Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mr.Dirten

unregistriert

1

Samstag, 26. Dezember 2009, 10:47

Erster Film

Hallo, wie man gleich sehen müsste bin ich hier Brand neu im Forum.
Wie man sich denken kann, bin ich nicht ganz grün hinter den Ohren in Sachen PC.

Ich habe bisher so kleine Geschichten gemacht wie Videos bei You Tube reingesetzt die ich mit dem Media Player gemacht habe. Kann syncroniesieren, schneiden, Hintergrundmusik, konvertieren usw. PC mäßig kann ich auch HTML, knne mich gut mit TS aus und kann auch Homepages erstellen. ABER - ich weiß auch das dies Kindergarten für die meisten hier ist und da ich wirklich gefallen am filmen gefunden habe würde ich jetzt auch gerne mal einen Hobbyfilm in Angriff nehmen. Da ich hab schon früher zwei Bücher geschrieben und hab ne Menge Idee auch wie man das Low Budget mäßig drehen könnte und da ich mitten im Berufsleben bin, stehe ich finanziell auch nicht schlecht da. Mein Freundeskreis ist ebenfalls groß so das ich auf viele Personen zugreifen könnte.

Ich habe mich mit vielen Dingen schon intensiev auseinander gesetzt und sie erledigt nur traf ich immerwieder auf neue Lösungen von Problemen die anfangs nie entstanden wären hätte ich das Wissen gehabt das ich durch diese Probleme entwickelte^^.
Meine Frage:
Wenn ihr von ganz neuem anfangen würdet, wie würdet ihr das anstellen?

Ich meine welche einfachen und dennoch guten Programme gibt es? Es gibt mit sicherheit sofwares für rund 1000€ nur will ich die nicht als Anfänger holen falls ich das interesse verliere und wahrscheinlich bräuchte ich 2 Wochen um sie zu verstehen.
Gibt es einfache gute vielleicht auch günstige softwares?

Habt ihr Greenscreen oder wie das heißt? Braucht man das zwingend?

Was muss ich bei der beleuchtung beachten, ist die wirklich so wichtig?

Benutzt ihr Mini Mikros? Oder syncroniesiert ihr lieber?

Ich weiss es sind viele fragen und ich habe schon im Forum nach antworten gesucht nur kommt es mir fast so vor als ob sich hier Profiamateure unterhalten^^ Vertsehe ja noch nicht so viel davon. ?(

P.S. Falls jemand aus dem raum Mainz - Bingen kommt würde ich mich auch mal mit ihm treffen. Bin gerne bereit zu helfen um zu lernen. Bin auch bereit mich dankbar zu zeigen. ;)

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:03

Erstens brauchst du eine Kamera, die vernünftig gute Ergebnisse erzielt. Da gibt es hier schon so viele Threads, einfach mal nachlesen, dann findest du auch eine für dich.
Schnittsoftware würde ich an deiner Stelle entweder von Magix oder Pinnacle nehmen. Beide leicht zu bedienen und günstig.
Mikrofon oder Synchro? Also Synchronisieren ist schwer. Auch dafür brauchst du ein gutes Mikro. Oft passt der Text dann nicht mit den Lippenbewegungen überein oder es klingt nach innen, obwohl die Szene außen ist. Mit Mikro filmen kann auch Nachteile haben. Hier im Forum ist es recht ausgeglichen. Ich filme momentan ohne beides. Meine Kamera (Sony FX1000) hat ein recht gutes internes Mikro, da verwende ich gleich den O-Ton und synchronisiere z.T. mit Hilfe der Kamera gleich vor Ort.
Greenscreen brauchst du nicht zwingend. Kommt drauf an, was du drehen möchtest. Einen Sci-Fi-Film geht fast nicht ohne. Willst du Schwerpunkt auf Visuelle Effekte legen, dann nimm eine. Wenn du einen "normalen" Film drehen willst, lass sie weg. Wenn nicht gut gekeyt wurde, wirkt das eh scheiße. Kommt halt ganz drauf an, was du amchen willst. Einbaun, damit sie eingebaut ist...das lässt man besser.
Zur Beleuchtung. Die Sonne ist die beste Lichtquelle, vor allem bei bewölktem/diffusem Tag. Da ist alle schön hell und man hat kaum Schatten. Ansonsten filmen die meisten hier mit ein paar Baustrahler. Viellleicht indirekt beleuchten, dann dürftest du damit gute Ergebnisse erzielen.





