Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lucky Luke

unregistriert

1

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 21:20

Was brauche ich zum Anfang für einen kleinen Martial-Arts Film?

hallo zusammen,

bin neu hier. und hab auch noch so gut wie gar keine erfahrung zum thema filme selbermachen. ich komme aus dem kampfsport bereich, und möchte nun meinen eigenen kleinen martical- arts film drehen. was genau brauch ich alles dafür? welche kamera würdet ihr mir empfehlen? was brauch ich sonst noch alles, und wodrauf muss ich achten? bitte mit kosten.
kann mir hier jemand weiter helfen?

danke schonmal im vorraus.

*Edit by Mod: Titel geändert. Bitte Boardregeln beachten!*

Zitat von »Boardregeln«

3. Aufmachung
a) Beiträge im Forum müssen immer einen aussagekräftigen Titel haben.
Ein Titel wie "Bitte helft mir!" oder "Ich komme nicht weiter" ist absolut nichtssagend und erschwert anderen
Usern die Zuordnung des Beitrages (um welches Thema es geht).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (22. Dezember 2011, 22:38)


Information

unregistriert

2

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 21:38

Wenn du nur kleine Geschichten machst empfehle ich dir einfach einen Camcorder der FullHD mit an Bord hat.

Für was größeres schau dich um richting Canon EOS

Lucky Luke

unregistriert

3

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 21:42

Ok fang erstmal klein an. Danke für die schnelle Antwort.
Und was für ein Computerprogramm? Reicht das Standard Programm von Windows 7?

Information

unregistriert

4

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 21:46

Windows Movie Maker für kleine Projekte ohne Spezial Effects " 0 Euro "
Sony Vegas - All in One - Schneiden , Effekte etc. " paar Hundert Euros "
After Effects - Profes. Programm " Spezial Effects " zum Schneiden dann "Premiere Pro" " mehrere Hundert Euros

Lucky Luke

unregistriert

5

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 21:58

Was ist genau mit den 'paar' 'mehrere' € gemeint?
Und womit fangt man an?

Information

unregistriert

6

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 22:16

Du fängst wenns nur kleine Projekte sind mit Windows Movie Maker
-
Im Professionellen bereich benutzt man Adobe After Effects
aber da After Effects nur für Effekte ist und nicht zum Schneiden bräuchtest du zzgl. noch Premiere Pro
zum Schneiden deiner Videos.

Kosten Punkt zwischen 1000-1500Euro
-
Und sony Vegas ist ein Allrounder dh. ( Schneiden , Mischen , Aufnehmen , Effekte , Keying usw. ) damit kann man alles machen ist zwar auf nichts Spezialisiert aber man
kann mit talent bessere Sachen rausbringen als einer der mit AFter effect arbeitet. (Skills und so )

Kosten zwischen : ab 500 Euro

-

Ich empfehle dir da das ein normaler Clip wird einfach Windows Movie Maker oder ein Schnittprogramm von MAGIX .

Magix ist kosten günstig , und mit skills kann man auch was auf die Reihe bringen...

7

Freitag, 23. Dezember 2011, 00:27

Magix Video Deluxe ist für den Anfang total empfehlenswert!
Kostet 60€, du hast mehrere Videospuren und kannst schon kleinere Effekte einbauen... für den Schnitt von kleineren Kampfszenen reichts allemal!
Das Programm ist auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis absolut top!

Grüße

8

Freitag, 23. Dezember 2011, 11:45

@Lucky Luke:
Lies Dich doch bitte hier im Forum mal etwas ein.
Deine Frage wurde schon gefühlte 100.000x gestellt.
Suchfunktion und "Kaufberatung" sind zum Beispiel ein unschlagbares Team....

Siehe auch hier in der Abteilung "Technik-Forum"...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 332

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:03

In diesem Sinne könnte man den Thread auch zumachen .. :)

HobbyfilmNF

unregistriert

10

Freitag, 23. Dezember 2011, 15:16

Vieleicht solltest du schauen ob hier jemand aus deiner Nähe kommt der das für dich drehen könnte.
Damit bist du auf der sicheren Seite und kannst dabei gucken womit er arbeitet und was du dir für weitere Aufnahmen selbst anschaffen kannst.

Social Bookmarks