Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LowBudget88

unregistriert

1

Montag, 14. Februar 2011, 13:18

Hallo Ich bin neu hier! Vorstellung + Fragen (Equipment/Studium) + 1. Projekt "Dokumentation"

Hallo liebe Amateurfilmer/innen,

Ich bin eben durch Zufall auf dieses Forum aufmerksam geworden und habe nicht lange gezögert und mich dann umgehend angemeldet :D
Zu meiner Person ist folgendes zu sagen, bin 22 Jahre alt/jung wie auch immer und wohne momentan am schönen Bodensee. Durch div. Praktikas
und noch nicht genau definierbare Zukunftsvisionen/träume in der Vergangenheit habe ich erst jetzt meinen Weg gefunden. Ich habe zu letzt ein
FSJ im Bereich Kindertagestätte gemacht, welches mir auch richtig Spaß gemacht hat aber mich doch nicht ganz erfüllt hat, mich gegen den Ausbildungs-
bzw Schulplatz entschieden. Danach war ich mit meinen sieben Sachen 5Monate in Australien unterwegs und im Anschluss daran noch 1 Monat in Thailand.

In der Vergangenheit habe ich mich aber immer schon für einen Beruf im kreativen Bereich interessiert, und auch ein Praktikum als Fotograf gemacht. Hat mir
auch richtig Spaß gemacht, allerdings auch nicht erfüllt. Habe dann auch als Partyknipser und in eigener Sache Erfahrungen gesammelt. Allerdings wird das mehr
ein Hobby bleiben. Für Filme habe ich mich schon immer interessiert, und auch immer davon geträumt in eigener Sache zu produzieren, und zu schaffen, weil man
einfach viel mehr Möglichkeiten hat sich auszuleben und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Mein Plan sieht bis dato so aus, mich an einer Privatschule für einen
der beiden Studiengänge zu bewerben. Das wäre einmal der Studiengang von L4 in Berlin (Filmproduktion & Regie) oder von SAE das (Film Making Diploma) mit Anschluss
von einem Auslandssemester um dann den BA zu kriegen. Wenn es zu den genannten Schulen Erfahrungen gibt, würde ich mich sehr auf Antworten freuen. :thumbup:

Im nächsten Monat werde ich für 3-4 Wochen in den Norden von Indien gehen und meine Verwandtschaft besuchen, welche ich schon mehrere Jahre nicht mehr gesehen habe.
Und hier würde auch mein 1. Projekt im Sinne von einer Kurzreportage statt finden, habe da an etwa 10-20 Minuten gedacht, aber das kann ich jetzt noch nicht pauschal sagen.

Themeninhalte habe ich mir u.a folgende vorgestellt:

Der Unterschied von Arm und Reich -

* Das Kastensystem
* Die unterschiedlichen Lebensumstände von Arm und Reich
* Sklaverei und Kinderarbeit
* Besuch von einem Lebradorf/Slum
* Der Frauenfeiertag Holi
* Besuch im Goldenen Tempel
* Der Unterschied von Frau und Mann in Indien
* Vielseitigkeit von Indien
* Essensgewohnheiten
* Unterschied von Sikh und Hindus
.... mehr fällt mir grad spontan nicht ein.
? Was für Punkte würden euch noch interessieren?

Als Equipment habe ich eine EOS 550D + Stativ + Objektiv => glaub 17mm - 56mm (finds grad nicht)
- Audiogerät imho keins vorhanden (zwingend notwendig??) gutes Einsteigergerät?

- Welche Programme werden in der Videobearbeitung und im Schnitt verwendet? Hab bisl mit Aftereffects herum experimentiert :)

Ich denke das war es erstmal, freue mich natürlich auf zahlreiche Antworten. :rolleyes:

Thom 98

unregistriert

2

Montag, 14. Februar 2011, 14:57

Zur SAE, schaue dir mal das hier an: Filmhochschule

Als Audioequipment auf jeden Fall ein externes Mikro wie das Rode Videomic oder das Rode NTG2 kaufen und das entweder mit einem Vorverstärker wie dem Art Tube MP http://www.thomann.de/de/art_tube_mp.htm direkt in die Kamera stecken und mit dem Magic Latern Firmware Hack den Audiopegel manuell regeln - oder aber mit einem externen Recorder wie dem http://www.tascam.de/dr-100.html oder dem Zoom H4n extern aufzeichnen. Der interne Kameraton wird dich nicht zufrieden stellen.

Für die Doku solltest du des weiteren jede Menge Speicherkarten mitnehmen und wenn möglich einen Laptop mit einer (oder zwei) großen externen Festplatten um was Material zu sichern und ggf. auch vor Ort schon zu sortieren/schneiden.

Videoschnittprogramme gibt es reichlich! Adobe Premiere Elements, Magix Video Deluxe Plus, Pinnacle Studio, Final Cut Express (Mac OSX) und Ulead Videostudio gibts jeweils um die 100€; die nächste Stufe wäre Sony Vegas oder Canopus Edius für knapp 400 und drüber dann noch Adobe Premiere Pro und Apple Final Cut Studio für um die 1000€.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 334

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. Februar 2011, 17:24

Zitat

Als Audioequipment auf jeden Fall ein externes Mikro wie das Rode Videomic oder das Rode NTG2 kaufen und das entweder mit einem Vorverstärker wie dem Art Tube MP http://www.thomann.de/de/art_tube_mp.htm direkt in die Kamera stecken


Für die 550D brauchst du auf jeden Fall ein Mic das keine Phantomspeisung benötigt. Mit dem verlinkten Adapter lassen sich zwar auch andere Mics anschließen, allerdings brauchen diese PreAmps 230V, was gerade bei einem Dokudreh in Indien keine gute Idee ist.

Ansonsten ist die 550D für szenisches Arbeiten klasse, aber keine gute Dokukamera. Ich würde dir eher zu einer XM2 oder ähnlichem Henkelmann raten. Die 550D stellt dich erst mal vor eine menge Herausvrderungen, technischer Art. Das Ding ist eine kleine Diva, mit der man umzugehen wissen muss. Erst recht bei Doku! Wenn du das kannst -> Top! Wenn nicht, üben!!!

Dein Plan klingt spannend, finds immer gut, wenn nicht nur Star-Wars-Fan-Filme hinten rausfallen. Und gerade Doku ist ein heißes Pflaster, das viele unterschätzen.
Ans Werk!

LowBudget88

unregistriert

4

Dienstag, 29. März 2011, 13:23

Bin jetzt zurück aus Indien war fast nen Monat dort und hab mir einen Sony HDR-XR550VE Camcorder zugelegt.
Die "Highlights" sind u.a der Besuch in einem Slum, Lebradorf, Steinfabrik,Öl/Schrottladen, Goldener Tempel und das Farbenfest Holi.

Bin mit gemischten Gefühlen wieder in Deutschland zurück, einer seits wäre ich noch gerne länger bei meiner Familie geblieben, aber
anderer seits konnte ich die Armut nicht mehr ertragen der man dort jeden Tag ausgesetzt ist. Werd mich die Tage mal an den Trailer
wagen und hoffen das ich das einigermaßen gut hinkriege. Ich melde mich wieder, bin noch fix und fertig vom Flug.

Lg

Ähnliche Themen

Social Bookmarks