Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OoshBakh

unregistriert

1

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 23:29

Eigenes Filmprojekt, wer kann helfen?

Wir haben in der Schule den Auftrag bekommen einen eigenen Film zu machen. Thema sollen Außeriridische sein. Wir haben uns gedacht, dass wir das ganze mal umdrehen und aus der Sicht von 2 Aliens zeigen, die auf der Erde gestrandet sind. Ein Kumpel von mir ist super im Animieren, also werden die beiden komplett am Computer animiert und dann in die Scene geschnitten. Die Aliens sind dabei die Guten und wir Menschen die bösen. ^^ Ich würde mich freuen, wenn ich paar Ideen bekommen könnte, weil wir bisher noch nicht so weit gekommen sind.

In meiner Scene verstecken sich die 2 in einem Haus.

Sie kommen in einen Raum der leer ist und hören dann ein Geräusch. Sie
schaffen es gerade noch, sich hinter so einem board zu verstecken, als
ich rein komme und gerade am fressen bin. ich stell mich an das Board
unter dem sie sich verstecken und fress da weiter^^. Ich soll dann
runter greifen, mein shirt hochheben und mit einer hand oben weiter essen in meinen mund stopfen, mit anderen an meinem bauchnabel oder so kratzen. Wie soll ich das am besten machen? Die haben dabei meinen Bauch genau vorm Gesicht und haben sowas noch nie gesehen. Habe da Testbild gemacht, also von Perspektive her sehen die mein Bauch so:



Uploaded with ImageShack.us
die haben also mein Bauch so vor Gesicht, schauen sich um und da liegt
aber nur ein Stift und so kein messer oder andere waffe. Ich weis noch
nicht wie ich dann am besten mache. Vieleicht das, wenn ich mich am
Bauchnabel kratzen oder so, dass man mein gesicht von nah sieht und ich konzentriert schaue und dann entspannt schaue.

Hab gedacht, dass ich dabei so gucke:




Wir brauchen da halt coolen Ablauf. Das sie leise flüstern, wie sie das
erledigen können und dann halt coolen move bringen. Um ehrlich zu sein steht wie gesagt nur der Grundaufbau bis jetzt. Uns fehlts wirklich an den feinheiten. Und ich würde mich freuen, wenn paar hier vieleicht helfen können.

jupiieh

unregistriert

2

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 00:23

Du hast hier einen unfertigen Handlungsstrang veröffentlicht...

Als erstes ein paar Fragen:

Wie groß sind die Aliens? Wie sehen sie aus? Wie kommunizieren sie? (Ich würde dringend empfehlen, sie extraterrestrisch schwabbeln zu lassen und das ganze mit einem Untertitel zu unterlegen.. das kommt saublöd, wenn sie Deutsch sprechen könnten!!)
WARUM sind sie auf der Erde? Ihr Motiv?
Was wollen sie erreichen? Was ist ihre Mission? Wie ist die Ausrüstung? Können sie aus eigener Kraft wieder abfliegen oder sind sie dazu verdammt, auf der Erde zu sterben? Wie soll die Story enden? Du hast geschrieben, daß die Menschen böse sind. Dann sei in deiner Rolle ein Unsympath. rücksichtslos, egoistisch, einfach ein Arschloch, das keiner mag. Der Zuschauer darf den Charakter auch nicht mögen. Dann kommt die Botschaft rüber.

Stell dir erstmal alle diese Fragen. Wenn du Antworten hast, kommt das ganze von alleine ins Rollen. Dann fliegen euch neue Ideen viel leichter zu als wenn du jetzt von Situation zu Situation denkst, ohne zu wissen, was noch kommt.

zum Technischen/Organisation: was habt ihr für Ausrüstung? Kannst du in der Dunkelheit sehr gute Bilder generieren? Oder grieselt die Kamera? Willst du das ganze am PC nachvertonen oder wird der Live-Ton verwendet? Wie lange soll der Film dauern? Ich hab gelernt, daß du für ca 1 Minute Screentime mindestens einen Tag brauchst, wenn du dich gut vorbereitest. Wieviele Leute sind dabei? Wo findet das statt? Auf dem Land? in der Stadt? (Je weniger Darsteller du brauchst, umso einfacher)

Meine Idee nach ein wenig Überlegen, ohne Backgroundwissen, was bei Euch möglich ist:

