Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kumpeljesus

unregistriert

1

Sonntag, 8. März 2009, 17:22

Film Verbreiten oder gar Vertreiben

Hallo Filmfreunde,

ich hoffe mal das ich keinen Thread eröfnet habe den es bereits gibt, bin mir nicht recht sicher wie ich so etwas überhaupt Suchen könnte (also solch ein Thema).
Aber kommen wir mal zu meinem Anliegen, da ich keinenn Entsprechenden Thread hierzu gesehen habe.


Euer Film ist abgeschlossen, und was nun?

Genau diese Frage stelle ich mir gerade, also mein erster weg war das ganze mal bei zB Dailymotion und Veoh Hochzuladen, und einfach in ein Paar Film Foren einen Thread zu erstellen.

Welche wege und möglichkeiten gibt es nun um den eigenen Film zu Verbreiten?
Spontan würde mir also Folgendes einfallen:

Videoportale (Dailymotion,veoh,youtube,..)
Film Foren
(Kurz) Film Wetbewerbe


Ich denke das dieses Thema sehr Spannend und Interesant ist.
Gibt es Vertriebe die solche Filme eben Vertreiben?
Welche Möglichkeiten gibt es da überhaupt.


MfG
Radim H.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. März 2009, 17:54

Das Thema finde ich ebenfalls hochinteressant. Vorallem da ich mir von meinen neueren Projekten auch "mehr" erhoffe.

Einige aus dem Forum verkaufen ihre Filme ja auch erfolgreich auf DVD. Denke das kann man entweder privat über die Teamwebsite machen, oder aber man findet einen Verleiher.
Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, dass ich auch nur einen Film verkaufen würde, wenn man meine Werke auch online sehen kann. Man kann mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen! ;) Helfen würde in dem Fall sicherlich ein exklusives Angebot an Specials, wie Making Of und co.

Wie das Ganze mit einem Verleiher aussieht würde mich auch mal interessieren. Vielleicht kann jemand mehr dazu sagen (zum Newsman Team schiel...). :D

Vielleicht könnte man ja auch mal eine ganze Reihe von Filmfestivals auflisten. Mit evtl. ein paar Angaben zum jeweiligen Festival.

Zusätzlich hab ich das hier letztens im Filmerforum gefunden: "Endlich Vertriebsstruktur für Kurzfilme in Deutschland!"
http://filmerforum.de/Forum2/viewtopic.php?t=6661

Kumpeljesus

unregistriert

3

Sonntag, 8. März 2009, 18:11

Das Thema finde ich ebenfalls hochinteressant. Vorallem da ich mir von meinen neueren Projekten auch "mehr" erhoffe.

Einige aus dem Forum verkaufen ihre Filme ja auch erfolgreich auf DVD. Denke das kann man entweder privat über die Teamwebsite machen, oder aber man findet einen Verleiher.
Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, dass ich auch nur einen Film verkaufen würde, wenn man meine Werke auch online sehen kann. Man kann mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen! ;) Helfen würde in dem Fall sicherlich ein exklusives Angebot an Specials, wie Making Of und co.

Wie das Ganze mit einem Verleiher aussieht würde mich auch mal interessieren. Vielleicht kann jemand mehr dazu sagen (zum Newsman Team schiel...). :D

Vielleicht könnte man ja auch mal eine ganze Reihe von Filmfestivals auflisten. Mit evtl. ein paar Angaben zum jeweiligen Festival.

Zusätzlich hab ich das hier letztens im Filmerforum gefunden: "Endlich Vertriebsstruktur für Kurzfilme in Deutschland!"
http://filmerforum.de/Forum2/viewtopic.php?t=6661


Ok bin ich also nicht der einzige den das Interessiert, sehr schön.

Danke für den Hinweis in dem anderen Forum, das werde ich zumindest gleich mal ergreifen.


Im Übrigen kenne ich selbst nur 1 Firma die sich für so etwas Interessiert, das problem ist aber das es wirklich Kurzfilme sein müssen und ich glaube die Maximale Länge sind 30 min.

http://www.shortfilm.com/

MfG
Radim h.

NACHTRAG:
kennt jemand von euch diese Seite und kann etwas dazu schreiben?
http://www.filmaka.com/

Thom 98

unregistriert

4

Sonntag, 8. März 2009, 18:17

Auf jeden Fall ist es wichtig sich irgendwie bekannt zu machen. Und da bietet das Web ja echt geniale Möglichkeiten! Einfach den Film überall posten und wenn er wirklich gut ist und etwas neues, dann kann daraus auch was werden, was ein paar Münzen reinbringt.
Es kann außerdem helfen mit dem Film mal auf kleinere Regionaltvsender zuzugehen. Die zeigen den dann gerne mal (wenn auch oft nur nachts um 2^^).
DVDs auf der Website verticken ist natürlich auch ne Idee. Jedoch muss ich zugeben, dass Rollygeddon der einzige Amateurfilm ist, den ich bisher auf DVD gekauft habe.

