Du bist nicht angemeldet.

Illusions_Grip

Registrierter Benutzer

  • »Illusions_Grip« ist weiblich
  • »Illusions_Grip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 27. Oktober 2009

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. Dezember 2009, 18:58

JVC GZ-HD40 oder GZ- HM400?

Hi ihr,

Dieses Jahr gibts für mich endlich einen neuen Camcorder, da ich aber von der technischen Seite des Filmens bis vor kurzem noch recht wenig Ahnung hatte möchte ich diese Kaufentscheidung nicht so ganz allein treffen.

Dabei kanns im Prinzip nur aufwärts gehen ^^ meine alte Cam ist eine Sony DCR-HC23, also doch schon etwas älter und eine Tragödie bei Schwachlicht ^^

Beim Schwachlicht liegen auch, da ich des öfteren in eher düsteren Umgebungen arbeite, meine Prioritäten.
Neben Bewegungsflüssigkeit, Bildqualität (logischerweise) und einem Speichermedium außerhalb der internen Festplatte spielt natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle, 800 Euro habe ich zur Verfügung, ganz so viel möchte ich wenn es sich vermeiden lässt aber nicht ausgeben.

Nach längerer Suche haben es mittlerweile diese beiden Modelle in die engere Wahl geschafft:

[url]http://www.testberichte.de/p/jvc-tests/everio-gz-hd40-testbericht.html
[/url]
bisher mein Favourit, anscheinend soll er bei Schwachlicht ziemlich gut sein und auch die Bildquali entsprechend, das unübersichtliche Menu das bei testberichte.de beklagt wird würde mich nicht so gravierend stören und kleine Finger für die Einstellknöpfe hab ich auch ^^ mit etwas über 750 Euro (bei amazon) ist die cam auch preistechnisch angemessen.
Ein Wermutstropfen ist aber der elektronische Bildstabilisator - ist der Unterschied zwischen elektronischem und optischem Bildstabilisator sehr groß? Vor allem weil ein Film in Planung ist, der zum Teil aus der Egoperspektive heraus gefilmt wird, ist das nicht ganz unwichtig.
Allerdings stellt sich mir die Frage, wo der Unterschied zwischen der HD40 und HD40EX liegt (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0…=A3JWKAKR8XB7XF)

http://www.testberichte.de/p/jvc-tests/e…estbericht.html
Hier solls bei Schwachlicht nicht ganz so toll aussehen wie bei der hd40, auch wenn ich nu "leicht ausgewaschene" Farben und einen leichten Grünstich nicht so schlimm finde, dafür sollen Schärfe und Bewegungsdarstellung (optischer Bildstabilisator) wirklich gut sein, er ist aber auch mit über 800 Euro etwas teurer (http://www.amazon.de/JVC-GZ-HM400-Camcor…60200659&sr=8-1)

Nun meine Frage - hat einer von euch Erfahrung mit einem der Modelle oder mit JVC Camcordern allgemein?
Und kennt jemand einen wirklich zuverlässigen Internetshop außer amazon, wo man diese Geräte (möglichst günstiger) erwerben kann?

Natürlich bin ich auch offen für andere Vorschläge/ Camcorder, wenn also jemand ein Modell kennt, das eher meinen Bedürfnissen entspricht bin ich auch nicht grad beleidigt ^^ nur gegen sony modelle hab ich ne Allergie (weiß auch nicht wieso, der Preis allein is es nicht ^^)

Danke schonmal im Voraus fürs lesen und (hoffentlich ^^) die Antworten

lg Illusions_Grip

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Illusions_Grip« (7. Dezember 2009, 22:50)


HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich

Beiträge: 395

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. April 2010, 20:19

also ich habe die Jvc gz-hd 30
der vorgänger von der hd 40 mit nur 60 GB
drotstem eigentlich die selbe Kammera nur das sie um beiner 200 euro billiger ist.
Mann braucht aber zum beabeiten bei beiden camcordern nen echt guten PC ansonsten geht garnichts
Also für mich reicht die HD 30 volkommen bin echt zufrieden ich habe sie bei ebay für nur 381 euro neu ersteigert.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. April 2010, 20:43

Ob 32 GB oder 64 GB intern ist doch egal. Speicherschacht ist ja vorhanden.

Also ich habe die JVC GZ-HM 400. (sie hat intern 32 GB). Sie ist die beste in der Schärfe von allen anderen Cam’s (wurde mehrfach in Fachmagazinen mitgeteilt). Habe selber Aufnahmen gemacht und muss sagen, SUPER ! Super Schärfe. Vor allem kann man Blende, Verschlusszeit u.a. Manuel einstellen. Nachteil, die Farben. Da sind andere wieder im Vorteil.

