Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PlunChilla Prod.

unregistriert

1

Freitag, 15. April 2011, 14:33

Bewerbungsfilm für Ausbildung: Material

Tag Leute,
ich produziere grad einen kleinen 1-Minütigen Bewerbungsfilm für eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton
Also es ist mehr eine Darstellung meiner Kenntnisse nett verpackt als Anhang an eine normale Bewerbung.

Frage 1 wäre:
Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Wie viele Leute machen so was und auf welchem Niveau?
Ich dachte mir einfach, es kommt besser, als so ne otto-normalbewerbung.

Da ich nun noch keine richtigen Filme gedreht habe, sondern immer nur sachen, um irgendwelche Effekte in After Effects zu testen, kann ich natürlich auch nicht viel vorweisen, also habe ich allerlei Effekte reingebaut.

Frage 2 ist:
Ich würde gern noch ein paar andere Aufnahmen mit reinnehmen, nur zum Spaß, wie einen Surfer auf einer Riesenwelle oder einen Freeclimber oder weiß der Geier, aber auf z.B. Archive.org finde ich nur bescheidene Aufnahmen.
Wie ist das mit Videos auf Youtube? Muss ich den uploader fragen, ob ich das verwenden darf, oder muss ich im Video eine art Quellenverweis anfügen?
Was ist da zu beachten?


Frage 3:
Was würdet ihr mir sonst noch raten?
Und wie ist das mit dem Format?
Die Bewerbung sendet man ja per Mail ein, aber den Film hab ich nun in 1280:720 ge"dreht".
Ich kann da ja keinen 100mb anhang dranhängen, aber in welchem Format soll ich den denn abschicken?

Vielen dank schonmal!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. April 2011, 14:57

Wieso möchtest du denn Material von anderen in dein Film einbringen? Das wäre ja eigentlich quatsch^^ Film irgendwas selber.
Ansonsten müsstest du schon die Leute auf youtube um Erlaubnis fragen.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. April 2011, 15:23

Ich hab für die Bewerbungen ein Showreel meiner bisherigen Arbeiten zusammengeschnitten, auf DVD gebrannt, schönes Cover bei und mich per Postweg beworben. Ansonsten im Anschreiben vermerken, dass du bei Bedarf auch gerne eigene Arbeiten nachreichen kannst. ODER einfach im Internet hochladen und nen Link anfügen.

PlunChilla Prod.

unregistriert

4

Freitag, 15. April 2011, 15:48

Ja das mit im Internet hochladen ist garkeine schlechte Idee, hatte ich auch schon in Betracht gezogen.

Warum ich Filme von anderen einbringen will:
Ich wohne hier leider relativ abgeschnitten von naturellen Besonderheiten, wie 4 Meter hohen Wellen oder Bergen.
Ich möchte es einfach besonders haben, denn ein Kerl, der übers Feld hampelt, hinterlässt nicht wirklich einen großen Eindruck.


Und zum Download von Youtube Videos:
Manche Videos werden ja von 5 verschiedenen Leute wiederholt hochgeladen.
Muss ich da wirklich nur einen Uploader frage? wäre ja möglich, dass der nichtmal die rechte hat, das hochzuladen.

Letztendlich ist es ja auch nicht kommerziell, denn ich schicke es denen, sie gucken es sich eine minute an und anschließend sagen sie: Den nehmen wir.
Danach wird es ja quasi nie wieder jemand sehen und so doll, dass sie es klauen und ins kino bringen, wird es ja auch wohl nicht^^

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 334

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. April 2011, 15:40

Wenn du fremdes Material in dein Showreel einbaust, bist du ohnehin sofort raus. Film selber. Kreativität gehört zum Job. Die wollen doch sehen was DU kannst, nicht was andere können?!

Schattenlord

unregistriert

6

Sonntag, 17. April 2011, 19:32

Da ich nun noch keine richtigen Filme gedreht habe, sondern immer nur sachen, um irgendwelche Effekte in After Effects zu testen, kann ich natürlich auch nicht viel vorweisen, also habe ich allerlei Effekte reingebaut.

Dann vergiss das mit der Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton mal ganz schnell wieder. Wenn du da eine Ausbildung machen willst, brauchst du praktische Kamera-Vorerfahrungen.

Mach lieber erstmal irgendwo ein Praktikum, oder, wenn du unbedingt eine Ausbildung machen willst, geh mehr in Richtung Schnitt, da du da ja schon Vorerfahrungen hast, wie du sagtest. Ich mache zum Beispiel momentan eine Ausbildung zum Film- und Videoeditor, das dürfte auch eher deine Richtung sein.

Davon abgesehen: Niemals fremdes Material nutzen! Das fällt nur auf dich zurück und kann mehr Probleme schaffen, als es lösen kann.

Viel Glück!