Mr.Dirten

unregistriert

3

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:27

Ich habe 2 cameras wobei die eine bei meinen Eltern ist und die andere bekomme ich erst am Dienstag. Werde dann mal paar Testfilme laufen lassen und auf den Lap Top spielen. Denke da wird eine schon ausreichend gut sein. Zu den Programmen: Ich werde mal schauen welcher Betreiber ne Testversion anbietet. Bevor ich etwas kaufe was doch nicht mein ding ist. Wobei es doch von Magixx wie auch pinnacle verschiedene Versionen gibt.

Ja also eigentlich sollte es schon ein "normaler" Film werden und kein Since Fiction. Ok danke nochmal für deinen tipp und noch frohe X Mas.
Auch allen anderen und freue mich über jeden Tipp.

Wie gesagt wenn jemand meinetwegen sogar aus Rheinland Pfalz kommt hab ich kein Problem mal vorbei zu kommen und zu helfen um zu lernen^^

xXBigJDXx

unregistriert

4

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:56

Auch neu...

Huhu...
Ich bin auch ganz neu hier. Würde aber auch super gerne mal einen Film drehen, da ich zu weihnachten eine einfache Video-Kamera geschenktbekommen habe. Anfänge habe ich schonmal gemacht dies hat sich allerdings aufgelöst. ich denke mir das ich gaaaaaanz von anfang anfangen muss da ich wirklich noch keinerlei erfahrungen habe mit dem Filme drehen.
Gerade versuche ich andauernt ein Drehbuch zu schreiben allerdings fehlt mir ein gutes Thema was gut umzusetzen ist. Das Drahbuch möchte ich schon gerne selbst schreiben aber mir fehlt wie gesagt ein Thema, gerne würde ich einen lustigen Film drehen ... Ich weiß nicht aber kennt ihr den Film " kleine grüne Geister der Film" ??? den könnt ihr euch mal bei youtube anschauen ... soetwas würde ich gerne drehen also erstmal für den anfang natürlich um dir Kamera kennen zu lernen usw.
Da ich noch Schülerin bin habe ich nicht so viel Geld zur verfügung.

Kurzfassung wobei ich Hilfe bräuchte:
-Drehbuch Theme/Ideen
-Videobearbeitugsprogramm(am besten kostenloser Download wegen geldmangel)
-sonst noch ein paar Tipps über alles mögliche was ich wo beachten muss und wens geht in meiner sprache *g* also wens geht keine fachwörter nennen und fals nötig bitte kurze knappe beschreibung dahinter ;-)


Es würde mich riesig freuen wen ihr mir dort irgendwie weiterhelfen könnt...
und entschuldigt bitte die Rechtschreibfehler/Tippfehler wen ihr noch welche findet.
Vielen Lieben Dank schonmal im vorraus... :) :) :)

