Du bist nicht angemeldet.

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 107

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 20. Juli 2014, 00:00

Den Speedbooster von EOS zu BMPCC gibt es doch schon... http://www.marcotec-shop.de/de/products/…detail_6475.htm
Lg
Cool... Da schaut man ein paar Wochen nicht hin... ;)
LG, DS

Warrior72

Registrierter Benutzer

  • »Warrior72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Dabei seit: 6. Mai 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 20. Juli 2014, 01:25

die pocket kamera unterstützt nur sd karten und höchstens 128 gb, habe mit dem support telefoniert. im raw modus reicht so eine karte für höchstens 20 min, das ist irgendwie ......... ich sollte doch mehr investieren und die studio kamera für 1650 wies scheint egal wie klein dieses billig teil ist das ist einfach unrealistisch :(

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 662

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 20. Juli 2014, 01:34

Ähm, die großen Blackmagics fressen SSDs die sind noch teurer pro GB. Wenn du eben in diesen Formaten schießen willst, musst du den Aufwand dafür in Kauf nehmen. Die GH4 z.b. bietet ja 4k auch mit h.264 Compression.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Warrior72, Plastiklord

Exon

Registrierter Benutzer

  • »Exon« ist männlich

Beiträge: 42

Dabei seit: 19. Juni 2014

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 20. Juli 2014, 10:24

Bei der Pocket brauchst du auch immer 1-2 Reservekarten oder einen Pc zum Daten rüberschieben, da man keine Clips von der Speicherkarte in der Pocket löschen kann.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Warrior72

Urthona

Coptermaniac

  • »Urthona« ist männlich

Beiträge: 117

Dabei seit: 27. August 2013

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 22. Juli 2014, 10:12

ich sollte doch mehr investieren und die studio kamera für 1650...
Nö.
Ein gut gemeinter Rat, EvilMonkey hat es schon im 4. Post angesprochen: Die Kamera ist für einen guten Key zunächst mal völlig sch...egal, vor allem wenn Du ihn "mit ein paar Lampen" für "200 Euro" versuchst zu realisieren. Und hast Du selbst das Material der 10.000 € Cam Deines Kollegen versucht zu keyen, oder hat er das gemacht? Hast Du bei der Aufnahme daneben gestanden? Besorg es Dir doch mal, und versuch Dich selbst daran.

Selbst bei einem minimalen Background, nur für den Oberkörper eines einzelnen Protagonisten, brauchst Du schon mindestens 5 Leuchten: 2 für das gleichmäßige Ausleuchten des Hintergrunds, und 3 zum Ausleuchten des Protagonisten. 2 Punkte sind dabei am Wichtigsten: Zwischen Protagonisten und Greenscreen muss ein ordentlicher Abstand bestehen, damit das ausgeleuchtete Grün des Greenscreens nicht auf diesen zurück strahlt (zum Googeln: "Spill"). Und dass der Protagonist nicht nur von vorne, sondern auch von Hinten beleuchtet wird ("Backlight" oder deutsch "Kopflicht"), da das erst für eine kontrastreiche vernünftige Kante sorgt.

Wenn Du mehrere Protagonisten filmen willst, vielleicht noch Ganzkörper-Shots, die sich dabei auch noch bewegen, dann bist Du schnell bei einem 10 Meter breitem Greenscreen (bedenke den erforderlichen Abstand zu den Protagonisten). Der will dann gleichmäßig ausgeleuchtet werden, bedeutet Deckenmontage oder eine Traverse mit 6 bis 10 Flächenleuchten nur für den Hintergrund.


Und ja, 4:2:2 oder 4:4:4 Farbraum und 10Bit Farbtiefe helfen, hauptsächlich allerdings, wenn Du vor allem schnelle Bewegungen der Leute hast, da durch die Bewegungsunschärfe logischerweise auch die Kanten unscharf werden. Ob die 4:2:2/10Bit aber nun als RAW oder in einem Codec vorliegen (bspw. Prores) spielt eine völlig untergeordnete Rolle.

Kurz:
Die Kamera ist - wie bei jedem Keying - Dein geringstes Problem. Wenn Du investieren willst, kaufe Dir zunächst mal ein paar gute Flächenleuchten. Denn wenn Du eine gute Beleuchtungssituation hast, bekommst Du einen 1A Key auch mit einer beliebigen Pocket-Knipse hin, die in 4:2:0 8Bit AVCHD aufnimmt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urthona« (22. Juli 2014, 10:18)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Warrior72

Warrior72

Registrierter Benutzer

  • »Warrior72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Dabei seit: 6. Mai 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 22. Juli 2014, 16:10

ich antworte später, aber mal kurze frage zu LED leuchten.
wenn ich zb diese will:
http://www.videodata.de/shop/products/de…Dual-Color.html
da steht 38W das versteh ich nicht, zb bei daylight lampen für 180 € steht schon über 100 oder 200W, ist das jetzt wenig also sind die led leuchten sehr schwach (hab 50€ lampen mit 30W) oder hab ich was falsch verstanden?