Es ist Nacht. Ein klarer Himmel. Schnee liegt überall (ist jetzt ja so... hehe). Ruhe. In der Ferne fällt Schnee von einer Tanne. Ein Auto fährt eine Straße lang. Plötzlich erscheint ein Stern am Himmel, der größer und größer wird. Er zieht für kurze Zeit einen Schweif hinter sich her.
In einem Garten stapft ein Igel verloren durch den Schnee, als plötzlich ein Zischen und Grummeln ertönt. Der Igel hält kurz inne und schnuppert in die Luft. Im nächsten Moment ist es schon zu spät. An der Stelle, wo eben noch der Igel war, ist nun ein großes, ca 2 Meter breites Loch im Garten. Der Schnee ist an dieser Stelle sofort geschmolzen, und wo der Rasen war, ist ein Erdloch, in dem ein metallisches Etwas vor sich hindampft. An einer Seite der .. Kugel, wie sich heraustellt, geht die Wand auf, und zwei besoffen wirkende, torkelnde Aliens von der Größe eines kleinen Hundes schwanken aus der Kugel, verlieren das Gleichgewicht und fallen in den Schnee. In Panik springen sie auf, da sie Schnee offensichtlich nicht kennen. Sie kommunizieren hektisch miteinander in einer Mischung aus Schnalzgeräuschen, Schnarchen und Babylauten. Offensichtlich sind sie sich nicht einer Meinung, da einer wieder in die Kugel zurück will, aber der andere das Licht in der Garage (kurze Information.. die Garage wird als Hobbyraum genutzt und ist dementsprechend mit Sofa, TV und Regalen versehen. Es steht kein Auto darin - es sei denn, ihr habt eine so große Garage wie bei den Amis) gesehen hat. Sie entscheiden sich für das Licht und watscheln in die Garage. Dort finden sie nichts, mit dem sie etwas anfangen können. Auf einmal hören sie Schritte von draußen und verstecken sich in dem Regal hinter ein paar Dosen.

Unterdessen wachst du aus einem Traum auf. Du verspürst Hunger und Durst, und da du in der Garage etwas gehortet hast, gehst du da hin. Du wunderst dich nicht über das Licht, gehst einfach rein und kommst an dem Regal an, wo das Zeug steht. Du nimmst dir eine Dose Cola, öffnest sie und trinkst daraus. Dann greifst du wieder in das Regal und nimmst ein paar Kekse. Dann setzt du dich auf die Couch und verweilst dort ein wenig. Dir fällt eine Spinne an der Wand auf, die du umgehend mit einem Schuh brutal erschlägst (alles beobachtet von den Aliens!!). Dabei lachst du etwas verächtlich. Du nimmst den Spinnenrest und wirfst ihn in Richtung Regal, wo es genau auf dem Regalboden vor den Füßen der Aliens landet. Die beiden sehen das entsetzt und fassungslos an. Sie bekommen vor lauter Angst große Augen. Als eines der Spinnenbeine noch zuckt, kommt dem einen Alien ein kleiner Schreckenslaut raus. Der andere hält ihm sofort eines seiner "Hände" auf den Mund, in der Hoffnung, daß du das nicht gehört hast.
Aber zu spät. Du HAST es gehört und gehst nun auf das Regal zu. Mit dem Schuh und einer Taschenlampe kommst du immer näher und durchsuchst die Regalböden. Du fängst oben an und arbeitest dich langsam durch. Die beiden Aliens rühren sich nicht. Als du die eine Dose oder Schachtel, hinter der sich die beiden verstecken, weg nimmst und die beiden siehst, schreit eines der Aliens vor Schreck auf. Darauf schreit das andere auch. Danach schreist du auf (siehe Zalando Werbung !!!! :thumbsup: - dann hast noch einen SuperLacher drin).

Weiter ist mir jetzt nix eingefallen. Außerdem ist das ja DEINE Hausaufgabe..hehee :thumbup:

ich habe jetzt etwas Anspruch drin, da du geschrieben hast, daß die CGI kein Problem sei. Der Igel und die beiden Aliens sind ja dann nicht das Problem. Aber bitte, denk unbedingt dran, daß die Aliens außerirdisch reden... das kommt gleich VIIIIEEELLL besser und origineller rüber!!!!!!!!!!!! Und in der Gesamtidee hab ich die Aliens als leicht trottelig aber liebenswert dargestellt!


