Du bist nicht angemeldet.

Linzer

Registrierter Benutzer

  • »Linzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 10. August 2017

Wohnort: Linz (Österreich)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. November 2017, 01:18

Kamera gesucht

Hallo zusammen. :-)

Ich wollte mal kurz eine Frage in den Raum
werfen. Ich bin bislang im Bereich Fotografie (auch Reportage &
Presse) unterwegs und möchte ein bisschen umstrukturieren, mehr auch im
Bereich Film tätig und aktiv werden. Bislang habe ich die
Filmerfahrungen neben der Fotografie mit Sony, Canon und mittlerweile
NIKON gesammelt.
Ich suche eine Kamera, die auch für Reportage- und
News-Filmbeiträge tauglich ist. Wichtig ist mir dabei, dass der Preis im
machbaren Raum bleibt (ich würde für die erste Kamera ungern mehr als
1000 Euro ausgeben wollen). Gefunden habe ich so zum Beispiel gebrauchte
Kameras von Panasonic, SONY, .... Ich hoffe ich sage nicht falsches,
wenn ich diese als größere Cam-Corder bezeichne.
Dennoch sehe ich
auch immer wieder Kollegen, die im Bereich News tätig sind und die
kleineren Modelle verwenden (für Interview, etc.), so habe ich neulich
einen Kollegen mit einer CANON XA20 oder ähnlich gesehen, der damit ein
Indoor-Interview geführt hat.
Was ich halt nicht genau weiss ... ob
diese Kameras den Anforderungen entsprechen und wie sie sich dann im
Outdoorbereich / bei Dunkelheit / Nacht verhalten, kann ich da auch
einfach den ISO-Wert hoch drehen, Licht aufstellen und los geht es?
Einerseits sage ich mir immer, dass es sicherlich auch mit den
"kleineren" Cams geht. Andererseits denke ich dann, dass es auch ein
Grund hat, warum man doch häufiger Kameras wie die Panasonic AG-DVX100B
3CC (sorry, ich hoffe die Angabe stimmt, habe bei Google nach
vergleichbaren Kameras gesucht).
Was auch noch hinzukommt ist der
Gedanke, ob die "kleineren" / günstigeren Modelle das so toll mit dem
Ton realisiert bekommen. Angenommen ist verwende ein Funkmikro für ein
Interview ... wie hoch / gut ist die Qualität, welche Anforderungen
werden gestellt etc. und dann kommt mir wieder der Gedanke, dass es
mittlerweile Reporter gibt, die mit dem iPhone berichten ...

Vielleicht
ist hier ja jemand in dem Bereich tätig und kann mir ein paar Infos
geben (gerne auch per PN) ... ich bin echt über jede hilfreiche Antwort
dankbar, weil man im Internet so viel findet und ich nicht weiss, was
ich denken soll.

Ich würde mich über liebe Antworten sehr freuen.

Herzliche Grüße :-)

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 21:32

Panasonic GH4 ist das beste was du unter 1000 bekommst, kommen halt noch Objektive u.s.w dazu

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 035

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. November 2017, 08:27

Sowas wie die genannte Panasonic AG-DVX100B 3CC siehst du allerhöchstens aus nostalgischen Gründen, oder weil das Budget kein Update zulässt. Das ist qualitativ weit von dem weg, was du heute für 1000€ bekommen kannst. Siehe die von TRIEM genannte GH4. Das wäre auch mein Tipp, denke ich.

Vorteile "großer" Kameras/Camcorder:
- XLR-Eingänge mit Phantomspeisung
- Alles wichtige als Knöpfen am Gehäuse, kein Menü nötig im Normalfall
- größere Kameras liegen ruhiger, wackeln weniger
- gute Automatiken
- ordentlicher Zoom schon eingebaut
Ich selbst nutze zB eine Panasonic HC-X1000E.

Vorteil von DSLRs und spiegellosen Systemkameras:
- Immer dabei, weil kleiner
- hübscheres Bild, dank großem Sensor, stichwort Tiefenunschärfe
- lichtempfindlicher dank großem Sensor
- tauschbare Objektive
Ich selbst nutze zB ebenfalls eine Panasonic GH5.

Beide Kategorien haben ihre Daseinsberechtigung, es gibt keinen eindeutigen Sieger. Auch deswegen siehst du eben sowohl große Camcorder als auch kleine Camcorder sowie Systemkameras oder DSLRs.

Ausführlicher findest du das in meiner Signatur.

Linzer

Registrierter Benutzer

  • »Linzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 10. August 2017

Wohnort: Linz (Österreich)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. November 2017, 10:41

Danke für eure lieben Vorschläge und die Hilfe von euch *ihr-seid-lieb* Danke :-)*


Sowas wie die genannte Panasonic AG-DVX100B 3CC siehst du allerhöchstens aus nostalgischen Gründen, oder weil das Budget kein Update zulässt. Das ist qualitativ weit von dem weg, was du heute für 1000€ bekommen kannst. Siehe die von TRIEM genannte GH4. Das wäre auch mein Tipp, denke ich.

Vorteile "großer" Kameras/Camcorder:
- XLR-Eingänge mit Phantomspeisung
- Alles wichtige als Knöpfen am Gehäuse, kein Menü nötig im Normalfall
... das wäre super, ...

- größere Kameras liegen ruhiger, wackeln weniger
... darum geht es ja und es wäre gerade für Repo´s und Doku´s interessant. Kleinere Pressestellungen (auch für´s Fernseh) konnte ich bislang mit der DSLR filmen ... Mikro dran und los geht´s.

- gute Automatiken
- ordentlicher Zoom schon eingebaut
Ich selbst nutze zB eine Panasonic HC-X1000E.

Vorteil von DSLRs und spiegellosen Systemkameras:
- Immer dabei, weil kleiner
... brauche ich weniger, wenn ich drehe, dann drehe ich wirklich ;-)

- hübscheres Bild, dank großem Sensor, stichwort Tiefenunschärfe
- lichtempfindlicher dank großem Sensor
... das wäre sehr von Vorteil

- tauschbare Objektive
Ich selbst nutze zB ebenfalls eine Panasonic GH5.
... danke für die Empfehlung, könntest du mir ein Video zeigen, es hochladen oder so?

Beide Kategorien haben ihre Daseinsberechtigung, es gibt keinen eindeutigen Sieger. Auch deswegen siehst du eben sowohl große Camcorder als auch kleine Camcorder sowie Systemkameras oder DSLRs.

Ausführlicher findest du das in meiner Signatur.
... danke für die Info, da werde ich gleich mal nachsehen. ;-)


Liebe Grüße an euch. :-)

Verwendete Tags

Fernseh, kamera, Reportage

Social Bookmarks