Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. August 2008, 16:50

Stadt -Tag Nacht schnelldurchlauf

Hi,..

ich weiß jetzt nicht ob man das der Überschrift schon entnehmen kann, aber auf jedenfall geht es darum, das habt ihr bestimmt schon alle einmal gesehen in einem Film:

Also da wird so der ganze Tag und die ganze Nacht in einem Schnelldurchlauf.. meistens so 30 sekunden, von einem Punkt aus, wo man die ganze stadt überblicken kann, und dann sieht man auch die Wolken ganz schnell vorbei, den sonnenauf und untergang.. also generell wüsste ich schon wie man das realisieren kann.. indem man halt das ganze aufnimmt und dann im schnelldurchlauf abspielt, nur geht das dann nicht über nur 30 sekunden..

also meine Frage, wie kann man diesen "effekt" realisieren?

Joshi

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. August 2008, 16:53

Zitat

indem man halt das ganze aufnimmt und dann im schnelldurchlauf abspielt


Genau so.

Zitat

nur geht das dann nicht über nur 30 sekunden


Dann muss man in Intervallen aufnehmen. Einige Kameras können das, nur ist das bei Bandlaufwerken nicht so gut für die Laufwerksmechanik. Am besten Camcorder per Firewire an einen PC (z.B. Notebook) anschließen und dann in Premiere Intervallaufnahme einstellen (weiß nicht, ob das mit der aktuellen Version auch noch geht, es ging mit älteren). Oder kostenloses Tool: WinDV.

3

Mittwoch, 27. August 2008, 18:08

Gibt auch Fotokameras die eine zeitrafferfunktion beinhalten, hier kannst du einstellen nach welcher Zeit ein Foto gemacht werden soll. Wenn du einen bestimmten Zeitraum aufnehmen willst und das Video X lang sein soll kannst du dir ja den Zeitabstand ausrechnen damit das Video flüssig läuft.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. August 2008, 18:14

Hi,

danke shcon mal für die Antwort..

ich habe mal gehört, dass bei after effects so ne funktion gibt um immer z.b. jedes zehnte bild nur zu nehmen oder so.. also im prinzip auch nru intervalle, dann halt im nachhinein...

Weiß da jemand was von??

Joshi

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. August 2008, 18:59

Einfach das Video beschleunigen, dann tritt das ja automatisch ein.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. August 2008, 19:05

Ok, dann werd ich das dann mal versuchen.. wenn ich dann soweit bin.. aber man kann das doch eigentlich auch so machen. dass man anfängt zu filmen wo es noch hell ist, der sonnenuntergang bis es dunkel ist.. dann schnitt.. und kurz bevor es tag ist anfangen wiederzufilmen, wenn es hell wird.. also eine stunde abends und eine morgens.. und dann beschleunigen... das muss aber arg beschleunigt werden damit ich von 2 stunden auf 30 - 60 sekunden komme.. geht da nicht arg viel quali verloren..oder ist es dann nicht mehr flüssig??

Joshi

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. August 2008, 19:10

Das mit dem Schnitt kannst du natürlich so machen, wenn du die Nacht überspringen willst.

Qualität geht nur verloren, wenn AE interpolieren muss. Und es wird höchstens noch flüssiger, aber niemals das Gegenteil, wenn du beschleunigst (speziell bei Zeitraffern).

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. August 2008, 19:26

Achso, ok.. dann versuch ich das so...

jo.. dann brauch ich jetzt erstmal keine antowrten mehr.. aber wenn jemand ne supergute idee hat wie man das perfekt hinbekommt.. der melde sich ;) aber so ist mir auch schon super gut geholfen...

DANKE :)

Joshi

Social Bookmarks