Ich hoffe, mit meiner kranken Fantasie kannst du was anfangen... (und ja, ich hab eben etwas bei E.T., Zalando und Men in Black abgekupfert...hihi)

lieben Gruß jupiieh


Nochwas: du kannst dem ganzen am Schluß einen digitalen Bildfilter auflegen, damit du eine bestimmte Stimmung erzeugst.. siehe Batman Begins und The Dark Knight (leicht braun), Sleepy Hollow (zwischending zwischen farbig und schwarzweiß),... es wäre vielleicht auch interessant, einen blauen Filter einzufügen, wenn das ganze in der Nacht gedreht wird.

Aber vergiß nicht... Vorstellungen sind das eine, die realistische Umsetzung das andere... Schau zuerst, was machbar ist, und richte Dich DANACH !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jupiieh« (2. Dezember 2010, 00:30)


OoshBakh

unregistriert

3

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 05:55

Ich will mich schon mal vorab für die Antwort bedanken! Ich muss nur jetzt zur Schule, ich beantworte das heute Nachmittag!
So, jetzt bin ich da.

Die Aliens sollen ziemlich klein sein. So etwa 30-40cm. Vom aussehen sind wir noch nicht festgelegt, aber sollen sympatisch wirken. Vieleicht ein bisschen wie Captain Olimar von Pikmin?! Mit der Sprache hast du Recht. Daran habe ich noch garnicht gedacht. Das wäre schon dumm, wenn die Deutsch reden. Sowas stört mich selber auch bei Filmen.


Auf der Erde sind sie aus Zufall, weil sie abgestürzt sind. Ihre Mission ist einfach sich heimlich still und leise retten zu lassen und dabei auch Informationen zu sammeln. Ausgerüstet Sind die nur mit ihrem Raumanzug. Waffen haben sie keine. Story soll mit Ihrer Rettung enden.

Die Kamera stellt ein Schulkamerad, die ist auch ziemlich gut, grieselt auch nicht im Dunkeln. Sie hat aber sehr viele Funktionen und wir sind noch dabei alle heraus zufinden und das auch mit der Beleuchtung gut hinzubekommen. Wir werden den Live-Ton verwenden, weil von Tonverarbeitung hat bei uns keiner richtig Ahnung. Dauern soll der Film nicht so lange. Vieleicht 15 Minuten und wir sind 5 Leute.


Den Igel müssen wir nicht animieren. Ein Kumpel hat einen afrkanischen Weißbauchigel als Haustier. Den kann man nur nicht in Schnee setzen, der brauchts warm. Da müssen wir noch was überlegen.

jupiieh

unregistriert

4

Freitag, 3. Dezember 2010, 01:37

Greenscreen !! dann kannst den mit hilfe von CGI auch erschlagen bzw. sein Gesicht animieren (Kopfbewegung, ca 2,3 sekunden lang, bevor er erschlagen wird)

nimm ihn vor grüner Wand auf bzw. auf grünem Untergrund und kopiers rein. Denk aber dann auch an die Fußspuren! Ist nicht so einfach, ich hab auch keine praktische Erfahrung. Kann nur sagen, auf was es ankommt.

jupiieh

unregistriert

5

Montag, 6. Dezember 2010, 00:53

weitere Idee.

Um den Anschluß zu finden, hier noch mal der Absatz, ab dem es weitergeht.



Unterdessen wachst du aus einem Traum auf. Du verspürst Hunger und
Durst, und da du in der Garage etwas gehortet hast, gehst du da hin. Du
wunderst dich nicht über das Licht, gehst einfach rein und kommst an dem
Regal an, wo das Zeug steht. Du nimmst dir eine Dose Cola, öffnest sie
und trinkst daraus. Dann greifst du wieder in das Regal und nimmst ein
paar Kekse. Dann setzt du dich auf die Couch und schaltest einen kleinen Fernseher an und siehst dir eine Sendung an. Dir fällt eine Spinne an der Wand auf, die du umgehend mit einem
Schuh brutal erschlägst (alles beobachtet von den Aliens!!). Dabei
lachst du etwas verächtlich. Du nimmst den Spinnenrest und wirfst ihn in
Richtung Regal, wo es genau auf dem Regalboden vor den Füßen der Aliens
landet. Die beiden sehen das entsetzt und fassungslos an. Sie bekommen
vor lauter Angst große Augen. Als eines der Spinnenbeine noch zuckt,
kommt dem einen Alien ein kleiner Schreckenslaut raus. Der andere hält
ihm sofort eines seiner "Hände" auf den Mund, in der Hoffnung, daß du
das nicht gehört hast.