Mr.Dirten

unregistriert

5

Samstag, 26. Dezember 2009, 13:47

Hey Big JD,
also wo du schon mal üben könntest, wäre der Windows Movie maker. Der ist in windows drin, kannst ihn per suchbegriff eingeben und an den deskop schicken. Falls du noch gar keine Erfahrung hast. Damit habe ich schon viel gemacht und der erkennt so gut wie alle dateien. D.H. wenn du deinen Weihnachtsfilm auf den moviemaker ziehst, kannst du ihn schneiden, kleine effekte rein bauen und betiteln. Kann dir auch über youtube ne anleitung machen.
Wenn du schlechten Ton hast kannst du ihn auch syncroniesieren per Audiorecorder (auch von Windows)oder direkt als Audiokommentar im movie maker. Wenn du alleine syncroniesierst wäre ein Headset für 10 € schon aussreichend. Wenn du mit mehreren das machen willst brauchst du ein Mikro und dann halt gleich ein etwas besseres. Das ist alles was ich weiß. Die anderen softwares (Magix und Pinnacle) wie oben schon beschrieben kosten geld. Joah ansonsten warte ich selbst noch auf tipps und tricks.
drehbuch und thema ist denke ich das was einen Hobbyfilmer ausmacht. Denke nicht das da einer helfen kann und da ich gleube das die meisten hier kein 5 stelliges Budge haben denke ich macht es die Erfindungsideen aus.
Du kannst aus allem eine Komödie machen. Aus Liebesfilmen, Horror und Aktion.
Was ich z.B. Klasse finde ist wie im ersten Teil von Blade, Deakon Frost Blades Schwert zum ersten mal in der hand hält und zu seinem Untergegebenen sagt: Streck deinen Arm aus.
Der antwortet: Bitte nicht
Der sagt: Mach schon
der Untergebene: Man der ist gerade erst wieder angewachsen

und als der den Arm ausstreckt und Deakon Frost ausholt, stoppt er plötzlich und sagt: Kleiner Spsß.
Geile Szene weil die Situation ernst ist und er sich trotzdem obwohl er den bösen spielt einen Spaß erlaubt ^^.
Naja nur kleines beispiel. Man kann es auch ganz albern machen was trotzdem ja auch lustig ist. Schau dir doch einfach mal hier ein paar amatuer videos an, die haben oft Parodien die so albern sind das es lustig ist :thumbsup:

6

Samstag, 26. Dezember 2009, 13:51

@Mr.Dirten:
Gibt es einfache gute vielleicht auch günstige softwares?

Ja also Magix wird tatsächlich sehr oft empfohlen, wenn du es kostenlos willst dann gibts noch Avidemux oder den Windows Movie Maker ;). Aber dass der Arbeitskomfort sich mit den beiden eher in Grenzen hält wirst du dann auch schnell selbst herausfinden...
Habt ihr Greenscreen oder wie das heißt? Braucht man das zwingend?

Nein braucht man nicht. Erst recht nicht als Anfänger, da ist es gesünder einen Film zu drehen der sich auf wesentlicheres konzentriert.
Was muss ich bei der beleuchtung beachten, ist die wirklich so wichtig?

Ja wichtig ist die schon aber du kannst auch ohne explizite Beleuchtung Filme drehen... Nur werden diese durch eine genaue Ausleuchtung eben nochmal ein ganzes Stück aufgewertet, da man wichtiges betonen kann und nebensächliches im Hintergrund verschwinden lassen kann... z.B.
Ich weiss es sind viele fragen und ich habe schon im Forum nach antworten gesucht nur kommt es mir fast so vor als ob sich hier Profiamateure unterhalten

Naja falscher Eindruck ;), sicher kennen sich hier schon einige aus aber dass alle Profiamateure sind kann man klar verneinen :P.

@BigJD
Gerade versuche ich andauernt ein Drehbuch zu schreiben allerdings fehlt mir ein gutes Thema was gut umzusetzen ist

Schau dich um was die Menschen so machen, versuch dich an skurrile Situationen zu erinnern oder überleg dir was du schon immer mal der Welt mitteilen wolltest und schreibe um diese Idee dein Drehbuch. Manche fangen auch damit an zuerst ihre Charaktere zu entwerfen... aber das ist wirklich verschieden (manche schreiben auch gar kein Drehbuch). Wenn es ganz schlimm ist könntest du dir auch eine Kurzgeschichte als Vorlage nehmen (gibts massig im Internet oder vllt. hast du ja auch schon welche so gelesen). Aber vergiss niemals das man nicht auf Knopfdruck kreativ wird.
Ein Tip noch: Wenn du was planst dann plane es kurz, also versuch nicht einen 90minütigen Spielfilm zu erstellen... das wird fast nie was... du kannst es machen und schlimm wäre es auch absolut nicht, aber ich glaub einen noch größeren Gefallen tust du dir wenn du klein anfängst.

Ich hab jetzt teilweise das wiederholt was SR-Pictures gesagt hat aber wat solls... doppelt hält besser ;).

