Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Weasel1988

unregistriert

1

Samstag, 12. März 2011, 09:22

Filmen bei Nacht - worauf muss ich achten

Wir starten bald unser neues Projekt, wofür einige Szenen bei Nacht stattfinden sollen. Da wir schon ein/zwesimal bei Nacht gedreht haben, aber die Ergebnis immer ziemlich bescheiden waren, wollte ich mir nun mal ein paar Tipps einholen, wie man möglichst gute Shots bei Nacht erzielen kann. Welche Lichtquellen sollte man nutzen, oder sollte man vielleicht gar bei Tag drehen und alles am PC auf Nachts trimmen? Wir hätten dazu After Effects zur Verfügung, allerdings habe ich keine Ahnung, ob und wie das damit geht.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 12. März 2011, 09:46

Wenn du keine AE Ahnung hast, dann drehe bei Nacht.

Wichtig ist eine gute Beleuchtung. Normal nimmt man Scheinwerfer als Lichtquelle ;) Sei kreativ. In einer Stadt ausleuchten dürfte kein Problem sein, da gibt es Licht von Straßenlaternen, Autos (Fernlicht ist auch eine gute Lichtquelle)... Im Wald hast du es schwerer. Da ist so gut wie jedes Licht, dass du aufbaust unnatürlich. Da gibt es nur den Mond, also musst du deine Beleuchtungen als Mond "aufstellen".

Zu beachten ist, dass trotz Dunkelheit, Gesichter gut ausgeleuchtet und erkennbar sind. Bildrauschen sollte vermieden werden, kommt aber meist auf den Kameratyp an. Automatisches Gain auf jeden Fall ausstellen und auf 0db stellen.





Weasel1988

unregistriert

3

Samstag, 12. März 2011, 12:34

Danke schonmal für die Tipps. Es handelt sich bei den Szenen ausschließlich um Szenen in der Stadt. Das passt ja schonmal.

Ich kann mit AE zwar Mündungsfeuer machen und dafür sorgen, dass sich der Schlitten einer Waffe bewegt, aber das war es dann auch schon. Eine Szene nachträglich auf Nacht trimmen, wäre auch meine letzte Option gewesen. Da gibt es ja selbst viele Hollywood-Filme, die das nicht vernünftig hinbekommen. Und es soll am Ende schon gut aussehen.

Welche Lichtquellen nutzt ihr so für Nachtszenen? Gibt es da irgendwelche guten Scheinwerfer oder so, die man online kaufen kann?

Mr Dude

unregistriert

4

Samstag, 12. März 2011, 13:04

Wenn du alles gut vorplanst, könntest du auch in der Dämmerung drehen (vorausgesetzt die Szene ist nicht so extrem lang). Das kannst du ja immernoch etwas abdunkeln, ohne dass man es mitbekommt. Das Hauptproblem beim auf Nacht Trimmen am PC ist der Himmel. Den bekommt man immer schlecht so hin wie er eigentlich aussehen würde. Wenn du den also komplett rauslassen kannst, umso besser.

Hast du an deinem Drehort Steckdosen oder brauchst du was mit Akku? Bei ersterem stinknormale Bauschinwerfer aus dme Baumarkt, mit Farbfolien bekommt man das Licht auch gut hin, Steckdosen-Dimmer noch davor - Passt. Bei Akkus gibts viele Handlampen mit LEDs, aber die sind meistens sehr Blaustichig und streuen kaum. Da müsstest du noch genauer mit Folien arbeiten um die Farbe besser hinzubekommen. Ansonsten: Auto hinstellen, Fernlicht an. Denk da aber daran, dass sowas die Batterie leer macht :D Ich hab bei meinem letzten Nachdreh drie Autos zum Ausleuchten gehabt und davon dann zwei anschieben müssen :D Sowas kann man aber mit neueren Autos nicht machen...

5

Samstag, 12. März 2011, 13:49

Solltest Du nen 35mm-Adapter haben, lass ihn weg!

Leuchte aus, soviel Du kannst. Dunkler machen kannst es am PC immer noch, aber heller und rauschfreier nicht!
Bildinformationen, die nicht da sind, sind verloren.
Lampen immer entsprechend der örtlichen Gegebenheiten plazieren, also da wo Strassenlaternen sind,
kommt auch ein Scheinwerfer (mit Diffusorfolie, sonst bekommst Du zwei Schatten!) hin, etc.