Kumpeljesus

unregistriert

5

Sonntag, 8. März 2009, 18:23

Auf jeden Fall ist es wichtig sich irgendwie bekannt zu machen. Und da bietet das Web ja echt geniale Möglichkeiten! Einfach den Film überall posten und wenn er wirklich gut ist und etwas neues, dann kann daraus auch was werden, was ein paar Münzen reinbringt.
Es kann außerdem helfen mit dem Film mal auf kleinere Regionaltvsender zuzugehen. Die zeigen den dann gerne mal (wenn auch oft nur nachts um 2^^).
DVDs auf der Website verticken ist natürlich auch ne Idee. Jedoch muss ich zugeben, dass Rollygeddon der einzige Amateurfilm ist, den ich bisher auf DVD gekauft habe.


Regionalsänder - DAS ist wirklich eine Gute Idee !

Das mit den Vertrieb auf eigene Faust - hmm da glaube ich ehrlich gesagt nicht richtig dran.
Also ich denke nicht das man damit viele menschen Erreicht, weil eben nicht viele dafür bereit sind Geld auszugeben.

Aber ein vertrieb des sich Spezialisiert hatt auf solceh Filme, das ist schon etwas anderes.

Ich finde ehrlich gesagt das man es am einfachsten bei Splatter Filmen hatt, da gibt es einnige Ansprechpartner die sich auf so etwas dann doch einlasen.

MfG
Radim H.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. März 2009, 18:29

Jau Splatter Filme sind wirklich am Besten zu Vermarkten.
Wenn ihr euch z.b. Newsmanteam anschaut. Oder auch Michael Donner.

Achja Daniel vom Newsman Team hat seinen ersten Film unter seinem eigenen Label veröffentlicht, wie dass alles dann in die Internetshops kam kann ich aber nicht sagen.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. März 2009, 18:32

Deine Frage ist für mich leider nicht konkret genug. Worauf genau willst du hinaus? Kommerzieller Vertrieb? Auswertungsmöglichkeiten gibt es genug: Onlineportale, eigene Webpräsenz, Kinoprogramm, Festivals, TV, DVD... Die Fragen des Vertriebs wurden eigentlich schon in so ziemlich jedem Amateurfilm-Forum mal angesprochen (auf Anhieb würden mit z.B. die Diskussionen um den Shop im Amateurfilm-Magazin einfallen). Meiner Meinung nach kann dieses Thema aber nicht pauschal diskutiert werden, da es extrem abhängig von der jeweiligen Produktion (Technisches Niveau, Genre, Zielgruppe...) ist.

Frage am Rand: Wie hängst du eigentlich bei UE-Spionjak mit drin? Hat man da nicht Erfahrung mit kommerzieller Auswertung?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Kumpeljesus

unregistriert

8

Sonntag, 8. März 2009, 18:46

Deine Frage ist für mich leider nicht konkret genug. Worauf genau willst du hinaus? Kommerzieller Vertrieb? Auswertungsmöglichkeiten gibt es genug: Onlineportale, eigene Webpräsenz, Kinoprogramm, Festivals, TV, DVD... Die Fragen des Vertriebs wurden eigentlich schon in so ziemlich jedem Amateurfilm-Forum mal angesprochen (auf Anhieb würden mit z.B. die Diskussionen um den Shop im Amateurfilm-Magazin einfallen). Meiner Meinung nach kann dieses Thema aber nicht pauschal diskutiert werden, da es extrem abhängig von der jeweiligen Produktion (Technisches Niveau, Genre, Zielgruppe...) ist.

Frage am Rand: Wie hängst du eigentlich bei UE-Spionjak mit drin? Hat man da nicht Erfahrung mit kommerzieller Auswertung?


Also zuerst zu meiner Person, ich bin ein Familienmitglied und man hat mich "auserwählt" die sachen mal zu Promoten und zu schauen ob man den nun mit dem jetzt fertigen Filmaterial etwas anfangen kann, und eben wie.
Nein leider haben wir absolut keine Erfahrung was die Auswertung angeht von Filmen.

Ehrlich gesagt kann ich es ja garnicht Konkret schreiben weil mir höchst wahrscheinlich garnicht bewust ist welche Möglichkeiten es überhaupt gibt.

Ja ich meine den Komerzielen Vertieb, das erscheint mir das "Interesaanteste" zu sein.
Den ich denke das jeder Filmschafende auch wen er den Film aus Spass gedreht hatt doch gerne was zurück bekommen würde.

