Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • Master Kenobi

    Registrierter Benutzer

    Du musst dich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

Über mich

  • Hallo Amateurfilmfreunde,

    ich freue mich Mitglied in der Community zu sein und hoffe auf interessanten, kreativen Austausch.

    Was mich angeht, ich mache seit über einem Jahrzehnt Fotos, habe
    bisher ein paar 1-minütige Kurzfilme gedreht und dieses Jahr den Roman
    "Der Code des Falken" geschrieben, der beim united p.c. Verlag
    erschienen ist.

    Da ich u.a. auch Drehbücher schreibe, hoffe ich natürlich hier auf
    Filmemacher zu treffen, denen meine Ideen etwas sagen und die vorhaben,
    sie in bewegte Bilder umzusetzen. Nachdem Foren letztendlich eine
    ziemlich anoyme Angelegenheit sind und man als Drehbuchautor fast so
    etwas wie eine Verpflichtung zur intensiven Kommunikation eingeht,
    sollte ich vielleicht noch ein paar Worte zu meiner Person verlieren:

    Ich bin in München geboren, in Hamburg aufgewachsen, habe in Nürnberg
    studiert und ein paar Jahre in Berlin gelebt. Nachdem es mich wieder
    zurück nach Nürnberg gezogen hat, lebe ich z.Zt. als freischaffender
    Künstler im beschaulichen Frankenland. Mein Interesse abseits der Kunst
    gilt der Playstation 4, in dessen Netzwerk ich hin und wieder Turniere
    für "The Last Of Us" veranstalte.

    Nachdem sich hier alles um Film dreht: ich bin so lange ich denken
    kann ein Filmfan. Als Jugendlicher mit gefälschtem Videotheken-Ausweis
    auf Film-Entdeckungstour, sind es besonders die Evil Dead-Trilogie und
    die John Woo-Filme, die mir in Erinnerung geblieben sind. Ebenfalls
    unvergessen der Tag, an dem ich mich mit einem Freund unentdeckt ins
    Kino geschummelt habe und wir hintereinander Natural Born Killers, Pulp
    Fiction und The Crow gesehen haben. In der Studienzeit waren es dann
    Filme wie Fear and Loathing in Las Vegas und The Big Lebowski, zu denen
    man seine Freunde ins Kino geschliffen hat. Als es für mich dann
    schliesslich soweit war, selbst Bilder und Ideen zu erschaffen, haben
    mich vor allem die mythischen Welten von Wild at Heart und 2001 -
    Odyssee im Weltraum immer wieder inspiriert. Ein Jahrzehnt später sind
    es nun eher ruhige aber intensive Filme, die mich anziehen; das
    Panoptikum ist dennoch mit 350 Blurays im Regal sehr breit gefächert.

    Ich bin der Meinung dass alles Kunst ist, selbst die Cola-Dose im
    Modern Art-Museum. Kunst lässt sich am besten anhand seiner Wirkung
    beschreiben, die sicherlich auf jeden unterschiedlich ist. Mich
    interessiert jedes Kunstwerk, zu dem ich eine Verbindung aufbauen kann,
    das eine starke Wirkung entfaltet und bei dem ich das Gefühl für eine
    Person entwickle, die hinter ihr steht und mag es in den Augen des
    objektiven Betrachters noch so gehaltlos, moralisch fragwürdig oder
    unbedeutend erscheinen.

    Was wird das 21. Jahrhundert noch für uns bereithalten? Ich halte es
    da einfach mit dem philosophischen Ausspruch, dass wir in der besten
    aller möglichen Welten leben.

    And action...

Persönliche Informationen

  • Geburtstag

    19. Mai 1977 (40)

  • Geschlecht

    Männlich

  • Wohnort

    Nürnberg

  • Hobbys

    PS4