Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 10. August 2009, 21:19

Welche Kamera?

Hi, meine Kamera ist seid ein paar Monaten defekt, und ich suche jetzt eine neue Kamera.
War schon bei Sony und so auf der Homepage aber da sieht man eben nur die technischen
Daten und die sagen mir nicht viel. Und wenn da ab und an Bilder von der Kamera als
Beispiel sind, trau ich denen nicht immer. Manche Bilder sehen aus als wenn die
Hersteller noch eine Farbkorrektur gemacht haben bevor sie die Bilder online
gesetzt haben.

Also ich denke, ihr habt in diesem Forum viel Erfahrung und könnt vielleicht
eine gute Kamera empfehlen. Der Preis sollte zwischen 200 und 600 Euro liegen
und der Akku sollte schon 5-10 Stunden durchhalten.

Danke im vorraus :D

EDIT: Und ein einigermaßen gutes Mikro sollte eingebaut sein, hab keine Lust alles
nachzuvertonen ^^

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. August 2009, 21:25

Akku sollte schon 5-10 Stunden durchhalten


Wenn du so einen Akku findest, sag bescheid. Den kauf ich. ;) Allgemein kannst du froh sein, wenn ein Akku 2 Stunden hält...

Benutz mal die Forensuche, vllt findest du da was passendes... Gab hier schon öfters Diskussionen bezüglich Kameraempfehlungen. Genauso siehts mit Mikrophonen aus.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

3

Montag, 10. August 2009, 21:31

Oh, ich dachtedie halten viieel länger wie 2 Stunden. Hatte ich aufjedenfall so in Erinnerung ^^
ich schau mal in der Suche, aber freue mich trotzdem über empfehlungen.

EDIT: Also ich hab mir jetzt folgende Kameras angeguckt:
Canon HF 200
Canon HV30

Nur frage ich mich ob der Unterschied der beiden Kameras so groß
ist dass man 300€ mehr ausgeben sollte. Ausserdem sollte man
eine Karte und keine Kasette benutzen können, und die Kamera
sollte Clips speichern und nicht alles am ende in einen Clip zusammenpacken.
So eine Kamera hatte ich nämlich auch schon...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vacan« (10. August 2009, 21:58)


JerryAlzhaimer

Registrierter Benutzer

  • »JerryAlzhaimer« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 4. Januar 2009

Wohnort: Erkelenz

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. August 2009, 22:44

Wahrscheinlich weil du nie im Leben 5 Stunden am Stück gefilmt hast ;)

Die HV30 liegt grad voll im Trend, hab ich (und andere Forumuser) als Standardkamera, macht sehr gute Bilder und bietet alle Amateurtechnischen Möglichkeiten. Ich denke das werden dir alle hier auch sagen können.

5

Montag, 10. August 2009, 23:03

Ja ich hab mich eben vertan, ich bin zwar ca 5 Stunden dann unterwegs aber da ist die Kamera natürlich
nicht die Kamera die ganze Zeit an.


Nur finde ich die Canon HV30 ein wenig Teuer, so 300€ machen schon viel aus, finde ich.
Was ist denn daran besser? ist die Bildqualität wirklich soviel besser?

JerryAlzhaimer

Registrierter Benutzer

  • »JerryAlzhaimer« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 4. Januar 2009

Wohnort: Erkelenz

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. August 2009, 10:02

Leider kann ich dir über das andere Modell nicht wirklich was sagen. Tatsache ist das die HV30 diesen 25p Kinomodus hat, mit dem man wirklich gute Aufnahmen (auch bei schwächerem Licht) hinbekommen kann. Und meine hab ich für 600 Euro bei Ebay neu bekommen aber das war vielleicht ein Glücksfall.
Das soll jetzt keine Schleichwerbung sein, die andere Kamera kann ich nicht beurteilen. Slashcam zeigt dir doch auch Testbilder weiter unten.
Ich bin jedenfalls mit der HV30 zufrieden, und ich bin Schüler und kann mir Geld nicht herbeiwünschen ;)

Edit: Das Testbilder der HV30 zeigen meiner Meinung nach schon einen sichtbaren Qualitätsunterschied:
HF 200:


HV30 (ist aber auch besser ausgeleuchtet):


Bei den Dunkelaufnahmen ist es noch extremer.