Man müsste also auf jeden Film mal genauer eingehen so wie ich das sehe, aber ist doch eien Gute Möglichkeut so ein thread, ich denke gerade dieses Forum ist die perfekte Platform sich gegenseitig zu Helfen.
Der eine hat zB die und die Erfahrung gemacht der andere eben andere, und der eine kennt die Firma der andere eine andere eben.

MfG
Radim H.

PS; Kokret geht es mir um unsere 2 Filme.
Harry&Bo und Geni Kameni - Thread sind ja im "Grosses Kino" Bereich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kumpeljesus« (8. März 2009, 18:51)


Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 8. März 2009, 18:51

Mich würden erst Mal die Vertriebsmöglichkeiten interessieren, die dazu dienen bekannter zu werden, oder mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Alles kommerzielle kommt in meinen Augen später, wenn man z.B. so nen Status wie das Newsmanteam hat! ^^

Kumpeljesus

unregistriert

10

Sonntag, 8. März 2009, 18:53

Mich würden erst Mal die Vertriebsmöglichkeiten interessieren, die dazu dienen bekannter zu werden, oder mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Alles kommerzielle kommt in meinen Augen später, wenn man z.B. so nen Status wie das Newsmanteam hat! ^^


Klingt jetzt vielleicht Seltsam (bzw Blöd) aber ist es nicht ein und das Selbe.
Also Vertrieb = Komerziel ?

Natürlich ist EIN gedanke hierbei Bekanter zu Werden und der andere ben auch vielleicht einnen kleinnen Rückfluss zu haben.

MfG
radim H.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 8. März 2009, 18:57

Also ich denke mal dass der häufigste Weg ist, erstmal sich mit Kurzfilmen und kleineren Produktionen ein paar Jahre auszutoben, gute Werke an Festivals schicken und viel in Foren usw unterwegs zu sein.
Dann kommt irgendwann die Zeit wo man "mehr" machen möchte und auch ein bisschen Geld zu verdien um es in Größere Produktionen zu stecken.

Aber dir muss klar sein dass man NIEMALS davon leben kann und du Froh sein musst wenn du das Geld für die Produktion wieder reinbekommst.

Kumpeljesus

unregistriert

12

Sonntag, 8. März 2009, 19:04

Also ich denke mal dass der häufigste Weg ist, erstmal sich mit Kurzfilmen und kleineren Produktionen ein paar Jahre auszutoben, gute Werke an Festivals schicken und viel in Foren usw unterwegs zu sein.
Dann kommt irgendwann die Zeit wo man "mehr" machen möchte und auch ein bisschen Geld zu verdien um es in Größere Produktionen zu stecken.

Aber dir muss klar sein dass man NIEMALS davon leben kann und du Froh sein musst wenn du das Geld für die Produktion wieder reinbekommst.


Es geht nicht darum um davon zu Leben, zumindest nicht jetzt.
Den Primer muss man sich ja zuerst einnen Namen machen wie ich finde, aber welche wege kann man hierbei gehen?
Es gibt ja sicherlich noch mehr als "nur" Foren.
Und hier wären eben Tips sehr Hilfreich.

Zudem kann man ja versuchen ein wenig Kapital damit zu machen, einnen versuch ist es ja sicherlich wert.
Man muss ja nicht bei solchen produktionnen wirklich "richtig" geld einnehmen, aber ich halte es schon für sehr sinvol zu versuchen das Maximum rauszuholen, und wie dies gehen könnte, das ist der springende Punkt.

MfG
radim H.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. März 2009, 19:08

Da geb ich mal dem Ghostpictures Recht.
Erst Mal muss man sich halt einen Namen machen, bevor man überhaupt dran denken kann Geld für seine "Leistungen" zu verlangen... Mag manchen zwar erst Mal sauer aufstoßen, ist aber so.

Das man von Amateurfilmen nicht leben kann ist leider ein Fakt. Jedenfalls wüsste ich keine Ausnahme...
Ich persönlich strebe allerdings ein Regiestudium an einer Filmhochschule an. Inwiefern, falls es mir denn gelingt, sich meine Möglichkeiten dann steigern werden wir sehen... Ich versuche jedenfalls schon jetzt durch Amateurfilme so viel zu lernen wie es nur geht und evtl. den ein- oder anderen Preis auf Filmfestivals einzuheimsen.
Vielleicht sollten wir für die Festivals mal nen extra Thread eröffnen, indem Leute ggf. auch ihre Erfahrungen damit schildern können.