Schattenlord

Sketch

Compositing Artist

  • »Sketch« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. April 2011, 13:14

Da ich nun noch keine richtigen Filme gedreht habe, sondern immer nur sachen, um irgendwelche Effekte in After Effects zu testen, kann ich natürlich auch nicht viel vorweisen, also habe ich allerlei Effekte reingebaut.

Dann vergiss das mit der Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton mal ganz schnell wieder. Wenn du da eine Ausbildung machen willst, brauchst du praktische Kamera-Vorerfahrungen.



Das ist aber nun wirklich Quatsch. ;)

Vorerfahrung kann nicht schaden, ist aber keinesfalls in jedem der vielen Bereiche der Ausbildung erforderlich. Geh entweder raus ein paar Sachen selbst drehen und schneide die Sachen, die du bisher schon gemacht hast zu einem Reel zusammen. ;)

Ich würde das ganze einfach auf DVD brennen und mit einreichen und nicht online stellen, sonst hast du immer irgendwelche Rechte Probleme, wenn nicht alles von dir stammt.
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Jumperman

unregistriert

8

Montag, 18. April 2011, 13:33

@ Sketch:
Da muss ich widersprechen. Bei meinen Bewerbungen zur Mediengestalter-Ausbildung wurde in allen Unternehmen extrem nach praktischer Erfahrung gefragt. Da gabs Theorie- und Praxis-Tests und in den Gesprächen war das immer ein ganz wichtiger Punkt. Ich war da echt verdammt froh, dass ich vorher fast ein Jahr lang Praktikum bei einer professionellen Produktionsfirma gemacht habe, sonst hätte ich da gar nichts reissen können!
Showreel-DVDs werden bei sowas leider fast nie angesehen. Hab damals auch eine mitgeschickt und bei keinem einzigen Unternehmen wurde sie angesehen.
Von daher sollte man da auf jeden Fall viel Praxiserfahrung vorweisen und zeigen können. Ist für die Personalabteilungsleute, die die Bewerber aussuchen, immer viel wichtiger als alles andere.

Also ich rede jetzt hier von den Erfahrungen, die ich bei Bewerbungen zu nem Ausbildungsplatz gemacht habe. Bei Bewerbungen für "echte" Jobs siehts natürlich wieder anders aus.

Sketch

Compositing Artist

  • »Sketch« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 18. April 2011, 13:55

Hmm, und ich hab eher gegenteilige Erfahrungen gemacht. Zwar konnte ich auch einiges an Praxiserfahrung vorweisen (keine professionellen Referenzen, aber Studentenprojekte halt und sowas), aber als ich zu 'nem Bewerbungsgespräch eingeladen wurde, sagte man mir, ich sei gerade wegen meines Reels eingeladen worden (vermutlich weil das Zeugnis nicht zu 100% überzeugen konnte :D) ...
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 344

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. April 2011, 11:36

Ich fühl mich irgendwie veranlasst, nochmal das betonen, was unter anderem joey23 schon geschrieben hat. Wie kommst Du auf die Idee, fremdes Material in Deine Bewerbung einzubauen? Eine bessere Methode, das von Anfang an scheitern zu lassen, gibt es doch gar nicht. Und da geht es ja noch nicht mal um die Rechte, die Du damit verletzen würdest, sondern einfach um die Frage, was Du denn damit zeigen willst? Wenn Du offenlegst, dass das Material nicht von Dir ist, kann man also daran erkennen, dass Du Videos herunterladen und in ein Schnittprogramm einfügen kannst. Wow. Oder aber du willst täuschen und so tun, als sei es Dein Material, dann fliegst Du aller Wahrscheinlichkeit nach sofort raus, wenn das auffliegt. Ist doch nicht viel anders, als würdest Du dich mit einem falschen Lebenslauf bewerben, eine Doktorarbeit vortäuschen etc. Nimm´s mir nicht übel, aber eine so abwegige (um nicht zu sagen bescheuerte) Idee habe ich wirklich selten gehört.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 19. April 2011, 11:54

Bei mir hatte ich eine DVD mit ganzen Trailern, Kurz und Werbefilmen dazugepackt.
Am Telefon meinten die aber auch schon dass es unwarscheinlich wird dass sich die Chefs das überhaupt anschauen.
Ich denke auch dass Praktikas, Kurse und Nachwuchsfilmpreise mehr Wert haben als die Showreel DVD.

PlunChilla Prod.

unregistriert

12

Dienstag, 19. April 2011, 12:58

Ok Leute , die Idee mit dem fremden Material habe ich schon wieder verworfen und es ist im Nachhinein betrachtet auch wirklich ein wenig unsinnig gewesen.

