Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Till

Registrierter Benutzer

  • »Till« ist männlich
  • »Till« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Dabei seit: 2. Dezember 2011

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Dezember 2011, 15:05

Schnitte pro Filmminute

Ich hab da mal eine Frage:
Weiß jemand wie viele Schnitte ca. pro minute in einem Film sind?
Einfach nur so ein paar charakteristische Zahlen

Vielen Dank im Vorraus Till

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 4. Dezember 2011, 15:15

Das kommt total auf den Film an!
In einem Action-Film wirst du wesentlich mehr Schnitte finden als z.B. In einem Liebesfilm.
Deshalb wirst Du wohl auch keine zufriedenstellende Antwort auf Deine Frage finden denke ich.

Gruß JoJu

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:10

Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Je nach Art des Films würde ich mal sagen, 0-60 Schnitte pro Minute.

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Dezember 2011, 17:52

Auf eine Minute kann man sowas nicht pauschal berechnen, die Gründe dafür wurden genannt. Man kann allenfalls auf die gesamt Länge einen Durchschnitt ermitteln. Ich schätze mal so um die 6-10 Sekunden ist ein nicht unübliches Interval.

Schneller als 60 geht auf alle Fälle. Wenn man auf einen schnellen Takt schneidet (z.B. HiHat oder Bassdrum), können es in extrem Fällen auch alle 5-10 Frames Schnitte sein. Bsp. Musikvideo Wechsel von Nahaufnahme->Halbtotale einer Person. Mit den richtigen Bildern kann man das sogar eine Minute und länger am Stück machen.

O.T.... Wenn man dieses Schnitttempo steigern will (was von der Wahrnehmung her eigentlich nicht möglich ist), kann man das Bild z.B. über einen Fisheye-Effekt in 1 Sekunden Intervalen leicht aufblähen und wieder verkleinern (pumpendes Bild). Damit wird die Trägheit des menschlichen Auges simuliert und das ganze wirkt ein bißchen so als hätte man eine imaginäre "Schallmauer" durchbrochen.

  • »Rolf Höhne« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 8. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Dezember 2011, 21:41

"Ein Lidschlag, ein Schnitt"

... das wäre vielleicht auch ein interessantes Buch für dich.

Verwendete Tags

cuts

Social Bookmarks