport Stream) capturen - alles andere wäre auch sinnlos, da dies das Aufzeichnungsformat der Kamera ist.

Zum Capturen benutze das kostenlose Tool hdvsplit.
Das eingespielte Material kannst Du dann in Premiere importieren - in ein 1080i - Projekt bitte!
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

5

Donnerstag, 16. August 2012, 18:40

Vielen lieben Dank - ich werde es mal probieren. Tut mir leid, aber mit Mini-DV hatte ich noch nicht so wirklich viel zu tun^^
Also ist es so, dass ich wenn ich es in MTS capture, dass dies weniger verlustbehaftet ist, als wenn ich es in mpeg capture? Und es lässt sich auch problemlos in Premiere und AE importieren, ohne dass ich es davor noch einmal umwandeln muss?

Edit: Das von dir genannte Programm erkennt die Kamera leider auch nicht -.- Genau wie es schon bei Virtual Dub und noch einem anderem Programm war. KA warum nicht, denn bei Premiere gehts super. Nur hier eben nur in mpeg und das wollten wir ja eigentlich nicht :( Es handelt sich übrigens um die Sony HDR-FX7. Hatte schon einmal jemand ein Problem mit dieser Kamera beim Capturen oder sie schon einmal benutzt oder eine Idee, was ich nun noch probieren könnte? Es wäre echt schade, wenn wir dann mit komprmiertem mpeg Material arbeiten müssen...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tine« (16. August 2012, 19:31)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. August 2012, 21:11

MTS = MPEG2
Um auf ein Mini-DV Band in HD aufzeichnen zu können, muss das Material stärker als bei AVI-DV komprimiert werden, deswegen kommt hier MPEG2 zum Einsatz.
Beim Capturen wird die Aufzeichnung einfach 1:1 zum Computer kopiert - es gibt keine Verluste.
Und ja, das lässt sich absolut problemlos in Premiere/AE importieren und bearbeiten.

Ich habe mit dieser Kamera bereits gearbeitet. Du musst im Menü einstellen, dass die Ausgabe HDV ist, die Kamera darf nicht auf AUTO stehen.

Achja - und während des Capturens in HDVsplit sollte Premiere nicht laufen, damit sich die Treiber nicht ins Gehege kommen.

EDIT:
Hier hatte ich mal eine Anleitung geschrieben - ist zwar für die Sony V1E, aber die ist lediglich die Profiversion der FX7:
.avi in Premiere Pro nicht verwendbar // Firewire
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (16. August 2012, 21:23)


Es haben bereits 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Social Bookmarks