Du bist nicht angemeldet.

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 4. Juni 2011, 16:21

Ja findest du den 2fachen Crop nützlich ?
Findest du Rolling Shutter nützlich? Jede Kamera hat Vor- und Nachteile. Und bei jeder Kamera kommt es letzlich auf den an der hinter der Kamera steht. Darauf können wir uns doch sicher einigen. Weil es geht mir hier überhaupt nicht darum welche Kamera besser ist (ich hab die af100 nie ausprobiert). Ich hab selbst eine Dslr will mich aber auch nicht von meiner guten alten Canon XM2 trennen. Sie hat kein HD keinen kleinen DoF aber trotzdem ist sie eine gute und solide Kamera, die immer wenn man sie braucht funktioniert. Mehr will ich ja gar nicht ;)

Zu dem Halbwissen. Also erstens ist es ja nichts persönliches und zweitens wars auch nicht besonders schlimm. Aber es war halt doch der ein oder andere Punkt den ich so nicht stehen lassen wollte (Abneigung gegen eine Kamera ist kein Halbwissen, nur die Begründung dafür. Mit der af100 ist es möglich wenig Tiefenschärfe zu erreichen und ein schönes Bokeh zu schaffen. http://vimeo.com/22958276 ... Epic Fail?)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NO!R« (4. Juni 2011, 16:47)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 4. Juni 2011, 18:56

Käse. Wenn man reinzoomt hat man zwar Tiefenunschärfe,die sieht aber nicht gut aus und funktioniert nur im Makrobereich.

Falsch. Die Unschärfe sieht durchaus gut aus und der Makrobereich hat damit gar nichts zu tun.

Außerdem entstehen rautenförmige Strukturen (da wo es unscharf ist ) und das Bokeh sieht unschön aus.

Falsch. Wo bitte hast Du jemals "rautenförmige Strukturen" gesehen? Das Bokeh ist durchaus schön, je nach Objektiv.

Versuch mal eine Person,die keine 50m von dir wegsteht auch keine 10m ,bis zum Bauch aufs Bild zu bekommen und den Hintergrund unscharf zu machen.

Habe ich schon oft gemacht. Natürlich wird der Hintergrund nicht so total unscharf wie mit einer Kamera mit großem Sensor.

Das geht bei einer ax2000 oder sonstiges einfach nicht. Bei einer Sony ex1r klapps vieleicht mit etwas glück

Falsch. Mit Glück hat das nichts zu tun, sondern mit wissen wie.

Dafür ist der Dynamic Umfang riesig und man bekommt bereiche aufs bild von denen jeder mit einem normalen Camcorder nur träumen kann.

Falsch. Der DSLR Kontrastumfang ist im Videomodus kaum besser als bei den neueren, hochwertigeren Kameras wie zB Canon XH-A1 oder Sony AX2000E.
Ich habe immerhin den direkten Vergleich.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 4. Juni 2011, 19:21

Zitat von »H_P«
Käse. Wenn man reinzoomt hat man zwar Tiefenunschärfe,die sieht aber nicht gut aus und funktioniert nur im Makrobereich.


Falsch. Die Unschärfe sieht durchaus gut aus und der Makrobereich hat damit gar nichts zu tun.
Ja stimmt. Ich meinte das anders.Makrobereich war das falsche Wort
Zitat von »H_P«
Außerdem entstehen rautenförmige Strukturen (da wo es unscharf ist ) und das Bokeh sieht unschön aus.


Falsch. Wo bitte hast Du jemals "rautenförmige Strukturen" gesehen? Das Bokeh ist durchaus schön, je nach Objektiv.
Hab ich selbst erfahrung mit. Liegt doch hauptsächlich an der aus nur 4 lamellen bestehenden Blende. Ich schätz mal die Sony hat das auch,wie meine Panasonic tm350

Zitat von »H_P«
Versuch mal eine Person,die keine 50m von dir wegsteht auch keine 10m ,bis zum Bauch aufs Bild zu bekommen und den Hintergrund unscharf zu machen.


Habe ich schon oft gemacht. Natürlich wird der Hintergrund nicht so total unscharf wie mit einer Kamera mit großem Sensor.
Ja ich mein ja richtig unscharf . :)

Zitat von »H_P«
Das geht bei einer ax2000 oder sonstiges einfach nicht. Bei einer Sony ex1r klapps vieleicht mit etwas glück


Falsch. Mit Glück hat das nichts zu tun, sondern mit wissen wie.
Wohl war. Wohl war.Ihr heftet mir auch alles an oder?

Zitat von »H_P«
Dafür ist der Dynamic Umfang riesig und man bekommt bereiche aufs bild von denen jeder mit einem normalen Camcorder nur träumen kann.


Falsch. Der DSLR Kontrastumfang ist im Videomodus kaum besser als bei den neueren, hochwertigeren Kameras wie zB Canon XH-A1 oder Sony AX2000E.
Ich habe immerhin den direkten Vergleich.
Sicher ? Wenn ich mit einem passendem Picture Style aufzeichne ?
NO!R gibt mir ja auch recht.
Wenn ich das nicht stimmt ,würd ich mich über aufklärung freuen. Dachte immer es sei so

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 4. Juni 2011, 20:47

NO!R gibt mir ja auch recht.
Wenn ich das nicht stimmt ,würd ich mich über aufklärung freuen. Dachte immer es sei so
Dachte ich eigentlich auch. Aber im zweifelsfall immer Freezer recht geben ;)

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 4. Juni 2011, 23:00

@ H_P
Dann ist das wohl eine Spezialität Deiner Panasonic. Weder die Sony noch die Canon Henkelmänner haben nur 4 Lamellen und somit auch nicht dieses Problem.