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 26. Dezember 2009, 13:55

Schaut doch mal hier : *klick*

Da bekommt ihr Magix für schlappe 10€ und das Programm reicht sicherlich Jahrelang, ich arbeite jedenfalls schon ewig damit und habe keinen Grund umzusteigen :

Lukas F.

unregistriert

8

Samstag, 26. Dezember 2009, 13:58

Wen du ein "gutes" Schnittprogramm haben willst, dann kauf dir das von Pinnacle, den dort ist gleich ein Greenscreen Tuch dabei.

9

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:01

Wen du ein gutes Schnittprogramm haben willst, dann kauf dir das von Pinnacle, denn dort ist gleich ein Greenscreen Tuch dabei.

Und dafür auch ein scheiß Schnittprogramm (sagt mir zumindest mein schlechtes Erinnerungsvermögen) ;) mal im Ernst wozu braucht er denn einen Greenscreen... wieso glauben denn immer alle Neueinsteiger, dass es gaaaaaanz wichtig ist einen Greenscreen zu haben. Wenn jemand schon mal hier herkommt um FILME und nicht EFFEKTTESTS zu machen dann sollte das doch gefördert werden ;).

Mr.Dirten

unregistriert

10

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:03

Bor danke für eure Antworten, finde ich echt klasse. Und danke Borgory für den Link.
Wenn mir jetzt noch jemand sagt das er das auch nur wärmstens empfehlen kann dann lad ichs direkt^^

Hier gibt es echt viel interresantes in diesem Forum das wirklich nur noch mehr interesse weckt und den Hobby-Spaß-Faktor erhöht.
Habe z.B. hier so ne kleine Verarsche von Star Wars gesehen und die haben das klasse mit den Laserschwertern hinbekommen. Wie macht man denn sowas? Könnte man das mit der Magix Software rein friemeln? Oder wie haben die das hinbekommen?

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:03

So sieht es aus. Carli hat vollkommen recht :D Ich hab meinen Greenscreen nur einmal gebrauchen können (Abgesehen von der Dankesrede). Was rauskam war wiederum unbrauchbar ;)

beneschmitz

unregistriert

12

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:05

mal im Ernst wozu braucht er denn einen Greenscreen... wieso glauben denn immer alle Neueinsteiger, dass es gaaaaaanz wichtig ist einen Greenscreen zu haben. Wenn jemand schon mal hier herkommt um FILME und nicht EFFEKTTESTS zu machen dann sollte das doch gefördert werden ;).


Richtig! Hab hier schon seit 2 Monaten nen 3x3m Greenscreen rumliegen, Beleuchtung etc. alles montiert, trotzdem hat es nicht mehr als für einen kleinen Test gereicht.. natürlich, mein nächstes Projekt steckt gerade noch in der Planungsphase und dann wird der Greenscreen auch kurz verwendet, aber ich empfehle stark ihn nur bei wirklichem Nutzen zu kaufen und nicht nur, so wie es jetzt bei mir ist, um ihn einmal zu testen und verstauben zu lassen... Ist übrigens auch ne teure Sache, ich habe 5 150W Halogenstrahler für das Teil und das Keyen ist schon perfekt, aber leider ist die Person dann noch ein wenig "grün", also müssen noch mehr Strahler her. *gg*.

Also: Erstmal Greenscreen weglassen. Und zum Drehbuch: Nichts auf Zwang schreiben, das wird nichts.. wenn du eine Idee hast, notiere sie dir sofort und behalte sie nicht nur im Kopf, da sich die Idee dort ohne es zu merken warscheinlich zum schlechteren entwickelt..

Zitat von »Mr.Dirten«

Wie macht man denn sowas? Könnte man das mit der Magix Software rein friemeln? Oder wie haben die das hinbekommen?

So gut wie unmöglich.. das Machtwort lautet: Adobe After Effects.

Mr.Dirten

unregistriert

13

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:07

Wen du ein gutes Schnittprogramm haben willst, dann kauf dir das von Pinnacle, denn dort ist gleich ein Greenscreen Tuch dabei.