Da für mich die DVD tot ist, selbst Blue Ray ist zu klein, führe ich meine Szenen via MPEG 2 über eine Mediabox und Beamer vor. So wird die Qualität wiedergegeben, die auch aufgenommen. Für große Aufführen nur so. Sonst zum verkaufen klar DVD oder Blue Ray.

Und teuer ist sie auch nicht mehr. Man bekommt sie von für 640,00 € Die Neue GZ-HM1 hat etwas mehr Zoom und Zeitraffer + einige kleine Dinge die noch nicht kenne. Aber dafür dann gleich 1000,00 € hinzulegen. Na ja.

Also meine Entscheidung hat sich auch für mein neues Filmprojekt nicht negativ ausgewirkt, ganz im Gegenteil.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich

Beiträge: 395

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 30. April 2010, 17:56

ist der Unterschied zwischen elektronischem und optischem Bildstabilisator sehr groß?

ja allerdings, du kannst ja mal in ürgent ein großes Kaufhaus gehen, da kann man meistens die camcorder ausprobieren,
da wirst du sicher schnell merken was für ein forteil ein optischer Bildstabilisator ist, manchmal ist der Optische soger so gut das man eigentlich kein stativ mehr braucht :)

Feuerreiter

Perfektionist

Beiträge: 281

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 30. April 2010, 18:06

Hi,

ich habe die JVC GZ-HD40EX.
Bei amazon für 530€ gekauft, gibts aber leider nicht mehr (dieses Angebot).

Das Positive:

-die Farben
-das Display
-der Automatikmodus ist "nicht schlecht"
-Lowlight ist mMn gut, bei meiner alten BILLIG!-Cam sah man überhaupt erst was ab 30 Lux
hier ists anders - habe an Silvester getestet: -leichtes Bildrauschen, sehr gut in ihrer Klasse
-keine Artefakte im Lowlight (und sonst natürlich auch nicht)
-Lieferumfang (Dockingstation etc.)
-120GB HDD (find ich persönlich gut, denn ich lasse meine Aufnahmen immer auf der Kamera (zusätzlich zum PC) und formatiere dann die HDD, wenn sie voll ist (im FHD-Modus MPEG2 nach 9-10h, bei AVCHD ists noch länger (logisch: MPEG2=24Mbps AVCHD beste Qualität=17 Mpbs)
-Zebra-Funktion finde ich toll
-Focus Assist ist auch gut und hilfreich
-MIKROFONANSCHLUSS
-normaler Blitzschuh, kein hersteller-eigener!

Das Neutrale:

-Bildschärfe (ist aber überdurchschnittlich)
-Akkulaufzeit (ist ok.)
-internes Mikrofon (bis Sonntag fand ichs noch "gut", doch seitdem hab ich mein AKG C1000S sowie eine Tonangel- da liegen WELTEN dazwischen, vor allem, weil das interne Mic einfach ein bisschen höhenbetont ist.

Das Negative:

-das Hauptaugenmerk wurde auf jeden Fall auf den Automatikmodus gelegt, denn manuelle Funktionen sind zwar vorhanden, doch nur oberflächlich

Ich hoffe, ich konnte dir helfen ;) .
Der Mikrofonanschluss ist für mich nach dem Bild das wichtigste Ausstattungsmerkmal. Falls du deine Kamera später noch "besser" benutzen willst, so wie ich jetzht nach genau 4 Monaten und mit einer Tonangel arbeiten willst, brauchst du natürlich den Mikrofonanschluss.

PS: Die HD40EX ist übrigens einfach die deutsche Version.
Und ein guter Shop ist auch noch PixxAss.

PSS: Mir fällt grad auf, der Thread ist schon von Dezember. Nur der zweite Beitrag hat ihn wieder nhochgeholt - na toll, mein ganzer Text für umsonst ;( ...

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (30. April 2010, 18:13)


Illusions_Grip

Registrierter Benutzer

  • »Illusions_Grip« ist weiblich
  • »Illusions_Grip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 27. Oktober 2009

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Juli 2010, 14:04

wollte mich, auch wenn sie "zu spät kamen" für eure Antworten bedanken :) geworden ist es im Endeffekt die JVC GZ-HM400 und bisher bin ich sehr zufrieden damit

Verwendete Tags

Camcorder, Kauf

Social Bookmarks