Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Volvox

Registrierter Benutzer

  • »Volvox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 24. Juli 2015

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Juli 2015, 14:53

Kamera zum Einsteigen mit Luft nach oben

Hallo alle,

ich weiß, dass in ähnlicher Weise der gleiche Wunsch in diesem Forum von diversen anderen Mitgliedern geäußert wurde, aber ich fand keinen Thread in diesem Forum, der meine Suche nach passenden Informationen zu beenden imstande war. Mich eigenständig nun und ohne Beihilfe durch das übergroße Gebirge an Kameramöglichkeiten weiter zu schaufeln, übersteigt meinen Geduldhorizont und ich fühle mich überdies vom Detailreichtum jenes Gebirges auch heillos überffordert...

Ich bin auf der Suche nach einer Kamera. Ich glaube auch, nach bisheriger Recherche, sagen zu können, dass ich auf der Suche nach einem Camcorder und keiner DSLR bin. Ich habe mehrjähirge, spielerische Erfahrung im manuellen Fotographieren mit einer DSLR (Nikon D5000) gesammelt und möchte nun vom fotographierenden Blick und dem literarischen Schreiben die Trennung nehmen und beginnen, mein Leben über das Filmmedium zu verarbeiten. D.h. ich möchte zur Kamera erst spielerisch über kurze, experimentelle Filmchen einen Zugang mir erarbeiten. Anschließend daran sollen auch Filmchen mit Handlung entstehen und ich habe ein Konzept für eine Dokumentation, welche in den nächsten vier Jahren entstehen soll.
Ich habe keine besonderen Ansprüche an technische Höchstleistungen, würde aber (zukünftig) gerne viel manuell einstellen können. Da ich die Kamera viel im Alltag dabeihaben (Draußen-Einsatz) werde, sollte sie nicht zu unhandlich sein - je handlicher, desto besser. Geräuschkulissen authentisch aufzunehmen soll sie ebenfalls sein. Mein Budget bewegt sich zwischen 600 bis maximal 1000 Euro. Ich habe keine professionellen Ansprüche an die Kamera, aber auch keine Laienansprüche. Ich weiß, dass meine Themeneröffnung sehr schwammig ist, aber ich hoffe, nicht zu schwammig. Ich vertraue Euch da, dass ihr wisst, was für die ersten Jahre intensiver (Selbst)Beschäftigung mit Medium Film ein passendes Gerät sein könnte.

Vielen Dank und Holldriöö!
Volvox

kifrie

Registrierter Benutzer

Beiträge: 42

Dabei seit: 19. Oktober 2014

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Juli 2015, 12:04

Brauchst du 4K/UHD Auflösung? Bei deinem Budget kann ich dir die Canon HF G30 empfehlen. Mit der Kamera kann man, wenn man will, vieles manuell einstellen. Ich habe das Vorgängermodell und bin damit sehr zufrieden. Alternativ kannst du dir die Sony CX900 anschauen, da kann man auch viel manuell einstellen. Beide Camcorder bieten eine sehr gute Bildqualität.

Volvox

Registrierter Benutzer

  • »Volvox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 24. Juli 2015

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Juli 2015, 22:43

Danke für Deine Antwort - beide passen sehr gut in den Horizont, den ich mir ausgemalt habe. Bin mir nur unsicher im Vergleich. Ich kann nicht ganz einschätzen, welche nun für meine Zwecke die dienlichere ist. Habe den Eindruck, dass die G30 mir größere etwaige Spielräume für manuelles Gestalten lässt, aber vielleicht liegt das auch nur an der Art der Auflistung technischer Details auf der jeweiligen Herstellerseite, dass es so erscheint.

Ich brauche keine 4K/UHD Auflösung, nein. Wofür könnte man es denn brauchen?

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Juli 2015, 22:52

Wofür könnte man es denn brauchen?


Man kann z.b. den Bildausschnitt in der Post festlegen. Oder einen leichten Zoom oder Schwenk mit einbauen ohne das man es wärend des Drehens machen muss. Stabelisierung arbeitet z.b. auch mit einem leichten Zoom. So hat man immer etwas "Fleisch" beim Schneiden.

Verwendete Tags

Camcorder, Einstieg

Social Bookmarks