Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bastifantasti1989

Registrierter Benutzer

  • »bastifantasti1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 14. August 2017

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. August 2017, 15:09

Kamera für Sportanalyse in der Luft

Hallo,

ich arbeite für einen Fußball Verein und wollen/müssen uns im Bereich „Videoaufnahmen unserer Heimspiele“ verbessern. Unser Platz wird leider keinen ordentlichen Videoturm bekommen, daher müssen wir kreativ andere Lösungen finden.

Option A: Zu jedem Heimspiel ein Hubwagen ausleihen und der bringt unseren Co-Trainer und Videomann in die Lüfte.

Option B und C sind spannender:

Option B: Festinstallierte Kamera am Fangzaun (8m) oder Flutlichtmast, welche im Idealfall das ganze Spielfeld einfängt. Oder noch besser, die eine Steuerungsfunktion von unten besitzt.

Option C: Kamera mit einem 10m Stativ in die Lüfte bringen und die Kamera von dort steuern.

Meine Lieblingsoption wäre ganz klar B. Aber natürlich ist auch Option C reizvoll. Habt ihr Erfahrungen damit? Welche Kamera könnt ihr empfehlen? Die Kamera würde das ganze Jahr über draußen in luftiger Höhe hängen.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Danke!

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. August 2017, 01:57

Was habt ihr denn für ein Budget ? Finde das alles ein bisschen übertrieben für ne Videoanalyse.

bastifantasti1989

Registrierter Benutzer

  • »bastifantasti1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 14. August 2017

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. August 2017, 06:56

Wir brauchen gute Aufnahmen und müssen diese Wege einschlagen, da wir zum einen dazu verpflichtet sind (Agreement aller Vereine) und zum anderen dies mit unserem "Anspruch" zu tun hat.

Wenn das Konzept durchdacht und sehr gut ist, dann sind wir durchaus bereit zu investieren. Dann sind wir relativ schnell in vierstelligen Summen, die dann in Ordnung sind!

Danke!

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 473

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. August 2017, 07:35

Also bei der Überschrift hab ich als erstes gedacht, dass es bei deinem Post um Drohnen geht. Diese wurden bei deinen Optionen nicht genannt. Ich hab davon leider komplett keine Ahnung, aber wenn vierstellige Summen kein Problem sind, dann ist das vielleicht eine Option. Ich schätze mal, dass die Akkulaufzeit ein Problem sein könnte. Das könnte man u.U. damit lösen, dass man zwei Drohnen (plus mehrere Akkus) einsetzt. Aber wie gesagt, das sind theoretische Überlegungen. Es gibt hier aber diverse User, die sich besser damit auskennen.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

bastifantasti1989

Registrierter Benutzer

  • »bastifantasti1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 14. August 2017

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. August 2017, 07:54

Oh ja das könnte man wirklich bei der Überschrift meinen... allerdings kommen Drohnen wegen der Akku Laufzeit und dem notwendigen Livebild nicht in frage!

Danke!

AlexanderIBK

Registrierter Benutzer

  • »AlexanderIBK« ist männlich

Beiträge: 88

Dabei seit: 2. Dezember 2014

Wohnort: Innsbruck, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. August 2017, 14:46

Und die Hinterste Reihe etc. wäre keine Option? Eine Hebebühne zum Beispiel versperrt ja dann die Sicht für die Zuschauer (gehe mal davon aus, dass sie vor der Bühne steht).
Festinstallierte Kamera am Fangzaun (8m) oder Flutlichtmast
Und darauf warten, dass der Ball sie bei Bedarf wieder runter holt ;) . Also die Wahrscheinlichkeit dazu ist klarerweise gering. Jedoch wenn es ein mal passiert und jemand steht an der richtigen Stelle, reicht das auch schon aus...


Die Kamera würde das ganze Jahr über draußen in luftiger Höhe hängen.
Das ganze Jahr? Dann würde sich eine Gopro o. ä. dazu lohnen (ich meine mit denen werden ja auch die Zeitrafferaufnahmen von den Baustellen gemacht).

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 15. August 2017, 14:57

Ihr braucht also eine Kamera die Livestreamen kann ?
Was haben denn die anderen Vereine bei euch ?
Wenn ihr ohne Livestream auskommt wäre das denke ich die beste Möglichkeit: https://coaching-eye.de/shop/systeme/ite…er-premium-plus

bastifantasti1989

Registrierter Benutzer

  • »bastifantasti1989« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 14. August 2017

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 15. August 2017, 15:09

Coaching eye kenne ich und ist eine ernstzunehmende Alternative... Allerdings würden wir eine Alternative, wo man wirklich den ganzen Platz sieht und ggf. besser zoomen kann bevorzugen!

Livestream war falsch formuliert.. wir wollen das Spiel live in den Laptop spielen (über Blackmagic Box), damit man sich gewisse Szenen direkt angucken kann.

Social Bookmarks