Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:03

Wofür stehen die drei Buchstaben bei YUV?

Niemand scheint zu wissen, wofür die drei Buchstaben bei YUV stehen, weiß es hier zufällig jemand?

Ich weiß, was YUV ist, aber das ist keine Antwort auf die Frage, wofür Y, U und V steht (Luminance fängt mit L an, nicht mit Y!).

Ist schon fast eine Off-Topic Frage, aber ich stelle sie trotzdem mal hier, ich möchte es einfach mal wissen ;).

MichaMedia

unregistriert

2

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:14

Das kommt ursprünglich aus dem Analogen Bereich und bezeichnet ansich nur ein Koordinaten Sytem, wobei YUV eine Quadratische Farbverschiebung darstellt, U und V wird heute immer noch im 3D Bereich verwendet (UVW), es ist eigentlich nur eine Darstellungsart, ein Tatsächlich verwendetes YUV gibt es ansich nicht, im Digitalem ist es YCbCr, im Analogen YPbPr.
UV sind somit nur die Richtungen zu Blau und Rot im Model, und Y der Helligkeitsanstieg, wobei eben Y die Senkrechte Richtung ist.

Wie gesagt, ist ansich nur zur Darstellung des Schemas für YCbCr und YPbPr

3Ghosts

unregistriert

3

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:15

Y= Luminanz
U,V= Crominanz

Edit: ich brauche unbedingt schnellers Internet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3Ghosts« (9. Oktober 2007, 18:16)


MichaMedia

unregistriert

4

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:28

Zitat

Original von 3Ghosts
Y= Luminanz
U,V= Crominanz

Edit: ich brauche unbedingt schnellers Internet.


Nein, eben nicht, wie ich sagte ist YUV nur ein "Hand und Betrachtungsmodell aus der Analogen Elektronik",

Kann man als
U = Ursache (minus Start von Chrominanz)
V = Vermittlung (Fluss richtung)
Y = Senkrechte Steigung

eben ähnlich wie UVW, wobei eben keine W irkung dabei ist wie im E-Feld, sondern eine Steigung der Energie (Helligkeit, Luminanz)

Es sind also rein Analog Elektronische Beschreibungen der Farbräume YCbCr und YPbPr, YUV ist kein Farbraum sondern das "Modell" dieser Farbräume, sozusagen die "Rechte Hand Regel" des Farb-TV´s

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 459

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 442

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:33

@3Ghosts: Genau das wollte ich nicht wissen.

@Micha: Danke, nun bin ich schlauer!

Social Bookmarks