Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 16. Januar 2012, 17:05

Welche Software wird im professionellen Bereich verwendet?

Hi,

mich interessiert, welche Programme Filmstudios und Produktionsfirmen üblicherweise einsetzen für ihren Schnitt oder auch für komplexe Effekte/Compositing. Ich nehme an es gibt auch dort gewisse Standards, die häufiger verwendet werden als andere.

Bisher hab ich von dem AVID DS System gehört, das wohl zur Spitzenklasse zählt. Wie sieht das mit After Effects aus? Wird das wirklich verwendet oder ist das eher nur ein semi-professionelles Werkzeug für Privatgebrauch und kleine Firmen?

Mich interessieren die Programme, weil ich mich für einige Praktika beworben habe, bei denen Vorkenntnisse erwünscht sind. Ich konnte aber nicht genauer herausfinden, welche Software dort jeweils eingesetzt wird. Bisher kenne ich mich nur (aber immerhin sehr ausführlich) mit den Adobe CS5 Produkten aus. Würde mir jetzt gerne einige allgemeine Grundkenntnisse für wirklich professionelle Anwendungen aneignen.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Januar 2012, 17:12

Bei den richtig Professionellen wird so ziemlich alles verwendet. After Effects, Nuke, Final Cut, Premiere, 3ds Max, Maya, C4D, Blender, ZBrush, ... und was es sonst noch für Sachen gibt.

Es gibt nämlich kein einzelnes Programm, extra für solche Leute, das alles kann.

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Jumperman

unregistriert

3

Montag, 16. Januar 2012, 17:50

Wie Ezio schon schrieb ist eigentlich alles in Gebrauch.

Es kommt auch drauf an, wo du den Maßstab bei Professionell ansetzt. "Kleinere" Produktionsfirmen schneiden teilweise auch mit Adobe Premiere oder benutzen eben das, was sie kriegen können. Egal obs jetzt Freeware-Programme aus dem Internet sind oder sonst was. Auch je nach dem was dem jeweiligen Operator liegt. Eine Produktionsfirma, die nur einen einzigen VFX-Grafiker hat, wird eben die Software nehmen, die dieser bevorzugt. Drum lässt sichs pauschal nie sagen.

Bei den Großen Studios vorallem im Hollywood-Sektor hat sich im Schnittbereich vor allem Avid durchgesetzt (was ich persönlich nicht ganz verstehe, weil es von Handling eines der umständlichsten Schnitt-Softwares ist, die ich kenne). Bei 3D ist Maya relativ stark vertreten. Aber wie gesagt, ist selten, dass wirklich nur eins verwendet wird.

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. Januar 2012, 17:51

RTL schneidet z.B komplett mit Final Cut.

5

Montag, 16. Januar 2012, 19:31

Bei den Großen Studios vorallem im Hollywood-Sektor hat sich im Schnittbereich vor allem Avid durchgesetzt (was ich persönlich nicht ganz verstehe, weil es von Handling eines der umständlichsten Schnitt-Softwares ist, die ich kenne).


Kann ich so nicht ganz unterstreichen.
Wenn man Avid mit Avid eine Weile geschnitten hat und die ganzen Shortcuts erstmal rausgefunden hat ist es ein super Programm, mit dem man meiner Meinung nach schneller arbeiten kann als mit auf Maus-basierenden Proggrammen.
Ist aber auf jedenfall Geschmackssache.
Ich bin mit Avid in der Ausbildung "aufgewachsen" und mag das Programm echt gerne. :-)

Jumperman

unregistriert

6

Montag, 16. Januar 2012, 19:43

Ich bin mit Avid in der Ausbildung "aufgewachsen" und mag das Programm echt gerne. :-)

Das bin ich auch. Jetzt nach der Ausbildung bin ich sogar noch öfter gezwungen, damit zu arbeiten. Und nach 5 Jahren hasse ich das Programm noch genauso wie am ersten Tag :D

7

Samstag, 21. Januar 2012, 21:46

Danke für die Beiträge! Ich find das Thema recht interessant, werde mal ein bisschen weiter versuchen herauszufinden, was verschiedene Firmen noch so benutzen.

pixelbuilder

unregistriert

8

Montag, 23. Januar 2012, 09:35

Wie schon zu lesen war ist die Frage nicht wirklich zu beantworten. Genauso wie die Frage "Mit welchen Werkzeugen stellt Audi seine Fahrzeuge her?" eine recht umfangreiche Antwort gibt.

Hier mal eine kleine Auflistung an "Tools" die eingesetzt werden (kann Problemlos von jedem erweitert werden)

3d-Prog
Maya
Softimage
3dsmax

Modeling & Concepts
Zbrush
Mudbox

Texturen
Photoshop
Mari
Gimp :rolleyes:

Fx & Rigid Bodies & Crowd
Houdini (Simulationen, Partikel, prozedurales Modeling)
Thinking Particles (mit 3dsmax)
Pflow (mit 3dsmax)
Massive

Fluid & Smoke Simulationen
Realflow
Naiad
Houdini

Composition
Nuke
Fusion
Shake
After Effects z.T. mit Optical Flares

Render
PRman i.e. Renderman
MentalRay
Arnold
VRay

Plus eine Vielzahl von Plugins für die einzelnen Softwarepakete die hier nicht alle gelistet sind. Zum teil werden von den genannten Programmen nur ein Bruchteil für den eigentlichen "Shot" verwendet. Wichtig ist einfach das die Programme gut in die Produktionspipeline eingebunden sind und an den Schnittstellen möglichst keine Probleme auftreten.

Aber das wichtigste ist, das der "Künstler" den Film, oder Effekt macht und nicht das Programm. Selbst wenn jemand all das hier auf seiner Platte hat kommt i.d.R. nicht ein Film wie "Herr der Ringe" raus. :rolleyes:

P.S.
Die Reihenfolge hat nichts mit der Einsatzhäufikeit, oder Beliebtheit der Programme zu tun

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pixelbuilder« (23. Januar 2012, 10:15)


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

9

Dienstag, 7. Februar 2012, 13:19

Nur mal so eine Frage am Rande - welche Software beherrscht eigentlich auch professionelle Formate (2k oder sogar 4k)?

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Februar 2012, 13:31

Ich würde sagen so ziemlich jede. After Effects kann das, 3ds Max auch, ... (also die neueren Versionen, bei den alten weiß ichs nicht.)

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Social Bookmarks