Du bist nicht angemeldet.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich
  • »Ezio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Februar 2010, 16:16

Film drehen!

:!: Wie dreht mann eigendlich einen richtigen Spielfilm, der später wenn er fertig ist auf irgendeinem sender im Fernseher läuft?
z.B. auf Tele5 oder so. (Muss ja nicht gleich Pro7 dein)
Also:
Kann man mit einer HD-Cam einen Film drehen und wenn er gut ist einfach dort einschicken oder wie geht das?
Also wenn man erwachsen ist und alle Mittel dazu hat (HD-Cam, Leute, Drehort, Effekte, ...)

Ich hätte mir das so vorgestellt:
-eine Low-Budget-Produktion machen
-zu einem Fernsehsender schicken
-wenn der Film gut ist und Geld einnimmt einen besseren Film drehen (mit mehr Geld und Möglichkeiten)
-Wenn er wieder richtig gut wird, irgendwo hingehen und die Erlaubnis für einen Drehort und alle möglichen Dinge zu bekomen und richtig (mit z.B. 1 Jahr Zeit, bis er fertig sein muss) und ner Menge geliehenen Geld (ein paar Millionen Euro oder mit ein paar Tausend Euro) einen Film drehen.

Geht das os ähnlich oder muss man erst bei so einer Film-Akademie studieren oder kann man einfach loslegen und immer besser werden :?:

*Topic verschoben, nach Projekte kommen nur Projektvorstellungen*

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (2. Februar 2010, 18:59)


Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2010, 16:19

Geht das os ähnlich oder muss man erst bei so einer Film-Akademie studieren oder kann man einfach loslegen und immer besser werden :?:


Eher das mit dem Studieren! :D

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich
  • »Ezio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Februar 2010, 17:00

ich hab gehört, dass es drauf ankommt, wie man den film macht. und nicht ob man davor studiert hat.
denn wenn man die techniken schon alle drauf hat (belichtung, ...) geht das auch anders.

wie hats z.B. Michael Herbig gemacht?

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (2. Februar 2010, 17:06)


Hindenburg Films

unregistriert

4

Dienstag, 2. Februar 2010, 17:09

Hmmm... zusammen mit deinem 3000€-Kamerathreat kommts mir n bissel so vor,als ob du mal so ausm stehgreif nen Film produzieren willst und dich in einem Jahr schon in Hollywood siehst ;)


Wenn jeder einfach so seinen Amateurfilm an einen Spielfilmsender schicken könnte,dann hätten die da aber ganz schön was zu tun ;)

Würde es die denn gefallen,wenn du im Programm zwischen 13 und 18 Uhr nu Amateurfilme zu sehen bekommst? Ich glaube kaum...ohne Brief und Siegel nehmen die sicher nix. Da hätten wir sicher schon einige Filme hier ausm Forum auf Tele5 gesehn,wenn die das machen würden ;)

Auszug aus der Wikipedia:

Als Synchronsprecher wirkte Herbig in den Filmen Back to Gaya und Ein Königreich für ein Lama mit. 1996 gründete er die herbX Medienproduktion GmbH, 1998 die herbX Tonstudios und 1999 die herbX Film GmbH. Mit dem Kinofilm Erkan & Stefan des gleichnamigen Comedyduos gab Herbig im Jahr 2000 sein Debüt als Filmregisseur. Er wirkte als Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler in Der Schuh des Manitu (2001) mit, der mit 11,7 Millionen Besuchern der bisher siebterfolgreichste Film in Deutschland ist. In Österreich wurde der Streifen der bis dato erfolgreichste Film.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich
  • »Ezio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Februar 2010, 17:14

Hmmm... zusammen mit deinem 3000€-Kamerathreat kommts mir n bissel so vor,als ob du mal so ausm stehgreif nen Film produzieren willst und dich in einem Jahr schon in Hollywood siehst ;)


Wenn jeder einfach so seinen Amateurfilm an einen Spielfilmsender schicken könnte,dann hätten die da aber ganz schön was zu tun ;)

Würde es die denn gefallen,wenn du im Programm zwischen 13 und 18 Uhr nu Amateurfilme zu sehen bekommst? Ich glaube kaum...ohne Brief und Siegel nehmen die sicher nix. Da hätten wir sicher schon einige Filme hier ausm Forum auf Tele5 gesehn,wenn die das machen würden ;)

Auszug aus der Wikipedia:

Als Synchronsprecher wirkte Herbig in den Filmen Back to Gaya und Ein Königreich für ein Lama mit. 1996 gründete er die herbX Medienproduktion GmbH, 1998 die herbX Tonstudios und 1999 die herbX Film GmbH. Mit dem Kinofilm Erkan & Stefan des gleichnamigen Comedyduos gab Herbig im Jahr 2000 sein Debüt als Filmregisseur. Er wirkte als Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler in Der Schuh des Manitu (2001) mit, der mit 11,7 Millionen Besuchern der bisher siebterfolgreichste Film in Deutschland ist. In Österreich wurde der Streifen der bis dato erfolgreichste Film.

ich hab schon ziehmlich viel ahnung vom filme drehen. und ich will auch nicht nach hollywood. aber ich will später mal warscheinlich produzent werden oder sowas und weiß nicht so richtig wie das gehn soll. deshalb frag ich auch wie es z.B. michael herbig gemacht hat, denn der hat glaub ich nicht auf einer filmakademie studiert. 8-)