Die DSLRs kommen derzeit im JPG-Fotomodus auf einen Blendenumfang von 9,5 und im RAW-Modus auf 10,5. Im Videomodus liegt derzeit der Blendenumfang etwas geringer (ca. 9) als im JPG-Modus und nur knapp über dem von guten Videokameras (ca. 8,5) wie der EX1 oder XH-A1. Diese Videokameras lassen sich ja auch mit einem Picturestyle trimmen - und das viel besser, da mehr Einstellmöglichkeiten verfügbar.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 5. Juni 2011, 10:36

Ich kann mich nur absolut für die AX2000 aussprechen, Flügger (Newsman Team) hier ausm Forum hat sie seit ein paar Wochen und wir hatten sie gleich am ersten Tag gemeinsam ein wenig ausgetestet und waren restlos begeistert. Ein paar Tage später hatte er dieses Testvideo spontan gedreht:



Da sieht man vor allem die geniale 240 FPS Zeitlupen Funktion sehr schön und auch den gewünschten Shallow Depth Of Field wenn man reinzoomt, wie hier eben schon geschrieben wurde. Wenn ich nicht schon meine XHA1 hätte, würd ich mir die AX2000 sicherlich auch sehr gut als Hauptkamera vorstellen können.

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 5. Juni 2011, 10:52

@freezer Das haben schon ein paar mehr Consumerkameras als meine Panasonic.Da die ax2000 ja auch noch unter konsumer fällt ,dacht ich die hat das vieleicht auch.

Mir persönlich gefällt immernoch die xf100 besser als die ax2000.Aber das interresiert hier eh keinen mehr.

j.davy

Piing of Power

  • »j.davy« ist männlich
  • »j.davy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Dabei seit: 2. Juni 2011

Wohnort: Wien, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 5. Juni 2011, 12:31

ALso ich kann nur sagen, dass ich nun von der ax2000 überzeugt bin und mir diese dann nach meiner MAtura zulegen werde! :)

Danke an alle, für ihre meist informativen Kommentare und Meinungen!

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 057

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1153

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 5. Juni 2011, 12:56

Oha, soviel Halbwissen in einem einzigen Thread... ;)

Ich will das jetzt nicht alles auseinanderpflücken, vieles wurde ja auch schon korrigiert. Um mal meine Einschätzung zum Thema DoF bei 1/3"-Sensoren zu geben:

Zoomt man rein, hat man den beliebten Effekt. Ob dabei Rauten auftreten ist von der Lamellenzahl der Optik abhängig. Sobald die Kamera aber nicht nur auf dem Stativ stehen soll und man etwas freier mit der Kamera sein möchte, wird das mit dem Zoom schwierig bis unmöglich.

Kleines Beispiel: Der Protagonist schaut von Person A zu Person B, Person A steht direkt vor ihm, Person B steht rechts neben ihm. Die Kamera soll unserem Protagonisten über die Schulter schauen, der im Anschnitt unscharf zu sehen ist, und soll jeweils zeigen, was auch unser Protagonist sieht. Die Kamera muss sich dazu also von Position 1 (hinter unserem Protagonisten) zu Position 2 (links neben unserem Protagoinisten) bewegen, zB von der Schulter oder mittels Dolly.

Kamera A, Spiegelreflex mit 50mm Optik und zB Blende 2.0
Die Kamera ist etwa 1 Meter vom Protagonisten weg, liegt mit Rig auf der Schulter, und der Kameramann macht 2 Schritte von Position 1 zu Position 2. Das klappt nicht 100% wackelfrei, mit etwas Übung ist das aber durchaus möglich, ohne komisch zu wirken. Außerdem ist der Weg schnell genug zurückgelegt, um den Blickwechsel des Protagonisten nachzuempfinden.

Kamera B, 1/3" Camcorder mit Zoomoptik
Die Kamera ist etwa 5 Meter vom Protagonisten entfernt, und Zoomt rein, um die Tiefenunschärfe zu erreichen. Der Weg zu Position B ist jetzt aus der Schulter fast unerreichbar, bestimmt wären 10 Schritte nötig, um zu Position 2 zu kommen. Dass das nicht wackelfrei aus der Schulter gelingt, wenn man reingezoomt hast, sollte jedem klar sein. Außerdem dauert der Wechsel deutlich länger, was es schwierig macht den Blickwechsel nachzuempfinden.

Mein Fazit: Die DSLRs sind nicht perfekt, und sind immer ein Kompromiss. Man muss sich der Unterschiede einfach bewusst sein, und in der Lage sein sich für das richte Werkzeug für eine bestimte Situation zu entscheiden. DSLRs oder Camcorder pauschal zu verteufeln und pauschal zu A oder B zu raten ist grundsätzlich falsch.

Für die hier geforderten Aufnahmen würde ich eine DSLR mit Rig und einen Zoom H4 kaufen.

Joey

PS: Und eine Sache noch: Selbstverständlich hat die Sensorgröße diekten Einfluss auf das DoF.

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 5. Juni 2011, 13:14

Wenn von meiner Seite noch Halbwissen war,würde ich mich sehr freuen ,wenn das einer aufklärt.
Will es ja nächstesmal besser machen ;)

j.davy

Piing of Power

  • »j.davy« ist männlich
  • »j.davy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Dabei seit: 2. Juni 2011

Wohnort: Wien, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:47

um hier einen Schlussstrich zu setzen - hab mir die AX2000 gekauft und bin absolut zufrieden damit! :)

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 057

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1153

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 7. Juli 2011, 11:15

Fein :)

Verwendete Tags

ax200e, kamera, neu, sony

Social Bookmarks