Kabeltrommel sollte dabei sein.
erstmal Probeaufnahmen machen und Helligkeit checken. Wenn´s nicht passt: Mehr ausleuchten.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 12. März 2011, 13:54

@Purzel: Aus Interesse und eigener Planung: wieso?





Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. März 2011, 15:24

Wenn du die Möglichkeit hast, an ne DSLR mit nem lichtstarken Objektiv zu kommen, solltest du am besten damit drehen. Wenn du wie gesagt in der Stadt mit Laternenlichtern oder beleuchteten Werbereklamen dreht, könnte evtl. sogar schon das vorhandene Licht ausreichen. Dann würde ich extra noch einen kleinen Handscheinwerfer mitnehmen (diese riesigen Taschenlampen^^), um das Gesicht aufzuhellen.

Weasel1988

unregistriert

8

Samstag, 12. März 2011, 18:29

Zitat

kommt auch ein Scheinwerfer (mit Diffusorfolie, sonst bekommst Du zwei Schatten!) hin, etc.
Was für Folien sind das und wo bekomme ich die her? Ansonsten schonmal danke für eure umfangreichen Antworten!

9

Samstag, 12. März 2011, 19:01

Was "@Purzel: Aus Interesse und eigener Planung: wieso? "...
was genau meinst Du?

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 12. März 2011, 19:04

Sorry... ich meinte, dass ich wissen möchte, wieso man den Adapter weglassen soll. Plane auch eine Nachtszene aber hätte ihn jetzt verwendet.





LightPig Production

unregistriert

11

Samstag, 12. März 2011, 21:35

Der Adapter führt zu Lichtverlust, die Stärke hängt natürlich von der Qualität des Adapters ab.
@Weasel: Solltest du, wie oben schon gefragt, Steckdosen haben. Würde ich dir auch ein Spitzenlicht empfehlen. Also ein Licht welches von hinten, oben auf den Schauspieler leuchtet. Das gibt den Kanten des Schauspielers eine leichte Umrandung und hebt ihn vom Hintergrund ab.
In manchen fällen, ist dieses Licht aber auch unerwünscht, da es selten den real vorhandenen Lichtquellen entspricht.
Aber ob es nun Real aussieht oder nicht, es erzeugt einen schönen Effekt :)
Hier ein Pic von eigenen Lichtproben (wo grade nur das Spitzenlicht und ein Aufheller-Licht an ist):

Weasel1988

unregistriert

12

Sonntag, 13. März 2011, 09:49

Das Spitzenlicht gefällt mir sehr gut, allerdings finde ich bei deinem Shot das Gesicht viel zu dunkel.

13

Sonntag, 13. März 2011, 16:43

@SR-Pics:

Habe den Shoot35-Adapter in Vollausführung (welcher jetzt echt kein schlechter Adapter ist!), und der schluckt schon ne halbe Blende, was aber bei Nacht einfach zu viel ist.
Trotz Ausleuchtung und Strassenlaternen: Test FX1000 und Shoot35, grieselt streckenweise zu arg! (In Vollbild und 720p schauen).

Wenn Du einen 35mm-Adapter benutzt, musst Du ausleuchten!
Wir hatten zusätzlich bis zu drei 650W-Scheinwerfer im Rennen. Das Licht verliert sich aber leider in der Ferne und näher hätte es zu krasse Schatten geworfen.
Frostfolien hatten wir nicht, nur Farbfolien... Musst auf jeden Fall vorher mal testen.
Habe Dir mal ein paar Bilder vom Dreh gepostet, damit Du siehst unter welchen Lichtbedingungen wir gedreht haben.
(Nix mit "blaue Stunde"... es war finster wie im Affen*rsch...)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

SR-Pictures

LightPig Production

unregistriert

14

Sonntag, 13. März 2011, 19:23

@ Weasel: Ich hab ja geschrieben, es war nur Spitzenlicht und ein kleiner Aufheller an. So macht man das beim Ausleuchten. Man setzt jedes Licht einzeln und erst am Schluss schaltet man alle ein...

Social Bookmarks