Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Juli 2011, 14:24

Neuling auf ganzer Linie sucht Tipps

Hallo Zusammen!

Ich bin gerade auf dem Trip Kurzfilme selber drehen und bearbeiten zuwollen.

Daher wollte ich mich bei euch informieren ob ihr möglicherweise 1-2 Tipps habt welche "Cam" für einen blutigen Anfänger wie ich einer bin geeigent ist bzw in Frage kommt, und welches Progamm bevorzugt empfiehlt wird für die Bearbeitung als Neueinsteige.



Mfg

Christopher

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 333

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juli 2011, 15:12

Zur Verarbeitung ist Magix für Anfänger nicht schlecht.

Was willst/ kannst du für die Kamera denn ausgeben? Schau einfach mal in die Slashcam-Camcorder-Datenbank, da findest du viele Informationen.

Du solltest darauf achten, dass die Kamera einen Mikrofonanschluss hat und sich die Belichtung komplett manuell einstellen lässt. Dann bist du mit dem Ding gut aufgestellt, falls dich die Filmwut packt :)

3

Mittwoch, 27. Juli 2011, 15:29

Danke für die schnelle Antwort.

Ich hätte mir das in der Preisklasse 300-400 Euro vorgestellt. Nur hab ich leider keine Ahnung was ich für Voraussetzungen benötige um mit der Cam einen brauchbaren Film zu drehen. Hast vll. einige Details was "no go" und "must have" ist??

Thanks

4

Donnerstag, 28. Juli 2011, 07:23

Ist es sooo schwer, die Suchfunktion zu benutzen? Was glaubst Du, warum hier nur zwei Leute antworten?
Genau, weil hier jeden Monat 100 Anfragen zum selben Thema einlaufen...
:rolleyes:

DSLR und Camcorder...
;)

5

Donnerstag, 28. Juli 2011, 09:57

Camcorder

Danke, habe mich durchgelesen und bin zum Entschluss gekommen. Ich benötige einen Camcorder.

Da ich leider nciht soviel Grundwissen besitze bitte ich um 1-2 Produktvorschläge für folgende Dinge die ich damit machen möchte:


Er müsste in- und outdoor verwendbar sein / eher Outdoor mit viel bewegung. Hierbei würde ich lieber abstriche in punkto schärfe anstatt bei Licht machen. Auch gerne mit der möglichkeit andere Objektive anzubringen.

3D ist komplett unnötig.
TV/PC ist alles anschaffbar.

einige Szenarien:

Filmen aus dem Auto.
Einen spaziergang durch den Wald mit verdiedenen Lichtverhältnissen.
uA auch wieder ein Indoor Video wie zB ein Interview.

Wüsste wer ein annehmbares Gerät was ca. meine Wünsche erfüllt?

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jaba« (28. Juli 2011, 10:58)


rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:47

Mhm... also ich weiß nicht ob Du da für 400,- Euro was bekommst, was Deinen Wünschen entspricht. Wie wäre denn die Anschaffung einer gebrauchten Kamera z.B. Panasonic HDC-SD1 (Sehr Gut im Lowlight nicht so gut bei schnellen Bewegungen) für ca. 200,- Euro. Damit kannst Du ein paar Monate testen und rausfinden was Du mehr benötigen würdest. In einm halben Jahr verkaufst Du die SD1 (ist sehr Preisstabil) und kaufst dann etwas was Deinen Ansprüchen mehr entgegenkommt.

Ich schlage die Panasonic vor, weil ich selber 2 davon für habe (für Making-Of, Livemittschnitte und Clips fürs Internet) , wenn jemand vergleichbare Cams kennt, kann er die ja vielleicht auch vorschlagen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks