Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

61

Dienstag, 23. März 2010, 16:12

So, habe einen indirekten Beitrag für die Camgaroos fertig...





Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

62

Samstag, 10. April 2010, 20:24

Hab heute endlich mal die Zoom erwischt und mir mitgenommen. Direkt daneben stand noch ein Camgaroo Magazin, welches mir in die Augen gefallen ist. Hab mal durchgeblättert und hätte es mir gerne gekauft. Dort waren nämlich lange Interviews mit dem Typen über mir, Master Gräfe und den anderen Gewinnern drin. Der Rest sah weniger interessant aus. Da ich nicht 12 Euro für Hefte ausgeben wollte hab ich nur zur Zoom gegriffen. Vielleicht kann jemand das Heft mal scannen? Würde die Interviews gerne mal lesen! :)

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 12. April 2010, 18:32

Jetzt weiß ich für was diese E-Mail mit den Fragen war.... Hab da nur in Stichpunkten geantwortet, umso komischer erscheint jetzt das Interview. Da wurde ganz schlicht ge"strg+c"t und ge "strg+v"t.





Marcus Laubner

unregistriert

64

Montag, 12. April 2010, 19:20

Direkt daneben stand noch ein Camgaroo Magazin, welches mir in die Augen gefallen ist.

Ach?! Ich hab mich schon gewundert, wo die eigentlich die Interviews veröffentlichen wollten. Wenn das Teil wirklich 12 Euro kostet, dann hol ich mir das Magazin auch nicht, aber ich müsste mein Interview auch noch auf der Platte haben.

Jetzt weiß ich für was diese E-Mail mit den Fragen war.... Hab da nur in Stichpunkten geantwortet, umso komischer erscheint jetzt das Interview. Da wurde ganz schlicht ge"strg+c"t und ge "strg+v"t.

Hast du die Ausgabe über den Premiumzugang erhalten? Hätte nix gegen eine Kopie ;)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 12. April 2010, 19:25

Haben nicht alle Nominierten einen Premium-Zugang bekommen bzw. angeboten bekommen? Ich habe das Angebot auf jeden Fall angenommen.

Marcus Laubner

unregistriert

66

Montag, 12. April 2010, 19:33

Haben nicht alle Nominierten einen Premium-Zugang bekommen bzw. angeboten bekommen? Ich habe das Angebot auf jeden Fall angenommen.

Ich nicht, weil ich nichts davon nutze und auch nicht wusste, dass die im Nachhinein nochmal Kontakt zu den Gewinnern aufnehmen und was ins Heft drucken. Ich hätte jedenfalls Interesse an der Ausgabe oder zumindest den Interviewseiten, da du Zugang zum Heft hast, deshalb mal die liebe Frage an dich, ob du die mir schicken könntest? ;)

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 12. April 2010, 19:37

Wenn das Teil wirklich 12 Euro kostet, dann hol ich mir das Magazin auch nicht, aber ich müsste mein Interview auch noch auf der Platte haben.


Nein!^^ Kostet 5,90... Ich meinte beide Hefte zusammen.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

68

Montag, 12. April 2010, 19:39

Habe den Premium auch gestern erst gefordert :D Wusste noch, dass da was war^^





Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

69

Samstag, 17. April 2010, 17:53

Marcus Gräfe
Welcher Film war deiner beim Camgaroo?

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Marcus Laubner

unregistriert

70

Samstag, 17. April 2010, 18:07

Das Vermächtnis der Chrysosianer, wie du auch hier nachlesen kannst ;)

Marcus Laubner

unregistriert

71

Donnerstag, 22. April 2010, 21:17

Da das Magazin unser Interview stark gekürzt hat, hier mal das komplette:

Spoiler Spoiler

Wie seid Ihr auf den Camgaroo Award aufmerksam geworden?
Die Initialzündung kam wahrscheinlich durch unsere Kollegen von Ghost Pictures, die im vergangenen Jahr mit "Glauchau sehen und sterben" den ersten Platz belegten und dieses Jahr mit dem Trailer zum aktuellen Projekt "Hazard" vertreten waren.
Diese und viele andere kennen wir aus dem Amateurfilm-Forum (www.amateurfilm-forum.de), was ich an dieser Stelle gern nennen möchte. Mehr als 2.000 Mitglieder unterstützen sich dort gegenseitig mit Ratschlägen und Tipps oder arbeiten an gemeinsamen Projekten. Viele der Nominierten bei den Camgaroo Awards kommen aus diesem Forum, darunter zum Beispiel die Admins Marcus und Kim Marius Gräfe, Andreas Schmidtbauer, Daniel Littau, Nico Sanft und Xaver Loeffelholz.


Wer war an der Entstehung des Filmes beteiligt?
Das Kernteam von BMX-Studios besteht aus Oliver Kehr und mir. Wir haben uns damals bei einer Informatikausbildung kennen gelernt und leben unser Hobby seitdem gemeinsam aus. Für dieses Projekt habe ich die Regie und die Kamera übernommen und Oli war als Darsteller im Einsatz
Alle anderen Darsteller kamen aus unserem Freundeskreis. Den Schmuggler spielte Ferry Kaupisch, den wir aus dem Amateurfilm Forum kennen.
Für den markanten Sprecher habe ich mich in Hörspielforen umgesehen und bin auf Herbert Ahnen (www.herbert-ahnen.de) gestoßen, ein Mediengestalter aus Harsewinkel bei Gütersloh, der sich hauptberuflich mit Webdesign und Covergestaltung beschäftigt und in seiner Freizeit als Sprecher für Hörspiele oder Werbung fungiert.
Für die Musik konnten wir Henning Nugel (www.nugelbrosmusic.de) gewinnen, der zusammen mit seinem Bruder vor allem durch Spiele-Soundracks, wie The Moment of Silence, Darkstar One oder einigen Siedler-Teilen bekannt ist und mit dem ich seit einigen Jahren in Kontakt stehe.

Deshalb an dieser Stelle auch ein besonderer Dank an allen Mitwirkenden vor und hinter der Kamera, die ihre Freizeit geopfert haben, um an diesem Projekt mitzuwirken. An die Darsteller, die an den heißesten Tagen des Jahres in den SEK-Kostümen schwitzen mussten, an Sven von der Schauburg Leipzig, der zusammen mit uns am Konzept des Spots gearbeitet und uns die Schauburg als Drehort zur Verfügung gestellt hat. An unseren Komponisten Henning, der als einziger von uns seine Arbeit auch hauptberuflich betreibt und alle anderen, die ich vielleicht vergessen habe. Dass uns so viele Leute unentgeldlich unterstützt haben, hat uns auch noch einmal gezeigt, dass die Idee des Spots gut und wichtig ist.


Wie seid Ihr auf die Idee gekommen?
Wir wollten einen Spot machen, der für jedes Kino interessant sein sollte und zum Tele5-Thema "Wir lieben Kino" passt. Er sollte eine allgemeine Problematik (ähnlich den Raubkopierer-Spots) aufgreifen, die bisher allerdings noch nicht thematisiert wurde. Zusammen mit der Schauburg sind wir dann auf die fiktive Kampagne gegen das Schmuggeln gekommen.
Als Kinospot konzipiert, soll er die betreffenden Personen nicht als Kriminelle beschuldigen, sondern eher über den Sachverhalt informieren und die Entscheidung beim Zuschauer lassen.
Optisch und strukturell haben wir einen eher filmisch-erzählenden Stil gewählt und bewusst auf Werbestandards verzichtet, um uns klar von der Werbung abzugrenzen und aufzufallen.


