Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 27. Februar 2012, 21:23

Schauspielschule/-ausbildung

Guten Abend,

mit dem letzten Thema sind eigentlich alle Fragen beantwortet worden.
Nun wollte ich noch genauer ins Detail gehen.

Muss man Tanzen oder Singen können um auf eine Schauspielschule zukommen ?
Lernt man es da ?

Wenn man die Schauspielausbildung absolviert hat, stehen einem Castings offen bei denen man sich bewerben kann ???
Sollte man so gut sein und aufgenommen werden, darf man doch nach der Veröffentlichung des Films auf die Berlinale ?
Dort kann man doch sicher Kontakte zu Regisseuren, egal ob deutsch oder amerikanisch, knüpfen ??

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn alle Fragen beantwortet werden könnten

Mfg

*Nichtssagenden Threadtitel korrigiert*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. Februar 2012, 19:35)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. Februar 2012, 21:39

Naja Tanzen und Singen sind bei Schauspielschulen sicherlich nicht obligatorisch, ist aber oft ein Pluspunkt. In deutschen Filmen wird nämlich relativ wenig getanzt, noch weniger gesungen. Es sei denn du bist auf einer Musical-Schauspielschule ^^

Wohlmöglich bieten Schauspielschulen auch Tanz- und Gesangsprojekte an, werden aber nicht den Hauptschwerpunkt bilden. Vermutlich wird man jemanden dann in einer Tanz- oder Musikschule weiterleiten.

Eigentlich sind viele Schauspiele anfangs erstmal in Agenturen integriert, welche dir helfen, dich zu einem Film zu vermitteln. Sie können dich so für ein Casting vorschlagen.

Auf die Berliner darf, jeder der 18 ist. Ob du ein Logenplatz oder Kontakt zu hochrangigen Regisseuren bekommst, hängt sicherlich vom Erfolg des Films ab ^^

Knieriem

unregistriert

3

Dienstag, 28. Februar 2012, 14:03

normalerweise wird in grösseren schauspielschulen auch tanz- und gesangsunterricht angeboten. mitunter sogar fechtunterricht. was du vorher schon kannst, ist sicherlich nicht hinderlich.

und castings stehen nach der schauspielschule sowieso auf der tagesordnung. wundere dich aber nicht, wenn du bei 100 bewerbungen 99 oder gar 100 absagen erhältst.

Social Bookmarks