Blubberfisch

Harmoniespender

  • »Blubberfisch« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2009

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. August 2009, 11:46

@ JerryAlzhaimer: Ich denke, dass beide Bilder genau gleich ausgeleuchtet sind (sonst wären sie ja nicht mehr repräsentativ zum Vergleich), die HV30, scheint nur etwas heller und wärmer zu belichten, dadurch kommen in diesem Fall die Spitzen besser zur Geltung. Wahrscheinlich könnte man den Unterschied per manuellem Weißabgleich noch minimieren.

Zum direkten Vergleich in der beiden Kameras kann ich eigentlich nicht viel sagen, da ich sie nicht in der Hand hatte, es gibt aber ein paar Fakten, die für deine Entscheidung interessant sein könnten. Obwohl die HV30 derzeit sehr populär ist, filmt sie lediglich in HDV, also KEIN Full HD. An den beiden Vergleichsbildern kann man das schon recht gut erkennen, wenn man sie in voller Auflösung betrachtet. Hier ist die HF200 ein gutes Stück schärfer. Zumindest bei gutem Licht, unter dunklen Drehbedingungen liefert die HV30 wiederum das deutlich bessere Bild. Das liegt vor allem am Bildsensor, der bei der HV30 1/2,7 Zoll groß ist, bei der HF200 lediglich 1/4 Zoll. Als Faustregel gilt, je größer der Sensor, desto lichtstärker. Außerdem kannst du mit der HV30 bereits eine ganz passable Tiefenunschärfe erzeugen, da diese ebenfalls von der Größe des Sensors abhängig ist. Wenn du also auf filmähnlichen Look stehst, wäre auch hier die HV30 vorzuziehen. In Puncto Bedienung besitzt die HV30 ein kleines Steuerungsrädchen, über dass du Blende, Focus, etc. manuell bedienen kannst. Bei der HF200 ist das nur über das Menü möglich zu sein, was mehr Zeit in Anspruch nimmt und weniger komfortabel ist. Auf der Habenseite hat die HF200 dafür den größeren Weitwinkel und mehr Zoom.

Wenn du also vor allem szenisch drehen möchtest, d.h. Kurzfilme etc., ist die HV30 im Grunde die bessere Wahl, denn du kannst sie leichter manuell bedienen und hast dank großem Sensor mehr Helligkeit und Tiefenunschärfe. Die HF200 ist zwar schärfer und bietet den größeren Brennweitenbereich, dafür in Puncto Bedienung und Farbauflösung nicht ganz optimal. Ich hoffe das hilft dir weiter.

8

Dienstag, 11. August 2009, 17:32

Ich hab grad mal in Ebay nachgesehen und das hier entdeckt.
Die Kamera ist zwar in gebrauchten Zustand, aber eigentlich
dürfte die Qualität ja nicht drunter leiden.

EDIT: Es gibt ja schon Canon HC40, ist die besser oder einfach
nur besseres Design und doppelt so teuer?

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. August 2009, 20:31

ALso so weit ich weis ist die hv 40 nicht wirklich besser. Ich glaub die hat nur 1 oder 2 knöpfe mehr .


h_P

10

Dienstag, 18. August 2009, 14:02

So nachdem ich mich ein wenig umgesehen hab, bin ich zu folgendem schluss gekommen:
bei www.günstiger.de gibt es die Hv30 für 749,99€, das ist ja schon 250 euro billiger wie der originalpreis.

Dann gibt es noch das Angebot von einem Amerikaner, umgerechnet in Euro kostet die Hv30 bei ihm
420 €. Für den Preis würde ich sogar 1-2 Wochen längere lieferung in Kauf nehmen (kommt ja schliesslich aus
den USA, ich denke mal das wird was länger dauern). Aber ich frage mich ob die Kamera in den USA anders ist
wie die, die wir hier kaufen können. Spiele werden ja auch hier zensiert und so weiter. Nur kann man keine
Kamera zensieren xD. Abgesehen davon, dass die Anleitung vermutlich nicht in Deutsch ist, könnte an der
Kamera noch etwas anders sein?

mueslimann

Registrierter Benutzer

  • »mueslimann« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 29. November 2008

Wohnort: Krefeld

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 18. August 2009, 16:32

Dann gibt es noch das Angebot von einem Amerikaner, umgerechnet in Euro kostet die Hv30 bei ihm
420 €. Für den Preis würde ich sogar 1-2 Wochen längere lieferung in Kauf nehmen (kommt ja schliesslich aus
den USA, ich denke mal das wird was länger dauern). Aber ich frage mich ob die Kamera in den USA anders ist
wie die, die wir hier kaufen können. Spiele werden ja auch hier zensiert und so weiter. Nur kann man keine
Kamera zensieren xD. Abgesehen davon, dass die Anleitung vermutlich nicht in Deutsch ist, könnte an der
Kamera noch etwas anders sein?
Dann entspricht die Kamera dem NTSC-Standard. Das heißt es gibt 60i, 30p und 24p statt wie bei uns 25p und 50i.