Welche Technik Hard- und Software wurde dabei eingesetzt?
Wir haben mit einer Canon HV20 und teilweise mit einem 35mm Adapter gedreht. Baustrahler und Kaltlichtlampen kamen in einigen Einstellungen als zusätzliche Lichtquellen zum Einsatz. Der Schnitt wurde in Magix Videodeluxe 2008 PLUS gelöst. Die Effekte (Farkborrektur, Animationen, Compositing) stammen aus Adobe After Effects CS3. Für die Nachvertonungen kam ein Zoom H2 Audiorecorder zum Einsatz, mit Adobe Audition 2 wurden diese dann bearbeitet.

Erzählt vom Drehablauf – Wo habt Ihr gefilmt, gab es Schwierigkeiten und wie wurden die gemeistert, oder lustige Szenen …
Der Hauptdreh fand an drei Wochenenden in der Schauburg Leipzig statt. Hierfür wurde der Betrieb nicht eingestellt, so dass wir jeweils nur wenige Stunden bis zur ersten Vorstellung zur Verfügung hatten. Dabei verschlang der Aufbau und das Anlegen der Kostüme bereits viel Zeit. Schließlich ist es uns doch gelungen, relativ effektiv zu drehen und dennoch eine lockere Atmosphäre (mit vielen Pausen) aufrechtzuerhalten, um die Crew bei Laune zu halten.
Obwohl wir den Dreh beim Ordnungsamt angemeldet hatten, gab es am ersten Tag einige Zwischenfälle mit der Polizei, die offensichtlich nicht benachrichtigt wurden und kurz vor Betriebsbeginn bewaffnet in die Schauburg gestürmt sind. An den späteren Drehtagen gab es glücklicherweise keine erneuten Zwischenfälle, obwohl sich viele Schaulustige um die Darsteller getummelt haben.
Große Probleme hatten wir mit der Beleuchtung, das Kinointerior war nur schlecht ausgeleuchtet und die ersten Szenen mussten mit zusätzlicher Beleuchtung nachgdreht werden.
Viel Spaß hatte ich in der Postproduktion. Unter anderem brauchte ich Aufnahmen von fließendem Wasser und fallenden Chips, was im Kino nicht gedreht werden konnte. Provisorisch wurde Oliver Kehrs Badezimmer umdekoriert, ein schwarzes Tuch an den Fliesen befestigt und in der Badewanne stehend Wasserbecher und Chipstüten ausgekippt. Ähnlich absurd verlief die Foleysession, in der ich alle Geräusche, von Kaugeräuschen bis zu Klettverschlüssen, aufnehmen musste.


Gab es Probleme bei der Nachbearbeitung und wenn ja, welche und wie wurden die umgangen?
Das Hauptproblem in der Nachbearbeitung war der schiere Umfang (Devignettierung, Farbkorrektur, Compositing, Animationen, Sprachaufnahmen, Geräusche) und der Zeitdruck für die Abgabe. Alle Postpro-Geschichten wurden mehr oder weniger von mir selbst übernommen und ich habe bis zum letzten Tag daran gearbeitet. Ursprünglich war noch geplant, die Staubpartikel im Bild zu retuschieren, bei ersten Testscreenings hat sich aber gezeigt, dass viele Leute diese als Stilmittel empfunden haben, so dass ich sie letzten Endes im Film gelassen habe.
Die ursprüngliche Pointe (Schmuggler überschüttet sich mit seinen Lebensmitteln) hat nicht so gezündet, wie ich es mir vor dem Dreh vorgestellt habe, deshalb habe ich den Zeitungsartikel ergänzt, um den ironischen Unterton zu verdeutlichen.


Stellt Eure selbstgebauten Hilfsmittel, wie z.B. Dollys, Kräne usw. vor
Für einige Aufnahmen haben wir einen improvisierten Dolly benutzt. Dieser bestand aus zwei PVC-Rohren, die das Gleis bildeten. Aus einer alten Holzplatte, ein paar Rädern und Schrauben aus dem Baumarkt haben wir uns ein Fahrgestell gebastelt, auf dem wir unser Stativ stellen konnten. Leider funktionierte der Aufbau nicht so recht, so dass die Aufnahmen trotzdem sehr verwackelt waren, zum Glück hat das der hektischen Stimmung im Film nicht geschadet, so dass wir die Szenen dennoch benutzen konnten.