Das fremde Material wollte ich auf keinsten Fall als mein eigenes verkaufen.
Ich dürft jetzt lachen oder euch an die stirn fassen, aber ich habe vor einiger Zeit eine Folge von "How I met your mother" gesehen, in der Barney folgendes Bewerbungsvideo präsentiert. Ich hielt das für eine ganz lustige Idee und hatte auch so etwas vor.
Dass den Leuten in der Firma das klar sein sollte, dass ich keine Aufnahmen von Monstertrucks, Mörderwellen oder all den anderen Sachen habe, davon ging ich eigentlich aus.
Letztendlich hätte man diese Idee wohl früher selbst haben müssen, weil sie nun wahrscheinlich (sofern einer da die Serie kennt) einfach nur dumm und geklaut rüberkommt...abgesehen davon hätte ich kein Lied, das ich selbst singen könnte :rolleyes: .


Zum Thema Erfahrung:
Du einige von euch mögen ja Recht haben, dass es von Vorteil ist, diese mitzubringen aber letztendlich darf ich mich ja wohl überall Bewerben. Außerdem geht es in dem Beruf ja auch um Kreativität und nicht nur bloßes Können.
Wenn die nein sagen, dann ist das so, aber wenn man selbst schon nein sagt, dann könnte ja jeder seine Träume in die Tonne treten, nur weil irgendwer gesagt hat, das geht nicht.
Abgesehen davon bewerbe ich mich auch auf Praktika.

Inwiefern diese Videos angesehen werden, kann ich leider nicht sagen, aber es ist wohl allemal besser, eins mitzuschicken, als bloß eine Standartbewerbung da hinzuschicken. Wenn das dann auch noch kurz und kompakt ist, werden sich wohl einige Chefs die Minute nehmen.


Da ich nun einiges Material gedreht und auch eingebaut habe und mein Video bald visuell gesehen fertig ist, bleibt eine Frage für mich offen:
Woher nehme ich nun die Musik?
Erstens brauche ich Sounds, wie z.B. Laserstrahlen, ein Metalltor das zufällt oder ein alter Fernseher, der ausgeschaltet wird.
Zweitens brauche ich Musik. Da ich weder ein guter Klavierspieler bin, noch das Eqipment habe, sowas in guter Qualität aufzunehmen, muss ich es wohl irgendwo hernehmen.

Seiten wie Soundsnap sind mir bekannt, aber kostenlos wäre natürlich schöner :S und längere Musiktitel (bei mir z.B. Klaviermusik für Naturaufnahmen) finde ich auch nur recht wenig und wenn, dann passen sie nicht wirklich gut.
Habe hier im Forum nur wenige Threads gefunden, die das Thema behandeln.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 19. April 2011, 13:30

Oh Gott was war das denn? xD
Du willst SO EIN BEWERBUNGVIDEO verschicken?

Wie alt bist du nochmal?
Das kann nicht dein Ernst sein. xD

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 344

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 19. April 2011, 13:34

Also, was Musik angeht, gibt es auch hier im Forum schon ein paar gute Hinweise. Hast Du Dir mal die Freebies auf der Homepage von Michael Donner angehört? Oder dies hier GEMAFREIE Musiklibrary "Scoring Sessions" Vol. 1 (Sebastian Schell)?

Außerdem gibt´s hier im Forum ja den Stock Footage-Thread, der Hinweise sowohl zu Musik als zu sonstigen Sounds enthält. Spontan fällt mir zu "Laserstrahl" die FXhome-Seite ein, da gibts z. B. einige "futuristische Gun-Sounds". Vielleicht passt davon etwas. Ein Schalter-Klicken kannst Du ja vielleicht relativ leicht selbst aufnehmen. freesound.org ist außerdem auch keine schlechte Adresse, allerdings gibt´s da auch viel "Schrott" und man kann einige Zeit damit verbringen, das Richtige in guter Qualität zu finden. Viel Erfolg.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

PlunChilla Prod.

unregistriert

15

Dienstag, 19. April 2011, 14:03

Hey HMF,
das hat mir sehr weitergeholfen! Habe da schon ein Stück in Aussicht, das sehr gut zu passen scheint und die Sounds werde ich auch noch auftreiben.
Vielen dank!

Ich weiß, dass dieses Video überdreht war, schließlich war es teil einer Comedyserie.
Es geht dabei ums Prinzip.
Ich habe noch keine großen Preise oder ähnlches gewonnen und man muss bei denen im Gedächtnis bleiben und das geht nicht mit einem Stück Papier, auf dem steht: Ich habe 3 Prakika absolivert.
Bei einem solchen Video sagen die: Wow, der Kerl hat Eier, sowas hier einzuschicken! Den gucken wir uns doch mal an.Nein sagen können wir immernoch.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 19. April 2011, 17:08

Ich kann dir ein Lied singen! :)

PlunChilla, he's so awesome! Awesome, aswesome! AWESOOOOOOMEE!!!

Verwendete Tags

Ausbildung, Bewerbung, Footage

Social Bookmarks