Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jamakasi

Blendenaufreisser

  • »jamakasi« ist männlich
  • »jamakasi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Dabei seit: 6. November 2010

Wohnort: Günzburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Mai 2011, 10:45

LED-Scheinwerfer-Flackern auf Videoaufnahme

Hallo zusammen.

Nachdem LED-Scheinwerfer (egal ob als Movingheads oder als normals PAR-Scheinwerfer) immer öfter Einzug auf Konzertbühnen oder in Clubs halten, habe ich die letzte Zeit vermehrt das Problem gehabt, dass bei reiner Rot-,Blau-,Grün- oder Weissbeleuchtung ein "60Hertz"-Flackern auftritt, welches bei den normalen Glühfadenscheinwerfern nicht zu sehen ist. Gefilmt wird in 50 Halbbildern/Sek., mit einer "normalen" Verschlusszeit von 1/50tel. Ich wunderte mich beim ersten Mal und schaut gleich nach, ob ich die Verschlusszeit falsch eingestellt hatte, aber war richtig auf 1/50tel eingestellt).

Hier ein Beispielvideo (zu sehen an den LED-Panels, dem Gitarrenkorpus und der Aluobefläche/dem Schuh):


Dazu habe ich die wohl richtige Erklärung hierfür ua. hier gefunden:

http://www.slashcam.de/info/LED-Beleucht…hme-226996.html

Meine Frage nun an alle, welche ebenfalls auf Veranstaltungen filmen: Ist euch das auch schon des Öfteren störend aufgefallen oder verschwindet dies, wenn man mit 50 Vollbildern/Sek. drehen würde?

Gruß
Manu
Mein Youtube-Kanal: Mr. Johnny Ash

Oliver95

Registrierter Benutzer

  • »Oliver95« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 27. November 2009

Wohnort: Chemnitz

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Mai 2011, 15:30

Ja ist logisch. Strom hat 50Hz, dein Video 50fps. Für mich erscheint es nur logisch, dass dann so was rauskommt. Du müsstest mit weniger als 50fps drehen, dass das nicht passiert (oder mit Halbbildern)

Oliver

jamakasi

Blendenaufreisser

  • »jamakasi« ist männlich
  • »jamakasi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Dabei seit: 6. November 2010

Wohnort: Günzburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Mai 2011, 19:40

:-) Beitrag nicht genau durchgelesen? Ich drehe mit 50 Halbbildern! ;-)

Klingt für mich nämlich nicht logisch, weil: Die Frequenz stimmt ja, da bei den normalen Glühfadenlampen kein Flimmern auftritt.

Bzgl. dem oben beschriebenen Zusammenhang "Netzfrequenz - Verschlusszeit" bin ich schon im Bilde. Und wie, ebenfalls schon, geschrieben: Die Lösung steht ja im Link. Es geht mir lediglich um Erfahrungsberichte von "Leidensgenossen"

Gruß
Manu
Mein Youtube-Kanal: Mr. Johnny Ash

Oliver95

Registrierter Benutzer

  • »Oliver95« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 27. November 2009

Wohnort: Chemnitz

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. Mai 2011, 21:24

Oh dann habe ich wohl nicht richtig nachgelesen - mein Fehler.
Hatte das Problem noch nie, weswegen ich jetzt hier auch nicht weiter meinen Senf dazu geben ;)

Oliver

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 953

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1134

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Mai 2011, 09:42

Glühfadenlampen sind viel zu träge, da siehst du den Effekt nicht.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Flackern LED

Social Bookmarks