Was bedeutet der Camgaroo Award für Euch?
Ich finde es großartig, dass es eine Veranstaltung wie den Camgaroo Award gibt, in denen Hobby-Filmemacher ihre Werke der Öffentlichkeit vorstellen und tolle Preise gewinnen können. Außerdem bietet dieser Event die Möglichkeit, andere Filmemacher, die man vielleicht nur aus dem Internet kennt, in natura zu treffen und über das gemeinsame Hobby zu fachsimpeln. Abgesehen davon ist es natürlich auch eine spannende Angelegenheit, sich mit anderen Kollegen zu messen und einen Anreiz zu geben, sich weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Abschließend möchte ich natürlich auch auf unsere Internetseite www.bmx-studios.de hinweisen.

Credits:
Idee und Konzeption: Oliver Kehr, Marcus Laubner, Sven-Uwe Salbach
Darsteller - SEK: Paul Müller, Dor Brenner, Enrico Kintzel, Marcel Goldberg, Oliver Kehr
Darsteller - Schmuggler: Ferry Kaupisch
Sprecher: Herbert Ahnen
Musik: NugelBros. Music
Kamera, Schnitt, Postproduktion und Regie: Marcus Laubner
Fotos: Michael Schröder

FOTOS VOM DREH

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

72

Donnerstag, 22. April 2010, 21:20

Juhu GHOST PICTURES! FTW! :thumbsup:

Marcus Laubner

unregistriert

73

Donnerstag, 22. April 2010, 21:35

Und ich wette du hast auch nur diesen ersten Absatz gelesen, Dave :D

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

74

Freitag, 7. Mai 2010, 13:28

hab nochmal ne Frage zur Anmeldung:

Man meldet sich doch über das Online Formular an, oder?
Und wenn man den Film fertig hat schickt man den ein und was muss man da dann angeben damit die das auch zur richtigen Anmeldung zu Ordnen? Bekommt man da auch eine Rückmeldung dass die Einsendung eingetroffen ist?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

75

Freitag, 7. Mai 2010, 19:29

Man muss sich nicht online anmelden (d.h. man muss sich gar nicht anmelden). Zumindest war es bisher immer so.

Alles zum Einsenden steht doch auf der Seite.

Ich bekam keine Rückmeldung, ob mein Beitrag eingetroffen ist (außer die Nominierung ;) ).

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

76

Freitag, 7. Mai 2010, 20:02

Habe auch keine Rückmeldung bekommen, obwohl ich ausdrücklich im Versand Brief darum gebeten habe wenn der Film ankommt. Aber naja, wird schon angekommen sein. :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

77

Montag, 17. Mai 2010, 23:11

Hab nochmal ne Frage zum Award, undzwar, muss beim Einschicken, der Film als "Sonderpreis"-Teilnahme eingeschickt werden oder nimmt der, falls er den Bedingungen entspricht automatisch teil, denni ch drehe mit einigen aus der Schule nen Film, den ich gerne in meiner AK einschicken würde und auch als Schulprojekt, aber da muss ich mich wohl entscheiden, oder?

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

78

Dienstag, 18. Mai 2010, 18:49

Schulprojekt ist nur, wenn er von der Schule produziert wurde, meines Wissens nach. Da leitet ein Lehrer mit der ganzen Klasse den Film im Rahmen des Unterrichts. Du wirst ihn ja wohl eher in deiner Freizeit drehen ;)





Konstantin

unregistriert

79

Donnerstag, 17. Juni 2010, 03:18

Die Preisesind nun bekannt.

Für den 3D-Sonderaward gibt's auch 'nen special-Preis

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

80

Donnerstag, 17. Juni 2010, 11:41

Also Preise sind aufjedenfall schonmal geiler als letztes Jahr!

Social Bookmarks