Und dafür auch ein scheiß Schnittprogramm (sagt mir zumindest mein schlechtes Erinnerungsvermögen) ;) mal im Ernst wozu braucht er denn einen Greenscreen... wieso glauben denn immer alle Neueinsteiger, dass es gaaaaaanz wichtig ist einen Greenscreen zu haben. Wenn jemand schon mal hier herkommt um FILME und nicht EFFEKTTESTS zu machen dann sollte das doch gefördert werden ;).
Ok Carli und Bogory überzeugt kaufe mir den magix^^.
Vielen Dank. Joah wie gesagt ganz so grün hinter den Ohren bin ich nicht. lass mich auch nicht soo schnell vertreiben und verliere auch nicht so schnell den Spaß an Dinge. Ideen hab ich auch genug also denke ich werde ich öfters in dem Forum sein und bleiben :-) Bin auch so ein gutes Forum gar nicht gewohnt. Muss erstmal mit den Zitaten usw. zurecht kommen hehe.

14

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:09

Lernst du schon ;) aber noch viel wichtiger ist dass du dann wenn du hier mal was reinstellst auch lernst mit Kritik umzugehen... aber das wirst du ja auch selbst wissen.

Mr.Dirten

unregistriert

15

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:14

Ja ich denke ich bin auch sehr selbstkritich. Wenn ich etwas mache will ich es gut und richtig machen und wenn ich monate und länger brauche. klar freut sich keiner über Kritik aber ich freue mich immer wenn jemand seine Meinung sagt und auch wirklich nichts böses dahinter steckt. Will wirklich wirklich so viel lernen wie es geht... Hätte ich das nur damals in der Schule so gemacht ;( ...
Schade Borgory das ist ja ein link von ebay... hätte gerne das Programm runter geladen aber es gibt so viele von Magix das ich nicht weiß ob ich dann das richtige runter lade. Ausserdem ist der Preis glaube echt unschlagbar.
naja da ich meine neue Cam ja auch erst nägste Woche bekomme kann ich eh momentan nicht viel machen.

P.S. Carli dein Film ist ja mal geil^^, hab mich eben voll erschreckt. lol

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Dirten« (26. Dezember 2009, 14:22)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:35

Ja, war ein Link wo du es billig kaufen kannst^^

Hier kannst du aber eine neuere Version Downloaden. Das prinzip ist ja immer gleich, nur von der Ausstattung wird es anderst sein denke ich.

Mr.Dirten

unregistriert

17

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:49

Bor Borgory hab gerade mal deine Bierbank Videos angesehen aber auch die Animationsfilme. hast du die mit Magix gemacht??? Ist ja Hammer!!!
Ähm danke auch für diesen link aber da muss ich nurnoch nen code eingeben und lades direkt runter. Weiss jetzt aber nicht was es kostet und will auch nicht das du es ausversehen zahlen musst weil du über deine ip zum login bist oder so.

beneschmitz

unregistriert

18

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:54

Bor Borgory hab gerade mal deine Bierbank Videos angesehen aber auch die Animationsfilme. hast du die mit Magix gemacht??? Ist ja Hammer!!!
Ähm danke auch für diesen link aber da muss ich nurnoch nen code eingeben und lades direkt runter. Weiss jetzt aber nicht was es kostet und will auch nicht das du es ausversehen zahlen musst weil du über deine ip zum login bist oder so.


Keine Angst, das was du da saugst ist nur ne Testversion. Zum Rest kann ich nichts sagen *gg*

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:55

Danke :-) Also geschnitten habe ich alles in Magix. Animationen und so sind wiederum mit was anderem gemacht.

Ne, kannst das ruhig runterladen. Ist eine Demoversion. Ich habe dir nur den weiteren Link gegeben den du hier findest

Mr.Dirten

unregistriert

20

Samstag, 26. Dezember 2009, 15:04

wie hast du das mit der animation gemacht. Finde den Bier Rex klasse. hast du die aus nem Doku Film? Also jetzt mal im ernst, das ist schon professionell... So ich lade gerade nunner^^

Verwendete Tags

erster Film

Social Bookmarks