Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

__Johnny__

unregistriert

1

Donnerstag, 18. März 2010, 14:18

Deutsch Thema Werbung --> Werbevideo erstellen

Hallo,

Da wir im Deutschunterricht zur Zeit das Thema Werbung behandeln, sind ein paar aus meiner Klasse auf die Idee gekommen selber ein Werbevideo zu erstellen.
Dazu habe ich einige Fragen:

Welche Produkte könnte man besonders gut bewerben?
Wie würdet ihr vorgehen?
Wie sollte so ein Werbeclip aufgebaut sein?

Danke schonmal für die Antworten,
MfG
Johnny

P.S. Der Clip soll nicht perfekt werden, da wir in der neunten Klasse sind.

//Wenn falsches Unterforum bitte verschieben!!!

JWF-Entertainment

unregistriert

2

Donnerstag, 18. März 2010, 14:25

Naja, ein typischer Aufabau eines Werbevideos ist folgender: Als erstes wird das Problem ohne das Produkt erklärt, dann wird das Produkt genannt und angezeigt, und dann sieht man die Problembehebung mit dem Produkt.
quasi so: A: Mensch; B:Werbemensch

A: Oh nein, immer noch diese Flecken auf dem Boden. Und das nach 10 Jahren schrubben (übertrieben und besonders betont). Das krieg ich ja nie weg.
B: Falsch! Mit dem neuen "Ich-mach-alles-weg-Gel" kriegen sie selbst diese, eingebrannten Flecken weg :D! Und das alles extrem leicht. Sehen sie (dann führt B das Produkt vor)
A: Das Funktioniert ja wirklich wie ein Wunder. Jetzt weiß ich, wie ich meine eingebrannten Flecken entferne... ;)

(Für mehr Anregungen schau dir die Vanish-Werbungen an... :D ;) )
Ansonsten gibts aber auch noch tausend andere Tricks der Werbefachleute, die ich dir jetzt leider nicht alle aufzählen kann... ;)

Oda die hier:
B: Sie haben noch altes Gold bei ihnen zu hause und wissen nicht, was sie damit machen sollen? Dann rufen sie uns an, und wir von *Post*Gold schicken ihnen dieses ksotenlose Kit. Füllen sie den Beutel und schicken sie ihn an uns zurück. Unsere unterbezahlten "expertern" bewerten dann ihr Gold und sie bekommen schon am nächsten Tag ihr Geld.
A: *Post*Gold hat mir 3.02€ gezahlt und ich war überrascht, wie lange das gedauert hat ;)
B: Also machen auch sie ihr Gold zu Cents.

Also: Erst wird das Produkt erklärt und dann kommt eine Einblendung von einer *wohl spontan befragten* Person, die dann das Produkt anhimmelt. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »JWF-Entertainment« (18. März 2010, 14:37)


Thom 98

unregistriert

3

Donnerstag, 18. März 2010, 14:31

Man kann zu allem einen Werbespot drehen. Schaut euch doch einfach mal um: Was nutzt ihr jeden Tag? Wo geht ihr jeden Tag hin (Werbespot für Verein, Schwimmbad, ect.)?

Bri&DI Studios

unregistriert

4

Donnerstag, 18. März 2010, 15:31

Das AIDA Modell wollte ich mal genannt haben, wobei natürlich nicht jede Werbung so aufgebaut sein muss, kann es eine gute hilfe sein, wenn man keinen Plan hat, was man machen soll ^^
Also:
1. dafür sorgen dass ein Zuschauer nicht abschaltet oder die Werbung wegklickt ;)
2. Interesse am Produkt wecken
3. Den Zuschauer einflüstern dass besonders er dieses Produkt UNBEDINGT haben muss ;)
4. Dem Opfer das Geld aus der Tasche ziehen ^^

pg films

unregistriert

5

Donnerstag, 18. März 2010, 18:19

Hier mal ein paar meiner Meinung nach sehr guten beispiele
für sehr gute Clips


http://www.marclutz.de/showreel.html

__Johnny__

unregistriert

6

Donnerstag, 18. März 2010, 20:52

Wow,

die sind wirklich gut, nur wie haben die das mit den Händen gemacht???

http://www.marclutz.de/media/lange_haende_kurz.mov


Wäre für Hilfen dankbar.

MfG
Johnny

pg films

unregistriert

7

Donnerstag, 18. März 2010, 21:59

Ich weiß jetzt nicht genau was du meinst??

Wenn du die "freischwebenden" hände meinst dann würde ich sagen ist es eine
Mischung aus Keying und Beleuchtung...
Wenn du aber Uhr meinst die sich immer weiter zusammenbaut, würde ich sagen
das es mit sehr genaue schnitte gemacht wurde, so denkt man das es eine einziege Einstellung ist.

Ich wollte mit den Clips auch eher zeigen, dass sich eine meiner Meinung nach gute Werbung auch ohne Worte erzählen läst und nicht ganz so platt wie die von "Vanish" sein muss.

MfG
Philipp

Hindenburg Films

unregistriert

8

Donnerstag, 18. März 2010, 22:03

Bei ohne Worte fällt mir grad diese Orbit Balance-Werbung ein mit dem grünen Hintergrund und der Packung Kaugummi (ja das ist schon der ganze Spot :D)

DAS HIER ist für mich Gute Werbung! :D




Werds auch noch mal bei den interessanten Videos reinstellen^^

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 013

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 323

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. März 2010, 23:19

Ich wiederhole aufgrund der Wichtigkeit Bri&DI Studios' Post: AIDA Formel. Du kannst den Menschen jeden Scheiß verkaufen, solange du dich an die AIDA Formel hälst.

besonders wichtig ist dabei der erste erste und der dritte Punkt - in der Reihenfolge. :)

Marcus Laubner

unregistriert

10

Freitag, 19. März 2010, 00:35

Naja, wenn ich AIDA Formel hör, muss ich automatisch immer an die miesen eingedeutschten Werbungen denken, die nachts auf irgendwelchen Programmen laufen. Wo ist zum Beispiel die AIDA Formel bei der Kitkat Werbung mit dem Kassierer, der das Scannerpiepen imitiert? ;) Da das ganze ein Schulprojekt ist, ist es sicherlich ne gute Idee, auf so eine Formel zurückzugreifen (vermutlich beurteilen die Lehrer den Spot dann nach der Einhaltung dieser Formel), aber würde ich Werbung machen, würde ich mich kaum daran orientieren ;)

Falls du Hilfe beim letzten Schliff brauchst, Farbkorrektur, Schriften oder ähnliche Geschichten, damit das Teil richtig rockt, bist du hier jedenfalls gut aufgehoben ;)

11

Freitag, 2. Juli 2010, 12:54

Da kann ich meinen Vorgängern nur zustimmen. Solange man sich an die AIDA Formel hält, kann man bei einem Werbevideo nichts falsch machen.

Ich kenne noch eine gute Seite, wo man alles über Werbevideos nachlesen kann
http://www.werbevideo24.de/

Schattenlord

unregistriert

12

Freitag, 2. Juli 2010, 14:13

Weißt du, wie alt der Thread ist? Hier ist nun dicht.

Schattenlord

Social Bookmarks