Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CastMyLife

unregistriert

1

Montag, 7. Juni 2010, 08:37

Kinopreview

Ich bins mal wieder...

Also, wir haben uns gefragt ob man eine Kinopreview machen könnte, hört sich ja ganz gut an, so kommt man an viel Publicity. Viele von euch haben das ja schon gemacht. Da stellen sich mir aber ein paar Fragen.

Was kostet so etwas? Wie dem Kino, den Film bereit stellen? Öffentliche Veranstaltung / oder Intern? (Was ist besser?)

Ich bin da echt Anfänger und weiß nicht was gut / was nicht gut ist :D (Ist sowas überhaupt in Ordnung?, sollte man sowas machen?)

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (7. Juni 2010, 22:53)


Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. Juni 2010, 11:08

Der Artikel hier ist super: http://www.amateurfilm-magazin.de/index.…tion=show&id=79

Ansonsten sind deine Fragen recht spezifisch. Frag einfach mal bei einem Kino in deiner Nähe direkt an!

Mr Dude

unregistriert

3

Montag, 7. Juni 2010, 13:47

Ich kann mal von mir erzählen. Wir hatten "Gefährliche Irrtümer" in Chemnitz im Clubkino SIegmar gezeigt. Das ist ein kleineres Kino mit nur einem Saal und hängt ziemlich mit einem Filmverein zusammen. Wir hätten in das ofizielle Programm kommen können, wenn die Leute es terminlich nicht verhauen hätten. 100€ wollten sie haben, aber auch nur, weil wir außerhalt der regulären Spielzeit dort waren. Samstag Abend hätte uns um die 300€ gekostet. MIt dem Eintritt den wir genommen haben, haben wir das Geld aber wieder reingekriegt.

Was die Qualität betrifft ist es zB nicht unbedingt notwendigt HD zu haben. Ich hatte einen Clip von Urlag in SD dabei und der sah auch super aus. Die meisten Kinos haben mittlerer Weile auch einen DVD-Player und einen Blurayplayer drin.

Ich denke du musst bei einer öffentlichen Vorführung nur aufpassen, dass du keine rechtlich geschützte Musik verwendest. Wenn das der Fall ist würde ich dir eine private Vorstellung mit geladenen Gästen empfehlen, ehe es Ärger mit der GEMA gibt...

Alfanje

unregistriert

4

Montag, 7. Juni 2010, 21:22

Ich bringe Filme immer schön ins Dortmunder Klein-Kino^^

CastMyLife

unregistriert

5

Dienstag, 8. Juni 2010, 07:24

Ich bringe Filme immer schön ins Dortmunder Klein-Kino

Das Interessiert mich ja jetzt, welches Kino in Dortmund ? Was war dein Kostenaufwand? ;)

Ich denke du musst bei einer öffentlichen Vorführung nur aufpassen, dass du keine rechtlich geschützte Musik verwendest. Wenn das der Fall ist würde ich dir eine private Vorstellung mit geladenen Gästen empfehlen, ehe es Ärger mit der GEMA gibt...

Dies wird bei uns kein Problem sein, denn die Musik wird von einem Komponistn gemacht, der nicht bei der GEMA ist. Außer unserer Titelsong, der ist von einer schweizer Band, allerdings werden wir für die Kinopreview einen exklusiven eigenen Titelsong erstellen.

Alfanje

unregistriert

6

Dienstag, 8. Juni 2010, 19:08

schau mal hier diese beiden veranstaltungen hatte ich organisiert. Abgesehen von meinem eigentlich nur dicke Filme dabei ;-) mit jeweils geschätzen 100 Besuchern!

http://www.schauburg-kino.com/detail/?Rub=film&Id=721

http://www.schauburg-kino.com/detail/?Rub=film&Id=886


bei interesse an mich wenden, oder selber am kino anfragen!

lg

Alfanje

Verwendete Tags

Kino, preview

Social Bookmarks