Du hast jedoch nichts gehört. Stattdessen futterst du ein paar deiner Kekse, als von draußen etwas zu hören ist. Du stehst auf, nimmst eine Flinte, die an der Wand steht und gehst raus. Die kleinen Aliens klettern schnell zu einem der Fenster, wo sie dich sehen können, wie du auf ein Tier in der Nähe schießt und es dabei verletzt. Dann schießt du nochmal und schimpfst in die Richtung des toten Tieres abfällig. Du drehst dich um und kommst wieder zurück in die Garage, legst das Gewehr ab (aus dem Lauf kommt noch etwas Rauch), schaltest den TV ab, machst das Licht aus und gehst wieder zurück ins Haus. Die beiden Aliens sind vollkommen verstört und regungslos im nun fahlen Mondschein, der durch das Fenster in den Raum leuchtet. Die beiden warten noch eine Weile, bis sie den Schock überwunden haben und machen sich dann mit weichen Beinen wieder auf den Weg nach draußen. Sie gehen in Richtung des toten Tieres, bis sie bei dem Kadaver ankommen. Erste Fliegen sammeln sich schon, obwohl das Tier noch warm ist. Eines der Aliens sieht in die toten Augen des Fuchses/Hundes (was auch immer), und wird selbst melancholisch, während das andere versucht, mit einer Aparatur am Handgelenk (ähnlich Predator) Kontakt mit seinesgleichen aufzunehmen.

offenes Ende mit Text (... to be continued)

Flex256

unregistriert

6

Montag, 6. Dezember 2010, 01:44

Also um auf die Aufgabe der Aliens zurückzugreifen, Informationen zu sammeln:
Zum einen find ich die Idee von jupiieh mit dem totem Tier schon mal sehr gut.
Was ich mir als Szene noch gut vorstellen könnte, wäre, wie sie dich beim Fernsehgucken beobachten.
Während du Fernseh guckst und vielleicht ein Bier trinkst, versuchen sie dein Verhalten zu analysieren und reden darüber.
Wundern sich vielleicht was du da eigentlich machst und was für eine Aufgabe du wohl erfüllst indem du auf diesen Bildschirm guckst (sie kennen halt dann sowas wie Fersehen nicht). Ich denke die beiden könnten da ein witziges Gespräch führen, während sie versuchen einen Sinn hinter dem Verhalten eines rülpsenden, fernsehguckenden und Bier-trinkenden Menschen zu verstehen. Die Spinne die totgeschlagen wird, könnte man auch da beim Fernsehgucken einbauen ;-) .
Aber auf jeden Fall sollte eine Szene drin vorkommen wie jupiieh sie schon beschrieb, wo die Aliens entdeckt werden (oder fast entdeckt), so dass etwas Spannung da rein kommt.
Nur so als Szenenidee.
Bin mal gespannt was das wohl wird... :D

Marcus Laubner

unregistriert

7

Montag, 6. Dezember 2010, 06:42

Greenscreen !! dann kannst den mit hilfe von CGI auch erschlagen bzw. sein Gesicht animieren (Kopfbewegung, ca 2,3 sekunden lang, bevor er erschlagen wird)

nimm ihn vor grüner Wand auf bzw. auf grünem Untergrund und kopiers rein. Denk aber dann auch an die Fußspuren! Ist nicht so einfach, ich hab auch keine praktische Erfahrung. Kann nur sagen, auf was es ankommt.

Ich find Greenscreen megastressig, warum stundenlang an einer realistischen Ausleuchtung feilen, damit der Igel 100%ig ins Hintergrundbild passt, Greenscreen aufstellen und dann sich beim Keyen die Arbeit machen? Vor allem wenn man da kaum Erfahrung hat. Vieles sieht aus wie Schnee, da wird man doch nen Ersatz finden, worauf der Igel laufen kann, oder? Kunstschnee, weißer Sand, Grießbrei, Küchenzutaten - irgendwas.

Hast du Dir eigentlich überlegt, wie du die Story rüberbringen willst? Wenn du die Aliens nicht deutsch sprechen lassen willst, muss man ja irgendwie einen Weg finden, dem Zuschauer näher zu bringen, was die Aliens denn nun eigentlich auf der Erde verloren haben usw.

OoshBakh

unregistriert

8

Montag, 6. Dezember 2010, 07:27

Geht das nicht auch über Untertitel?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 333

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 6. Dezember 2010, 11:47

Das geht im idealfall rein über die Gestik.

jupiieh

unregistriert

10

Dienstag, 7. Dezember 2010, 01:43

Untertitel bei der Sprache ja. Aber auf keinen Fall als Erzähler, das killt die Konzentration!

