Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 2. Januar 2010, 20:53

Film drehen

Hallo,

ich wüde gerne einen Film drehen, das Drehbuch habe ich fast fertig.

Meine Ausstattung:

Kamera: sony hdv 1000e (Preis: 1600,-) mit passender Lampe (Preis 450,-)

Mikrofone: Funk von sennheiser 2x Krawattenmikro + 1x hand Mikro (Preis: 1000,-). und ein Richtmikrofon von Rode (Preis: 150,-)

Mikrofon-Angel mit Windschutz von K&M (130,-)

Stativ (200,-) + Tageslicht Dauerlicht leuchten 3 Stück (Preis 300,-)

Kamera Dolly mit Schienen (Preis 500,-)

Extra Monitor, Kopfhörer, Kabel und weiteres kleines Zubehör (Preis 1200,-)



Zur bearbeitung habe ich mir das Pinnacle Studio 12 Plus gekauft (ca. 100,-)

Ich wollte euch fragen was ich noch benötige und ob ihr mir ein besseres bearbeitungsprogamm empfehlen könnt.

Es sollte leicht zu bedienen sein :-)



Vielen Dank ich freu mich auf eure Antworten :)





Ich hätte ein paar Technische Fragen an euch.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. Januar 2010, 21:01

Hört sich an als wäre das dein erster Film und du hättest dir mal eben all dieses sauteure Equipment gekauft. Ist das so???

Programme:
Adobe Premiere
Final Cut
Adobe After Effects

3

Samstag, 2. Januar 2010, 21:04

Hi

Hallo,

nein wir haben schon ein paar sachen gedreht, Reportage etc... aber keinen richtigen Film.

Mein Chef hat die sachen bezahlt nicht ich :-)

Aber ich bin jetzt bei unserem Film für den Technik Einkauf zuständig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »timo20« (3. Januar 2010, 15:12)


Marcus Laubner

unregistriert

4

Samstag, 2. Januar 2010, 21:06

Teilweise sehr geiles Zubehör wie es scheint ;) Was du auf jeden Fall noch brauchst? Willst du denn alles alleine machen? Such Dir vor allem Unterstützung, allein kann man schließlich keinen Film drehen ;)

@Birkholz:
Meinst du nicht sein Pinnacle reicht erstmal? Und After Effects würde ich mir auch nur holen, wenn ich keinen habe, der mich Postpro-technisch unterstützt.

EDIT: Wieviele Leute seid Ihr denn und aus welcher Stadt kommt Ihr?

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 830

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. Januar 2010, 21:08

Ich wollte euch fragen was ich noch benötige
Talent, Leidenschaft und Erfahrung ( unbezahlbar )

:)

Deine Ausrüstung reicht für einen Anfänger vollkommen aus. Klar könnte man dir jetzt Sachen aufzählen, die man noch gebrauchen kann, aber das bringt dir rein gar nichts.
Mach dich vertraut mit dem Zeug und lern es vernünftig einzusetzen.

6

Samstag, 2. Januar 2010, 21:28

hi

Wir kommen aus Pforzheim.

Wir sind in der Agentur 10 Mitarbeiter und normal im Verlags und Künstermanagement tätig.

Für den Film haben wir 80 Statisten, 5 Stars die mitspielen, 5 Schauspieler.

Für den Film bin ich für die Technik zuständig, mein Chef hat das Drehbuch geschrieben und die Stars besorgt.

Meint ihr wirklich pinacle Studio reicht aus?

Wisst ihr wo man noch Videos hochladen kann außer YouTube,

der Film wird eine Länge von 60 Minuten haben und bei YouTube gehen ja nur 10 Minuten



Viele Grüße und Danke

Nomisfilm

unregistriert

7

Samstag, 2. Januar 2010, 22:21

Lol, ihr fahrt so einen Haufen Technik auf und fragt, wo man das Video außer bei Youtube noch veröffentlichen kann?

Eine Anlaufstelle wäre z.B. Vimeo, da gehen auch mehr als 10 Minuten, und dass sieht auch gleicht etwas seriöser aus...

Ob Pinnacle Studio ausreicht, hängt davon ab, was ihr machen wollt. Aftereffects lohnt sich vom Preis her eigentlich nur, wenn ihr auch wirkliche Visualeffects einsetzten wollt, für ein Paar Schnitte und einfache Titeleinblendungen reicht auch jedes andere Programm locker. Erzähl doch mal, was in der Postproduction gemacht werden soll, dann lässt sich das leichter beurteilen.

tomatentheo

unregistriert

8

Samstag, 2. Januar 2010, 23:48

Talent, Leidenschaft und Erfahrung ( unbezahlbar )

Amen Bruder und das gleich nochmal. Amen!

Deine Technik reicht, völlig. Für den ersten Film sowieso.
Ihr wollt Euern Film veröffentlichen? Presst ihn auf DVD, stellt ihn in P2P-Plattformen ein. Macht, was Euch opportun erscheint.
Und vorher lest diesen Artikel: http://www.wired.com/rawfile/2009/11/video-dslr/
Dann geht in Euch und zeigt das Drehbuch jemandem, der nicht mit Euch verwandt oder bekannt ist. Wenn der das dann auch gut findet, macht weiter.
Macht den Film nicht an der Technik fest. "Man from earth", "The cold hour" oder "Once" wurden mit minimalem Technikeinsatz gedreht.
Alle Filme haben eine gute Story und gute Darsteller. Der Rest ist Können der Leute hinter Kamera (und Marketing)
Tut euch einen Gefallen und versucht nicht, Hollywood nachzuahmen. Ihr fallt da nur auf die Fresse.

Viel Erfolg!

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Januar 2010, 14:33

also erstmal respekt für das was ihr auf die beine gestellt habt, was technik und logistik angeht.
aber aufgrund deiner fragen wage ich einfach mal zubehaupten, dass ihr euch übernommen habt und zuvor zu wenig gedanken gemacht habt.

p.s. die youtube videos gefallen mir technisch ganz gut.

MFG

10

Sonntag, 3. Januar 2010, 14:55

hi,
was ihr braucht, richtet sich doch eher nach dem drehbuch, als nach dem equipment, oder?
oder wollt ihr zeigen, was für geiles zeug ihr für unendlich viel kohle gekauft habt?

die zwei geposteten videos solltest du hier mal feedbacken lassen. da gäbs viel zu sagen :D

z.b kann man ein hochqualitatives video mit einem äußerst unsympatischen moderator oder unendlich gelangweilten sprecher völlig zerstören. sowas gehört auch zur planung dazu.

warum kann man nicht erstmal mit einer billig-kamera anfangen, dann schauen, wie man persönlich damit zurechtkommt und je nach erfordernissen weitere ausstattung anschaffen?
ich find euren weg genau falsch herum. erst equipment ohne ende und dann mal schaun, was man damit macht.

eine geile kamera macht schlechte bilder wenn man sie nicht bedienen kann.

investiert lieber in mitarbeiterschulung oder entsprechend fähiges personal :).

viele grüße!

mcmars585

unregistriert

11

Montag, 1. Februar 2010, 20:44

Also zum Equipment kann ich nichts sagen, aber zum hochladen. Ich schätze ihr habt in eurer Firma eine Homepage mit Webspace und einem Admin. Wenn er sich ein wenig mit html auskennt wird er euch ganz einfach in 3 minuten einen Player ohne nervige werbung und ohne Zeitbegrenzung in die Page setzen, und ihr könnt den film über eure Website "vermarkten"

mfg mcmars585

p.s.
bei fragen meld dich einfach

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

drehen, film, sony hdv 1000e

Social Bookmarks