Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Philm

...ganz schön bunt hier...

  • »Philm« ist männlich
  • »Philm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Dabei seit: 4. November 2010

Wohnort: Much

Frühere Benutzernamen: Philm

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Dezember 2011, 19:27

Velbon DV-7000 mit 2500g Kamera

Hallo Amateurfilmforum,
ich hoffe dass es noch keinen Thread gibt der dieses Thema behandelt, aber
ich habe folgendes Anliegen:

Ich werde bald die Kamera Sony HDR AX 2000 besitzen, und möchte mir im gleichen Zuge auch
ein neues Stativ zulegen. Ausgeguckt habe ich mir das Velbon DV 7000 was eine Tragkraft von
4,5 kg hat. Die Kamera wiegt ohne Akku 2100g (+ Akku=ca. 2500g).
Meine Frage:
Kann ich mit diesem Stativ und der Kamera ruhige Schwenks ohne Ruckeln, Knarren etc. machen (mein Können sei dabei in den Hintergrund gestellt), oder
brauche ich da etwas professionelleres?

Ich habe bei slashCAM gelesen das es da schon Komplikationen bei leichteren Kameras gibt, würde mir aber
gerne noch eine dritte, vierte, fünfte... Meinung einholen.

Ich hoffe auf schnelle und gute Antwort von den Leuten die mir schon oft weitergeholfen haben,
Viele Grüße
Philm|media
Unsere Homepage:
Philm|media

Unsere Facebookseite:
Facebook

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Dezember 2011, 21:21

Du kaufst dir eine Kamera für über 4000€ und hast dann nicht noch ein wenig mehr als 100€ für dein Stativ übrig?! Da läuft doch was falsch...
Ich hab selber das DV-7000 und für meine DSLR ist das Stativ absout ausreichend. Allerdings würde ich da ungern was viel größeres draufstellen, auch wenn es offiziell vielleicht bis zu 4,5kg tragen kann. Investiere lieber doch ein bisschen mehr ins Stativ. Wer billig kauft, kauft immer zweimal!

j.davy

Piing of Power

  • »j.davy« ist männlich

Beiträge: 39

Dabei seit: 2. Juni 2011

Wohnort: Wien, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Dezember 2011, 21:45

Ich hab ebenfalls die AX2000 (übrigens bin super zufrieden damit) und arbeite mit dem Bilora 936! Bin echt zufrieden damit!


Falls du noch irgendwelche Fragen zur AX2000 oder AX2000-Zubehör hast, steh ich gerne zur Verfügung!

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 056

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1152

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2011, 15:18

Das Sachtler ACE-System kann ich sehr empfehlen. Außerdem den Manfrotto 503-Kopf. Damit kannst du sauber arbeiten. Das Velbon DV7000 ist im Vergleich mit anderen Günstig-Stativen okay, aber es ist eben immernoch kein Manfrotto oder Sachtler oder Vinten. Kauf was ordentliches.

Philm

...ganz schön bunt hier...

  • »Philm« ist männlich
  • »Philm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Dabei seit: 4. November 2010

Wohnort: Much

Frühere Benutzernamen: Philm

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2011, 18:56

Danke erstmal für die zahlreichen Antworten!
Mein Budget ist leider zur Zeit so knapp, dass das Bilora auf mich sehr sympathisch wirkt.

Wenn jemand damit Erfahrung haben sollte ist er angehalten dieselbigen hier zu posten.
Das Sachtler ACE - System ist mir ebenfalls sehr sympathisch sprengt aber leider mein Budget in alle Richtungen.

Ich hoffe auf weitere Antworten
Philm|media
Unsere Homepage:
Philm|media

Unsere Facebookseite:
Facebook

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2011, 19:23

Nun ja, hier muss ich Joey23 zustimmen.

Auch ich kann nur Sachtler empfehlen "habe selber Sachtler" FS6 für meine Sony FX1 und kann nur sagen, sehr gut.

