Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Filmer

Registrierter Benutzer

  • »Filmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 25. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. April 2017, 15:49

Objektiv für Vollformatkameras

Hallo zusammen!

Da ich mir demnächst eine neue Kamera mit Vollformatsensor kaufen wollte, halte ich gerade Ausschau nach geeigneten Objektiven.
Auf Dauer möchte ich Optiken mit Festbrennweiten kaufen. Allerdings versuche ich im Moment noch an diesem Punkt zu sparen, indem ich mir zuerst ein Zoomobjektiv, mit dem ich zunächst möglichst flexibel bin (Weitwinkel- bis Telebereich), und dann nach und nach erst Objektive mit Festbrennweiten kaufe.

Es wäre super, wenn die Zoomoptik zum filmen geeignet (kein primäres Fotoobjektiv) und die Minimalblendenzahl möglichst gering ist, damit auch die Tiefenschärfe möglichst gering ist. Einen Autofokus braucht sie nicht zwingend zu haben.

Vielleicht hat ja der ein oder andere eine Idee, was sich da anbietet.

Danke im Voraus!

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (8. April 2017, 19:56)


Markusch85

Registrierter Benutzer

Beiträge: 46

Dabei seit: 23. September 2015

Wohnort: Hilden

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. April 2017, 15:59

Evtl. wäre es noch gut zu wissen mit welchem System du liebäugelst um dir möglichst konkrete Vorschläge machen zu können. Aber ganz allgemein sollen die Walimex-/ Samyang- Objektive ganz gut sein. Die gibt es eigentlich für jedes System und ich lese auch viel gutes darüber. Such aber nach den VDSLR- Objektiven. Die sind bereits mit dem Zahnkranz ausgestattet.

Gruß Markus

Filmer

Registrierter Benutzer

  • »Filmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 25. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 8. April 2017, 16:27

Hallo Markus,

danke schon einmal. Es ist eine Sony Alpha 7S II mit Sony-E-Mount.

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich

Beiträge: 357

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 139

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 9. April 2017, 11:57

Ich glaube, dass ist ganz einfach eine Budgetfrage... Zooms sind - bedingt durch ihre Bauform - nicht sonderlich lichtstark. Besonders bei günstigen Zooms kommt dann noch hinzu, dass sie keine durchgehend gleiche Blende haben, was bei einem Zoom in On ein NoGo ist. Ein weiterer Punkt ist, je größer der Brennweitenumfang sein soll, desto komplexer wird das Objektiv, heißt entweder es wird schlechter, oder es wird teurer.
Heißt zusammengefasst - wenn du eine halbwegs vernünftige Optik kaufen willst, dann legst du ordentlich was auf den Tisch und da würde ich mir eher überlegen, direkt in 3 oder 4 gute Festbrennweiten zu investieren.

Die Frage die ich aber hinterher schieben wollen würde: Willst du szenisch oder dokumentarisch drehen?

Filmer

Registrierter Benutzer

  • »Filmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 25. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. April 2017, 13:39

Okay, verstehe.
Ich möchte szenisch drehen.

Miker87

Mike Rasching

  • »Miker87« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 15. November 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. April 2017, 15:34

Schau dir mal das Tamron 24-70mm 2.8 an, brauchst allerdings einen Adapter auf Canon. Würde aber vielleicht sowieso Sinn machen dir einen Adapter zuzulegen, da es wesentlich mehr Auswahl an Canon Linsen gibt :)

tevauloser

unregistriert

7

Sonntag, 9. April 2017, 16:45

Also er hat ja eine Sony, wie er oben schrieb, keine Canon. Anyway, mit diesem Adapter Gehample fängt dann leider oft auch das Elend an. Mal wird die Linse nicht erkannt, mal geht dies, mal das nicht. Scheint so eine Art Familienfehden unter den Marken zu geben. Bei einem Metabones Adapter hatte ich von Sigma auf den Sony E- Mount meine zweite Geburt erlebt- nie wieder! So gesehen sind die Samyang Festbrennweiten mit den Zahnkränzen die bessere Lösung. Weil da weiss ich, dass nur das Licht in das Sonygehäuse muss und keine wie auch immer gearteten Elektronikfiginen. Alles wichtige drehe ich von Hand am Objektiv. Ist auch eine gute Uebung auf dem Weg zum wahren Kameramann. ;)

Miker87

Mike Rasching

  • »Miker87« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 15. November 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. April 2017, 21:58

Darum hab ich ja geschrieben das er einen Adapter braucht :P
Und ich habe bisher nur gute Erfahrung mit dem Tamron 24-70 in Verbindung mit einem Metabones gemacht ;) man kann übrigends auch auf der Metabones Seite schauen welche Objektive unterstützt werden. Wie er oben beschrieben hat will er auch erstmal ein Zoomobjektiv, darum fallen die Samyang Objektive weg.

Social Bookmarks