Jowitter

unregistriert

14

Sonntag, 8. März 2009, 19:17

Hallo KJ

Also Horror ist nicht so mein Genre, aber wenn du mehr (oder überhaupt mal) Zuschauer haben willst, fang in deinem perönlichen Umfeld an deine Produktionen bekannt zu machen, Jeder Strukturvertrieb von Versicherung bis Waschmittel machts mit ERfolg vor. Schon am Drehort sind erste Kontakte möglich bis hin zu alten Schulkameraden etc. Wenn deine Produktionen wirklich gut sind spricht sich das schnell rum. Tu Gutes und rede darüber. Vieleicht auch mal die ersten zwanzig DVDs verschenken.

Bei meinen Videos von Sportveranstaltungen sind es nun im 2. Jahr schon an die 300 DVDs die über den "Ladentisch" gehen. Aber Achtung ! Mach die REchnung wenn gut läuft nicht ohne den Wirt - das Finanzamt!

Thom 98

unregistriert

15

Sonntag, 8. März 2009, 19:18

Vielleicht sollten wir für die Festivals mal nen extra Thread eröffnen, indem Leute ggf. auch ihre Erfahrungen damit schildern können.
Nen Festvialthread gibts hier doch schon: [Videowettbewerbe] Ihr habt einen Videowettbewerb im Internet entdeckt? Bitte hier posten!

Kumpeljesus

unregistriert

16

Sonntag, 8. März 2009, 19:57

Hallo KJ

Also Horror ist nicht so mein Genre, aber wenn du mehr (oder überhaupt mal) Zuschauer haben willst, fang in deinem perönlichen Umfeld an deine Produktionen bekannt zu machen, Jeder Strukturvertrieb von Versicherung bis Waschmittel machts mit ERfolg vor. Schon am Drehort sind erste Kontakte möglich bis hin zu alten Schulkameraden etc. Wenn deine Produktionen wirklich gut sind spricht sich das schnell rum. Tu Gutes und rede darüber. Vieleicht auch mal die ersten zwanzig DVDs verschenken.

Bei meinen Videos von Sportveranstaltungen sind es nun im 2. Jahr schon an die 300 DVDs die über den "Ladentisch" gehen. Aber Achtung ! Mach die REchnung wenn gut läuft nicht ohne den Wirt - das Finanzamt!


Also wir machen von allen unseren Filme zuerst eine Aufführung bei uns im "Dorf".
Da machen wir immer ein Sommerfest mit Spanferkel und einer Rockband und eben einem Film jedes Jahr von uns.
Hat sich eben in den letzten 3 jahren so eingebürgert.

DVDs verschenken ist immer so eine sache, die Frage ist eben ob das dan die person wirklich anschaut.
daher finde ichd en weg über das Internet, und die möglichkeit wirklich zu 100% Interesierte zu ereichen besser.
Zudem bekommt man wirklich selten eine Konstruktive Kritik aus seinem Engen Umfeln.


Ich werde jetzt mal versuchen Filmwetbewerbe anzusprechen, man weis ja nie wozu das führen kann.
Zudem fand ichd ei idee mit dem Regionalen TV sehr gut und diese auch mal Ansprechen.

Wer Tips hatt, wie gesagt immer her damit.

MfG
Radim h.

FreddyJBrown

unregistriert

17

Sonntag, 8. März 2009, 19:58

Das ist wirklich ein sehr interessantes und originelles Thema. Die Frage habe ich mir auch schon häufig gestellt, da ich zusammen mit ein paar anderen (u.a. aus dem Forum) eine aufwendig produzierte Kurzfilm-Parodie abgedreht habe und die auch clever vermarkten will, damit sich der Aufwand auch gelohnt hat.
Am Besten vermarkten lassen sich aber tatsächlich die Splatterfilme, die oft Genre-Verleihe finden.

@ Thom 98:
Danke für den Link, der ist echt interessant.

PS: Wäre auch dafür vielleicht einen Thread zu erstellen, indem man nach Festivals suchen kann. Zum Beispiel "Suche ein Festival für 5 Minuten Komödien" (nur ein Beispiel).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FreddyJBrown« (8. März 2009, 20:03)


Kumpeljesus

unregistriert

18

Sonntag, 8. März 2009, 20:58

Gibt es so etwas wie eine Liste von Vertrieben wo "Unsere" Filme eine Chance haben ?

Kennt jemand solche Firmen?

MfG
Radim H.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. März 2009, 21:15

Selber suchen...
Alles können wir ja nicht für dich machen.
Sonst würden die Filme der User schon längst auf DVD erscheinen, wenn es so leicht wäre.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 8. März 2009, 21:21

Eine Auflistung von Filmfestivals in Deutschland und Umgebung fänd ich aber auch mal erstrebenswert! Verbunden mit Pro und Contras, sowie Erfahrungsberichten und eventuellen Gewinnchancen.

Social Bookmarks