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

6

Dienstag, 2. Februar 2010, 17:24

Sorry aber ich hör da aus deinen Antworten nicht raus das du schon viel Ahnung vom Filmen. Ohne das jetzt böse zu meinen . Aber wenn man denkt das ne Kamera in HDTV aufnimmen kann oder das man am besten heute noch in Hollywood landet oder ne film fürs Fernsehn dreht dann find ich das man noch nicht so viel Ahnung hat. Was natürlich auch nicht schlimm ist , wenn man grade erst anfängt.
Jetzt also nicht in den Falschen Hals kriegen war net böse gemeint

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Februar 2010, 18:20

Zeig uns doch Mal was von deiner bisher gesammelten Erfahrung! Wette wir können dir dann recht schnell deine Chancen ausrechnen. ;)

8

Dienstag, 2. Februar 2010, 18:33

genau birkholz soetwas in der art wollte ich auch gerade schreiben :D

Bri&DI Studios

unregistriert

9

Dienstag, 2. Februar 2010, 18:58

Zitat

Wie dreht mann eigendlich einen richtigen Spielfilm, der später wenn er fertig ist auf irgendeinem sender im Fernseher läuft?
1. Gute Schauspieler
2. Gutes Equipment
3. Gute Story
(4. Auftrag vom Sender)
5. Gutes Team
6. Erfahrung, Talent und Können
7. Durchhaltevermögen
(wenn 4. nicht zutrifft):
8. Glück
9. Glück
10. Glück
11. Glück

Um ein paar wenige Punkte zu nennen ;)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 877

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Februar 2010, 19:15

zu Punkt 12 fällt mir noch ein: Glück

pg films

unregistriert

11

Dienstag, 2. Februar 2010, 19:32

so wie ich das bisher von Bekannten gehört habe sind die wichtigsten Sachen die du haben musst um ein film fürs Fernsehn zu machen Beziehungen(punkt 13).
oder du bist echt nen Genie.
Ich denke das der einstieg ins kino noch etwas einfach ist da hier oft die KUNST in Vordergrund steht. Im TV dreht sich aber alles nur ums Geld gerade wenn du bei den Privaten bist.

Alexx² Zalar

unregistriert

12

Dienstag, 2. Februar 2010, 20:52

Kennt jemand von euch Heile Welt?

Jakob Erwa (nicht viel älter als ich) hat einen einzigen Film gedreht der für aufmerksamkeit sorgte und jetzt hatte er vor kurzem eine eigene kleine Serie im ORF.

Warum hats bei ihm funktioniert?

Talent und Glück

So geht es wohl auch aber mal ehrlich wer hat schon das Glück? ;)

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:04

Jakob Erwa (nicht viel älter als ich) hat einen einzigen Film gedreht der für aufmerksamkeit sorgte und jetzt hatte er vor kurzem eine eigene kleine Serie im ORF.


Les dir mal seine Biographie auf Wikipedia durch! So einfach ist es auch nicht...

Alexx² Zalar

unregistriert

14

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:15

ja stimmt aber Heile Welt half ihm doch sehr für seine weitere Karriere!

aber was ich wirklich nicht wusste ist, dass er an einer Filmhochschule war

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:17

ich hab schon ziemlich viel Ahnung vom filme drehen. und ich will auch nicht nach Hollywood. aber ich will später mal wahrscheinlich Produzent werden oder sowas und weiß nicht so richtig wie das gehn soll.


"Ich weiß, dass ich nichts weiß."
Solange Du kein Filmprojekt gemacht hast - fürchte ich, hast Du noch gar keine Ahnung vom Filme drehen.
Ich nehme mal an, Du hast Dir einige Making Offs reingezogen, oder?

Lies mal diese Hilfe zur Selbsteinschätzung durch, die ich für das AFM verfasst habe. Der Text streift die Möglichkeiten sogar nur.

Wenn Du Produzent werden willst, dann solltest Du bestimmte Fähigkeiten trainieren:
* Planung & Logistik
* Kenntnisse der Buchhaltung, Kalkulation, rechtliche Grundlagen
* Präsentation, Auftreten, Verkaufsgespräche
* Entscheidungsträger sein
* Verantwortung tragen
* Menschenkenntnis
* Abschätzen der Filmtauglichkeit eines Stoffes
* Netzwerken


Kennt jemand von euch Heile Welt?
Ja, ich.
Jakob Erwa (nicht viel älter als ich) hat einen einzigen Film gedreht der für aufmerksamkeit sorgte und jetzt hatte er vor kurzem eine eigene kleine Serie im ORF.


Jakob hat schon vorher einen guten (Kurz)film gemacht: "Wie Schnee hinter Glas" und hat an der Filmhochschule studiert. Mit "Heile Welt" hatte er dann auf der Diagonale seinen großen Erfolg. Er hat auch seine zuvor geknüpften Kontakte gut genutzt.

Warum hats bei ihm funktioniert?

Talent und Glück


Ich würde mal sagen, vor allem viel Schweiß & Arbeit.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Ähnliche Themen

Social Bookmarks