Das Velbon 7000 habe ich auch, nur der Kopf könnte besser sein. Aber für das Geld kann man echt nichts großes erwarten. Sobald die Kamera über 1.kg kommt, kommen die Probleme bei Velbon. Da Deine 4.5 hat, muss etwas gutes her.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Dezember 2011, 11:55

Wir sind hier im Amateurfilm-Forum. Da haben fast alle begrenztes Budget.
Sachtler oder Manfrotto mögen da zwar tolle Tipps sein, werden aber für die meisten preismäßig nicht realisierbar sein.
Also.. mit dem Bilora fährst Du gut. Punkt. Ich hab das Bilora 939 und es ist völlig ausreichend und bietet den Komfort der "großen".
Wenn man mal up-egradet hat, will man nichts anderes mehr... Klar will das niemand auch nicht mehr, wenn man mal mit nem Sachtler etc. gedreht hat.
Aber hallo? Schuster bleib bei Deinen Leisten (und Deinem Budget)... ;)
Wichtig ist doch nur, dass die (teure) Kamera sicher steht und man schöne Schwenks hinkriegt.
Der Bedienkomfort sollte auch gross genug sein, um schnell was umbauen zu können, aber es ist auch für Amateure nicht die Hauptsache.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 056

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1152

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:01

Du hast natürlich recht. Aber bei einer 3500€-Kamera ist ja vll eben doch Geld für ein ordentliches Stativ da. Das Sachtler ACE kostet 600€, ist also durchaus leistbar, im Vergleich zur Kamera. Und der Unterschied ist ENORM!

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:10

Reden wir hier von diesem Stativ ?
Für 40 Euro mehr gibts von Manfrotto das Set 501 028B. Das Set ist dann für 7Kg ausgelegt, das Stativ sogar für 12 KG.

Philm

...ganz schön bunt hier...

  • »Philm« ist männlich
  • »Philm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Dabei seit: 4. November 2010

Wohnort: Much

Frühere Benutzernamen: Philm

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. Dezember 2011, 14:04

Reden wir hier von diesem Stativ ?
Für 40 Euro mehr gibts von Manfrotto das Set 501 028B. Das Set ist dann für 7Kg ausgelegt, das Stativ sogar für 12 KG.


Nein, gemeint ist das Bilora 936. Werde mir aber auch das Manfrottoset mal ansehen.
Viele Grüße Philm
Unsere Homepage:
Philm|media

Unsere Facebookseite:
Facebook

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 23. Dezember 2011, 14:51

Das 936 hat eine maximal Höhe von 1,51m das Manfrotto 028b eine von 2,27m.
Ich finde das Velbon ist mit 1,62m schon relativ kurz, insofern müßte man bei Bilora unter bestimmten Bedingungen noch ein weiteres Stativ mitschleppen und soweit ich weiß ist der Neiger beim Bilora festmontiert.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. Dezember 2011, 17:10

Beim Bilora 939 (das oben aus Deiner eBay-Auktion!) ist der Kugelkopf auch dementsprechend flexibel in einer Halbschale (im Bild farbig markiert!) gelagert,
so dass man bei schiefem Stativstand noch schnell zur Waagrechten korrigieren kann.



Und die Höhe ist ausreichend:

Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 23. Dezember 2011, 17:48

Das Bilora 939 ist auch eine sehr gute Wahl. Finde auch, wenn man sich eine gute Kamera mit über 3000 € leisten kann, sollte ein gutes Stativ aber auch her. Aber oft wird hier am falschen Ende gespart.

Letztlich hat man ein Sachtlerstativ oder auch ein sehr gutes Bilorastativ ein Leben lang und es muss ja keines für 4000 € sein.

Philm

...ganz schön bunt hier...

  • »Philm« ist männlich
  • »Philm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Dabei seit: 4. November 2010

Wohnort: Much

Frühere Benutzernamen: Philm

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 26. Dezember 2011, 16:22

Habe jetzt mal das Bilora 936 und 939 verglichen, aber keine großen Unterschiede gefunden.
Vielleicht kann mir damit jemand helfen.
Vielen Dank schonmal für die zahlreiche Hilfe!
Viele Grüße Philm|media
Unsere Homepage:
Philm|media

Unsere Facebookseite:
Facebook

Social Bookmarks