Brinckus

Registrierter Benutzer

  • »Brinckus« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 8. April 2014

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 22. Juli 2014, 17:42

Du weiß schon was Watt bedeutet oder?
Es geht dabei um die Leistungsaufnahme,
LEDs machen quasi aus weniger Watt mehr Licht ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Warrior72

Warrior72

Registrierter Benutzer

  • »Warrior72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Dabei seit: 6. Mai 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 22. Juli 2014, 19:03


Kurz:
Die Kamera ist - wie bei jedem Keying - Dein geringstes Problem. Wenn Du investieren willst, kaufe Dir zunächst mal ein paar gute Flächenleuchten. Denn wenn Du eine gute Beleuchtungssituation hast, bekommst Du einen 1A Key auch mit einer beliebigen Pocket-Knipse hin, die in 4:2:0 8Bit AVCHD aufnimmt.
Will mal in die LED Leuchten investieren.
Welche würdest du empfehlen?
würde diese ausreichen oder ist das noch zu billig?
http://www.studiobedarf24.de/proxistar-T…600-inkl-Stativ
oder
http://www.studiobedarf24.de/proxistar-T…900-inkl-Stativ
(welche reicht aus)?
für greenscreen mit einem
Panasonic HC-V727

http://www.panasonic.com/de/consumer/pro…er/hc-v727.html
habe im handel mit dem verkäufer über ne stunde diskutiert welcher camcorder für ausschließlich Youtube Videos (auch handlich zum mitnehmen) in bester Qualität am besten wäre, er hat mir diesen camcorder geraten und er musste es noch 10 mal bestätigen um mich zu überzeugen. er meinte es würde sich nicht lohnen 800€ in einen camcorder für youtube videos zu investieren, der hier würde komplett ausreichen. nächstes mal bestelle ich wegen 14 tage zurück... weil gekauft und zu spät. es gibt youtube videos die haben hundertmal bessere qualität obwohl die leute nur dasitzen und labern und das mit 30€ softboxen. die nehmen wohl ne super kamera... tja, man muss sich halt zuerst auskennen wie ein profi und danach erst verkäufer fragen :|

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Warrior72« (22. Juli 2014, 21:18)


Urthona

Coptermaniac

  • »Urthona« ist männlich

Beiträge: 117

Dabei seit: 27. August 2013

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 22. Juli 2014, 21:36

es gibt youtube videos die haben hundertmal bessere qualität obwohl die leute nur dasitzen und labern und das mit 30€ softboxen. die nehmen wohl ne super kamera...
Ja wenn Du meinst. Meinen Senf dazu habe ich ja abgegeben. :rolleyes:

Zu LED Flächenleuchten, IMHO das beste Preis-/Leistungsverhältnis haben die K4000 von F&V, gibt es auch im Dreier-Pack für knapp 1K Euro (Daylight-Version, ist heller). Der Milk-Diffusor ist zwar fummelig an und abzubauen, aber recht effektiv. Als Kopflicht reicht auch ein F&V R300 oder auch eine billige Aputure 528W (wenn dann die 2014er Variante nehmen, die älteren tendieren zum Flackern ab 1/50 Shutter).

Warrior72

Registrierter Benutzer

  • »Warrior72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Dabei seit: 6. Mai 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 22. Juli 2014, 22:15

es gibt youtube videos die haben hundertmal bessere qualität obwohl die leute nur dasitzen und labern und das mit 30€ softboxen. die nehmen wohl ne super kamera...
Ja wenn Du meinst. Meinen Senf dazu habe ich ja abgegeben. :rolleyes:

Zu LED Flächenleuchten, IMHO das beste Preis-/Leistungsverhältnis haben die K4000 von F&V, gibt es auch im Dreier-Pack für knapp 1K Euro (Daylight-Version, ist heller). Der Milk-Diffusor ist zwar fummelig an und abzubauen, aber recht effektiv. Als Kopflicht reicht auch ein F&V R300 oder auch eine billige Aputure 528W (wenn dann die 2014er Variante nehmen, die älteren tendieren zum Flackern ab 1/50 Shutter).
Kopflicht für den greenscreen oder die person im video? das hab ich nicht ganz verstanden. also braucht man 3 lampen für das greenscreen rechts links oben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Warrior72« (23. Juli 2014, 15:57)


Social Bookmarks