12

Dienstag, 18. August 2009, 18:08

Leider sagt mir das nichts ^^
Heißt das, dass die Clips von der Kamera nicht auf den Computer übertragbar sind, oder hat das was mit der
Auflösung oder so ähnlich zutun?

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 18. August 2009, 18:38

Zoll, Versand, NTSC...
Lass es lieber...

14

Mittwoch, 19. August 2009, 17:50

Also ich war grade nochmal im MediaMarkt und da hab ich mich noch informiert.
Also die Canon HV40 speichert auf einer Kasette. Sie hatten keine Hv30 sonst hätte ich mich
darüber informiert. Aber im Internet auf Canon stand dann auch, dass die Hv30 ebenfalls auf Kasette
speichert. Dass wusst ich nicht :(
Ich brauche eine gute Kamera die auf Festplatte oder so ähnlich speichert, denn die Kasetten speichern
eben keine Clips sondern "klatschen" alles zusammen. D.h. ich muss am PC mit Windows Movie Maker
oder ähnlichem alles auseinanderschnippeln. Und dazu hab ich ehrlich gesagt kein bock.

Gibt es sonst noch eine gute Kamera, die auf Festplatte speichert? Hab mir noch die
Sony HDR-XR 105 ESI angeguckt. Aber bevor ich da irgendetwas für viel Geld kaufe frag ich
hier lieber noch einmal die Profis ;)

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. August 2009, 18:17

D.h. ich muss am PC mit Windows Movie Maker
oder ähnlichem alles auseinanderschnippeln. Und dazu hab ich ehrlich gesagt kein bock.
Du kannst das auch mit HDV Split machen. Der splittet dir die Dateien automatisch! ;)

16

Mittwoch, 19. August 2009, 18:32

wie automatisch? Also erstmal: brauch ich ein Adapter oder so um die Kasetten auf den PC zu bekommen oder reicht ein Kabel?
Und wie funktioniert dann HDV Split? Einfach Datei importieren und "Los" oder so klicken und dann hab ich mehrere einzelne Clips?
Versteh nicht wie das gehen soll :(
Aber das wär natürlich genial :D

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. August 2009, 18:58

Ein Kabel schickt und zum Programm: Da machste nur ein paar simple Grundeinstellungen, drückst "los" und der macht dir das! ;)

18

Mittwoch, 19. August 2009, 19:17

Ist die Software die das macht bei der Kamera dabei?

tuffenuff

Registrierter Benutzer

  • »tuffenuff« ist männlich

Beiträge: 68

Dabei seit: 25. Januar 2009

Wohnort: Schwalm

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. August 2009, 19:21

Nein, die Software ist Freeware und gibts zB. hier zum Download ;)

Du musst einfach mit einem Kabel die Kamera und den PC verbinden. Bei uns ist das ein Firewire Kabel, also bräuchtest du auch einen Firewire-Anschluss. Ich weiß net ob es noch andere Kabel gibt.

Das Programm erkennt dann automatisch wenn die Kamera angeschlossen wurde, dann kannst du ein paar Einstellungen machen und die Dateien werden dann überspielt und (wenn du willst) auch gleich gesplittet ;)
www.youtube.com/thatfunnytree


www.tilman-ginzel.de

Johan

Registrierter Benutzer

  • »Johan« ist männlich

Beiträge: 227

Dabei seit: 15. März 2009

Wohnort: Bugk bei Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 24. August 2009, 14:29

Akku sollte schon 5-10 Stunden durchhalten


Wenn du so einen Akku findest, sag bescheid. Den kauf ich. ;) Allgemein kannst du froh sein, wenn ein Akku 2 Stunden hält...

Benutz mal die Forensuche, vllt findest du da was passendes... Gab hier schon öfters Diskussionen bezüglich Kameraempfehlungen. Genauso siehts mit Mikrophonen aus.
Mit dem schafst du locker 9 Stunden wenn die Kamera durchgängig an ist. Mit einem V-Mount hält die Hv30 wohl auch 1 2 Tage am Stück durch, aber meist gehen ja irgendwann die Kameras wegen Bandschutz zuvor von selber aus.

Social Bookmarks