Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

WLBI

Registrierter Benutzer

  • »WLBI« ist männlich
  • »WLBI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 18. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. Oktober 2016, 13:23

Canon EOS 750D - Ist Zugriff auf gespeicherte Videos per WLAN möglich?

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Canon EOS 750D Kamera zu kaufen.
Besteht hier die Möglichkeit, die Kamera mit einem WLAN Router zu verbinden und dann über das Netzwerk von einem Computer aus, auf die Videos zuzugreifen?
Das ganze nicht über Apps an Mobilgeräten, sondern über den Dateibrowser am Computer, so dass man die Dateien von der Kamera auf den lokalen PC kopieren kann, ohne jedes mal die SD-Karte aus zu bauen und im PC ein zu stecken?
Wenn es über WLAN nicht möglich ist, wäre dann eine Verbindung zur Kamera über USB-Kabel eine funktionierende Lösung?

Gruß Alex
Mein YouTube Kanal mit vilen Hilfs- und Trainingsvideos: https://www.youtube.com/WarumLinuxBesserIst

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WLBI« (21. Oktober 2016, 13:29)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 21. Oktober 2016, 15:29

Ich persönlich finde das Einstecken der Karte in einem USB 3-Leser wesentlich angenehmer, weil um ein vielfaches schneller.

Imho können die EOS das WLAN nur für eine Fernsteuerverbindung mit einer Smartphone-App nutzen, nicht zum Datentransfer. Das Übertragen per USB-Kabel auf den Rechner ist möglich, aber eben nur mit USB2.0, also schneckenlangsam.

WLBI

Registrierter Benutzer

  • »WLBI« ist männlich
  • »WLBI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 18. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. Oktober 2016, 20:01

nur mit USB2.0, also schneckenlangsam.
Na schneckenlangsam ist relativ ;-)
Über WLAN wird es wahrscheinlich noch langsamer als USB 2.0 sein.
Der Punkt ist der, dass ich nicht ständig hin und her rennen möchte und dass ggf. die Kamera nicht 100% die selbe Position hat. wenn man die Karte entnehmen muss.
Mein YouTube Kanal mit vilen Hilfs- und Trainingsvideos: https://www.youtube.com/WarumLinuxBesserIst

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 21. Oktober 2016, 20:44

Der Punkt ist der, dass ich nicht ständig hin und her rennen möchte und dass ggf. die Kamera nicht 100% die selbe Position hat.

Und wie löst Du das Problem, dass die Aufnahme spätestens nach 30 Minuten neu gestartet werden muß ? Ich weiß nicht ob die 750D automatisch mehr als 3 Mal von alleine die Aufnahme neu startet- Magic Lantern gibt es glaube ich auch (noch) nicht für die 750D. Wie ich ja schon erwähnte solltest Du die Kamera eh irgendwann mal auskühlen lassen., d.h. hingehen und abschalten von Hand, da könnte man auch mit ruhiger Hand eine SD Karte wechslen (64GB ca. 3.5 Stunden Video). Wie groß ist denn der Abstand zwischen Kamera und PC ?

Social Bookmarks