Zitat

Zum einen find ich die Idee von jupiieh mit dem totem Tier schon mal sehr gut.
danke sehr :rolleyes:

hab ihr überhaupt schon drehorte?
ich kann euch ein drehbuch schreiben. Aber dazu brauch ich die Drehorte bzw. jede Menge fotos davon, damit ich mich leichter tue. Ich seh die jeweilige Handlung immer vor mir als ablaufenden Film und schreibe danach. Wenn es nicht zu lange ist, mach ichs kostenlos:)

Nochwas: Je nachdem wie die grundstimmung des Filmes sein soll, so muß auch die Sprachausgabe der Aliens klingen... wenn es ein lustiger Film werden soll, kannst ja gerne ein paar Dialoge von den Ewoks aus Starwars rüber kopieren. Da das kein gewerblicher Film ist und außerdem innerhalb der Schule bleibt (darauf solltet ihr achten), wird Lucas davon sicher nicht erfahren. Wenn es aber ein düsterer Film werden soll, dann nimm befremdliche Laute. denk dir dabei, was dir an Geräuschen Angst machen würde. Dann darf es nicht komisch wirken!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jupiieh« (7. Dezember 2010, 02:08)


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

OoshBakh

unregistriert

11

Dienstag, 7. Dezember 2010, 17:34

Viel Dank! Ja Drehorte haben wir schon, ich kann morgen Bilder machen.

jupiieh

unregistriert

12

Freitag, 10. Dezember 2010, 22:42

Pics hab ich, hier noch eine Ergänzung zu folgendem:

Zitat

Aber auf jeden Fall sollte eine Szene drin vorkommen wie jupiieh sie
schon beschrieb, wo die Aliens entdeckt werden (oder fast entdeckt), so
dass etwas Spannung da rein kommt.
Bitte schön: :D

Nachdem du den Spinnenrest in das Regal geschnippt hast und siehst, wohin es gefallen ist, gehst du an das Regal, um es wegzuwischen. Du kommst an das Regal und suchst es mit den Augen. Dann juckt dich die Haut am Bauch. du unterbrichst die Suche und ziehst dir das Shirt nach oben, um zu kratzen. Dabei schaust du dir die Stelle etwas genauer an, und stehst dabei genau an der Stelle, wo die Aliens sich verstecken. Jetzt unterhalten sich die Viecher eben über die Berechtigung dieses seltsamen Dings an deinem Bauch (Nabel :D Die unterhaltung sollte nicht zu lange dauern, da du wohl kaum 5 Minuten da stehst, um dich zu kratzen). Dann ziehst du das Shirt wieder runter und suchst weiter. Du findest den Spinnenrest und holst ihn mit zwei Fingern zwischen den Gegenständen hervor, um ihn auf den Boden fallen zu lassen. Dann gehst du wieder zur Couch zurück und glotzt noc ein paar Augenblicke, ehe du dich dann wieder aufmachst, ins Haus zurückzugehen.

Kuck dir noch diverse US-Filme an, und studiere die Kamera-Einstellungen, damit du den US-Stil erreichst. Kamera von oben in der Ecke, vielleicht eine schräge Einstellung, Kamera am Boden, Fuß in Gehbewegung DIREKT an der Kamera vorbei,..... sowas in der Art! Mach JA NICHTS in der absolut toten und einschlafenden Aufnahmetechnik der deutschen Serien a´la Marienhof oder Verbotene Liebe... da schaltet ja jeder sofort weg!! Wenn, dann schon richtig!!!! Dann haust du auch alle anderen Beiträge in die Tonne!!!!!! 8-) 8-) 8-) 8-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jupiieh« (10. Dezember 2010, 22:48)


OoshBakh

unregistriert

13

Freitag, 10. Dezember 2010, 22:51

Ja, es soll von den Kamerapositionen nicht statisch sein, sich schon bewegen. Arbeite noch an flüssigen kamerabewegungen.

jupiieh

unregistriert

14

Freitag, 10. Dezember 2010, 23:22

hab da mal zwei bilder von meiner Produktion:


jupiieh

unregistriert

15

Montag, 27. Dezember 2010, 23:34

und, wie schauts aus? seids schon beim drehen?

jupiieh

unregistriert

16

Montag, 7. März 2011, 20:51

hi!

jetzt ist schon etwas zeit vergangen... Wie schauts aus mit deinem Filmprojekt?

lg

Social Bookmarks