Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Svea

Registrierter Benutzer

  • »Svea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 11. März 2014

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. März 2014, 21:24

Videodokumentation von Schulunterricht

Hallo Zusammen,

Ich brauche eure Hilfe! Habe von Camcordern und Mikrofonen leider absolut keine Ahnung. Für ein Projekt wollen wir den Unterricht in Schulen aufzeichnen um dann zu analysieren, wie der Lehrer den Unterricht führt und wie die Schüler interagieren. Wir haben uns überlegt zwei Kameras auf Stativen zu nutzen. Eine Kamera soll statisch bleiben und die Schulklasse filmen. Die andere Kamera soll durch Schwenks der Lehrperson folgen. Zur Verfügun stehen uns eine Canon Legria HFM 406 und eine Panasonic HDC SDX1. Wäre unser Vorhaben mit solchen Kameras möglich? Oder sollten wir uns was anderes organisieren? was ist da besser geeignet? Neben dem Videomaterial ist für uns natürlich auch der Ton wichtig. Da habe ich mich schon etwas drüber informiert und habe herausgefunden, dass für die Lehperson ein Funkmikro am geeignetesten wäre. Entweder ein Headset Kondensatormikro (PG30) oder ein Levalier Kondensatormikro (PG185). Die Modelle in Klammern habe ich auf der Seite shure.de gefunden. Ich konnte aber nicht finden, ob diese auch mit einem Camcorder zu verbinden wären. Für die Schüler wurde mir ein Richt- oder Schwanenhalsmikro empholen. Auch da habe ich schon herausgefunden, dass ein Kondensatormikro mit Niere oder Superniere am geeignetesten wäre. Kann mir da jemand ein Modell empfehlen? Auch Preislich habe ich keine Vorstellungen. 4000€ sollten insgesamt allerdings nicht überschritten werden. Gibt es eventuell Leihmöglichkeiten für das passende Equipment?
Ich hoffe sehr das mir jemand helfen kann.

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. März 2014, 21:52

Hui, 4000€ werden mit Sicherheit genug sein!
Muss das Ganze denn auch vorgeführt werden oder nur zur eigenen Analyse? Denn dann würden, denke ich, auch schon die internen Mikros der Camcorder ausreichen. Oder du stellst ein Mikrophon in die Mitte des Klassenzimmers, dass alles um sich herum aufnimmt. Hätte den Vorteil, dass man die Antworten der Schüler auch noch versteht.

Für den Zweck kann ich das Zoom H4n empfehlen. Das ganze ist eigentlich ein Aufnahme-Gerät, nimmt aber eben alles um sich herum auf.
Oder ein Richtmikrophon wie das Rode Videomic für ca. 100 Euro. Das nimmt vor allem nur das auf, worauf es gerichtet ist.

Mit dem vorhandenem Equipment werden MAXIMAL 300 Euro benötigt.

LG
Jackyjake

Verwendete Tags

Camcorder, mikrofon, ton, Unterricht

Social Bookmarks