Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

maxHP

Registrierter Benutzer

  • »maxHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 15. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. Oktober 2016, 17:30

Wellen auf gut beleuchteten Video, welches ein weißes Plakat zeigt. Wie gehen die weg?

Hallo,
ich bin neu im Forum und suche dringend nach Rat. Meine Nikon D5100 filmt von einem Stativ Senkrecht nach unten auf ein weißes Plakat. Seitlich neben dem Plakat stehen zwei Softboxen die jeweils 4 mal 85 Watt Glühbirnen haben. Filme ich nun das gut beleuchtete Plakat ab entstehen sich über das Bild von Unten nach oben sich sehr schnell bewegende Wellen. Ich habe bereits alle möglichen ISO-Werte und Blenden Öffnungen probiert. Die Belichtungszeit war meistens auf 1/50 bei 25fps. Allerdings bin ich absolut kein Profi was DSLRs angeht. Leider kann ich hier nur online Fotos und keine Videos einfügen damit ihr mein Problem besser versteht. Viellecht könnte man mein Problem auch als Flackern beschreiben auch wenn Wellen mehr zutreffen. Kennt jemand das Problem? Was soll ich tun?

Ich freue mich über jede Antwort!
Max

PS: An einer Überbelichtung kann es nicht liegen. Ich habe bereits mehrere Lampen innerhalb der Softboxen ausgeschaltet in der Hoffnung das Probleme würde sich so verbesser. Das das Licht der Softboxen das Problem auslöst ist unwahrscheinlich, da diese sehr qualitativ hochwertig sind und ich das gleiche Problem auch habe wenn ich meine Schreibtisch Lampe verwende.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxHP« (15. Oktober 2016, 17:40)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. Oktober 2016, 17:37

Wenn Du mit 25 oder 50 Frames filmst probiere eine Belichtungszeit von 1/50 oder 1/100 wenn Du mit 30 oder 60 Frames filmst probiere 1/30, 1/60, 1/120.

maxHP

Registrierter Benutzer

  • »maxHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 15. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 15. Oktober 2016, 17:40

Danke für deine Antwort. Die Belichtungszeit zu verändern hab ich schon ausprobiert. Das ist auch nicht die Lösung. Ich habe das gleiche Problem dennoch. Noch irgendeine andere Idee?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. Oktober 2016, 18:16

Noch irgendeine andere Idee?


Sieht man die Streifen auf dem Kameradisplay und auch im aufgenommen Clip auf dem PC Monitor ? Wird die Kamera mit Akku oder Netzteil betrieben ? Gibt es andere Lichtquellen im Raum ? Kannst Du ein anderes Display an die Kamera über HDMI anschließen zur Kontrolle ? Probiere die Einstellung 720p60 bei 1/50 und 1/60, laufen da auch Streifen durch ?

maxHP

Registrierter Benutzer

  • »maxHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 15. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Oktober 2016, 01:34

Man sieht die Streifen sowohl im Clip als auch am PC Monitor. Die Kamera wird mit Akku betrieben. Es gibt keine andere Lichtquelle im Haus. Ich hbae mein Computer per USB und mithilfe von dem Programm DigiCamcontrol als zweiten Monitor benutzt. Ich habe das Problem auch wenn ich das Programm nicht benutze. Wie es sich mit deinen vorgeschlagenen Einstellung verhält werde ich morgen mal ausprobieren.

Miker87

Mike Rasching

  • »Miker87« ist männlich

Beiträge: 61

Dabei seit: 15. November 2014

Wohnort: Mainz

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:25

Ich hab das gerade mal aus einem anderen Post hier rein kopiert weil ich zu faul zum schreiben bin:

"Du solltest generell bei einer Verschlusszeit von 1/50 drehen. Das ganze hört sich für mich nach Herz flackern an. In Deutschland haben wir überall 50hz auf den Steckdosen, dh du musst bei einer Verschlusszeit drehen welche durch 50 teilbar ist, also 1/50, 1/100, 1/150 usw.
Aber beachte desto kleiner die Verschlusszeit, desto flüssiger wird das Bild und bekommt dann diesen Soup Look."


Es könnte aber auch Color banding sein, schau mal hier -> https://en.m.wikipedia.org/wiki/Colour_banding
Ist das der Effekt der bei dir auftritt?
Wenn ja, dann kannst du dagegen wenig machen :(

Social Bookmarks