Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Februar 2008, 12:04

PC-Voraussetzungen für HD-Bearbeitung

sry wenns so einen thread schon gibt, hab ihn nicht gefunden.
also ich überlege auf hd umzusteigen, so meine frage: was sind die voraussetzungen fürn pc?

mein pc:
Intel Core 2 CPU 6400@2.16 Ghz
1022MB Arbeitsspeicher (ok da weiss ich ,dass ich aufrüsten muss)
Nvidia 7500LE 512MB

hab aber keinen HDMI eingang.

reichen diese voraussetzungen? muss ich nur noch schauen, ob ich einen hdmi eingang kaufe, oder wie?
reicht meine auslösung? 1280x1024(32bit, 60Hz)
Findet uns hier auf Youtube :)

2

Sonntag, 17. Februar 2008, 16:08

ja, würd mich auch mal interessieren, da ich immer noch am Überlegen bin, ob ich mir die HV20 kauf.

Mein System:

Intel Core 2 Duo E6600 @ 2.4 Ghz (ich will noch auf Q6600, also nen Quadcore aufrüsten)
2 GB Ram
Geforce 8800 GTX 768MB (wobei die GraKa für videobearbeitung nicht so wichtig ist, oder?)

Was meint ihr, reicht das für einen halbwegs angenehmen Workflow?

3

Sonntag, 17. Februar 2008, 20:07

würd mich auch mal interessieren, da ich eben auch im März auf einen Q6600 Quadcore umrüste mit 4GB Ram und 4 und 512Graka.

Ich hab mich nämlich auch schon gefragt, ob ich mit meinem PC HD bearbeiten kann, da hieß es NEIN ^^
Deswegen werd ich umsteigen.

HTS_HetH

unregistriert

4

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:59

Für reinen Schnittt in Premiere & Co. reicht nen flotter DualCore schon aus, das ist nicht so wild. Nachbearbeitung in AE hingegen wird da schon hackliger. Ein Intel Quadcore hingegen hilft da schon ungemein. Schnelle HDD´s im Raid sind auch ein guter Tipp (hab ich selbst alelrdings auch nocht nicht in meinem Quadcore).

HDMI Anaschluss braucht man keinen, die HD Cams liefern die Daten via Firewire, SD Karte oder USB Anschluss.

Die Grafikkarte ist eher zweitrangig, da Videoschnitt selbst primär Prozessor und Speicherlastig ist. Nur wenn´s um weiterverarbeitung geht wo man Effekt zum Beispiel mit OpenGL berechnen kann hilft ne flotte GraKa natürlich auch wieder einiges weiter.

Die Bildschirm Auflösung ist ebenfalls zweitrangig, natürlich wäre es klasse sen HD Material in voller Auflösung anschauen zu können, aber die Standard 22" WideScreen TFT schaffen meist ja nict mal full hd auflösung bei 1920x1080 sondern nur 1680 x 1050 (16:10). Das ist aber dann shcon nicht verkehrt. Auf nem 19" 4:3 Screen wird´s dann schon sehr unwarscheinlich das der die volle HD Auflösung packt. Ändert aber ja dann auch ncihts an der Performance. Man sieht nur eben das Bild immer verkleinert wenn man es abspielt und nicht in vollger Größe.

pcgamer2005

unregistriert

5

Montag, 18. Februar 2008, 06:59

Die Bildschirm Auflösung ist ebenfalls zweitrangig, natürlich wäre es klasse sen HD Material in voller Auflösung anschauen zu können, aber die Standard 22" WideScreen TFT schaffen meist ja nict mal full hd auflösung bei 1920x1080 sondern nur 1680 x 1050 (16:10)
Hmmm
ich hab glaube einen 15" TFT und der zeigt mir schon 1400x1050 an?

HTS_HetH

unregistriert

6

Montag, 18. Februar 2008, 10:21

Kommt eben auf den Bildschirm an, die besseren Modelle unterstützen auch höhere Auflösungen, selbst auf den kleineren Monitoren. Macht nur meistens nicht ganz so viel Sinn auf einem kleinen Display eine so hohe Auflösung zu fahren.

7

Montag, 18. Februar 2008, 10:56

Ich habe in letzter Zeit einige Tests durchgeführt, wegen neuer Kamera.
PC: corel duo, 3 GHz, 2 GB Ram
Aufgespielt wird über Magix, ist am einfachsten, ist schon die neuere Version mit HD.
Clip mit 5,5 min Laufzeit
in HD (mpg) 1.110.169 kb
in DV (avi) konvertiert 1.288.429 kb
Die Qualität ist in HDV sichtbar besser, die Bearbeitung bereitet keine Schwierigkeiten.