Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

padibalu

Registrierter Benutzer

  • »padibalu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 18. September 2016

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. September 2016, 13:38

Graue Stellen wenn man Holzmaserung filmt

Hallo,
ich habe eine Canon EOS 600D mit dem 18-55mm kitobjektiv .
Wenn ich Holz diagonal zur Maserung filme habe ich immer grau flackernde Stellen. Die stellen werden schlimmer je gröber die Maserung ist, so kann ich z.B. Bambus garnicht filmen.
Ich habe hier ein kurzes Video wo es zu sehen ist.

Ich filme meistens mit 2 Tageslichtlampen ca. 1 Meter über dem Tisch und die Kamera auf einem Stativ vorm Tisch


https://drive.google.com/open?id=0B97kaW…djFacENVN1ZJWEU


Kann mir jemand sagen woran das liegen könnte und wie ich es verbessern kann?
»padibalu« hat folgendes Bild angehängt:
  • Screenshot (2).png

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. September 2016, 16:48

Könnte der Moire Effekt sein. Kannst du die Verschluss Zeit und die Blende an deiner Kamera einstellen ?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

padibalu

padibalu

Registrierter Benutzer

  • »padibalu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 18. September 2016

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. September 2016, 12:38

Könnte der Moire Effekt sein. Kannst du die Verschluss Zeit und die Blende an deiner Kamera einstellen ?
Hallo,
Ich kann beim filmen den iso Wert und die Belichtungskorrektur einstellen. Das bringt aber leider nichts. Habe auch versucht den Bildstabilisator am Objektiv auszuschalten, einen cpl-Filter davor geschraubt, die Beleuchtung geändert aber es wird nicht besser.

starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 195

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. September 2016, 14:44

Kompressionsartefakte

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. September 2016, 15:32

Kompressionsartefakte

Die Ursache ist Moire'. Lässt sich sicherlich im Videomodus sehr gut beobachten wenn man mal auf 720p umschaltet, dann flimmert es noch stärker dort wo die grauen Flecken sind.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

padibalu

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. September 2016, 15:41

Nein, das sind keine Kompressionsartefakte (zumindest nicht im herkömmlichen Sinne).

Für mich sieht das aus wie Moire im Chrominanzkanal. Die Auflösung der Kamera reicht nicht aus um diese feinen Strukturen hinten im Bild fehlerfrei abzubilden. Leider gibt es da keine einfache Lösung für. Am simpelsten wäre es, den Tisch von Frontal oben zu filmen, so hätte man keine Flucht mehr durch die sich die Muster verengen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

padibalu

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 19. September 2016, 17:23

Zwei mögliche Wege:

- Den Tisch in einem etwas anderen Winkel filmen, so dass die Linien der Maserung nicht zu horizontal durchs Bild laufen
- Das Objektiv ganz leicht in die Unschärfe drehen, und dann nachher nachschärfen

Ist beides nicht optimal. Ansonsten bleibt nur einen richtigen Camcorder zu nehmen, oder eine bessere DSLR.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

padibalu

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 19. September 2016, 20:06

Ansonsten bleibt nur einen richtigen Camcorder zu nehmen, oder eine bessere DSLR.


Der 3x Crop Zoom der 600D könnte helfen -> http://filmkit.net/posts/show/4495/why-t…d-is-invaluable

Sonst gibt es noch die kostspielige Variante mit dem Nachrüsten eines optischen Anti-Aliasing Filters -> http://www.mosaicengineering.com/products/vaf/txi.html
wird sich aber bei einer 600D wohl nicht lohnen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

padibalu

padibalu

Registrierter Benutzer

  • »padibalu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 18. September 2016

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 19. September 2016, 21:01

Hallo nochmal, erstmal vielen Dank für die Antworten!

Ja wenn man es unscharf stellt, verschwindet der Effekt. Ist natürlich nicht so schön wenn man kleine Sachen auf dem Tisch filmen möchte, denn die sind dann logischerweise auch unscharf.

Am Winkel nach oben kann ich nicht viel machen, ich kann natürlich schräg filmen aber das sieht seltsam aus.

Von dem von Joey erwähnten Filter hatte ich auch gelesen, aber der ist tatsächlich nicht ganz billig und ob er dann funktioniert da bin ich mir auch nicht 100%tig sicher. Ich hatte gehofft es gäbe sowas in günstig zum aufschrauben oder mir würde vlt. ein anderes
Objektiv weiterhelfen.

Das mit dem Crop Zoom werde ich morgen mal probieren vlt. bringt es ja etwas Besserung, davon hatte ich bisher nichts gehört.

Ich muss mich wohl aber mittelfristig doch mit der Anschaffung einer anderen Kamera auseinandersetzen, die Canon EOS haben das Problem aber glaube ich alle, zumindest bei der 700d und 1200d tritt es genauso auf.

Social Bookmarks