Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

matze a.

Registrierter Benutzer

  • »matze a.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 3. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Juli 2016, 14:26

GH 4 und FlatPicture

Hallo,
ich drehe am Wochenende mit meiner GH4 in einer Ubahn Station. Ich habe jetzt einen Licht / Farbe Test gemacht. Das Bild ist gelblich und warm. Ich hätte gern für die Nachbearbeitung ein Flat Picture Profil. Und hätte gern etwas kühlere, bläuliche Farben.

Hat mir da jemand einen Tip mit welchen Einstellungen ich am besten fahre?

Danke, matze a.

Collaborateur

Registrierter Benutzer

  • »Collaborateur« ist männlich

Beiträge: 78

Dabei seit: 2. September 2015

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Juli 2016, 14:58

Drück die White Balance ins Bläuliche. Schöne flache und farbarme Bilder kriegst Du mit V-Log,
die Du dann in der Post nach Deinem Geschmack zurechtkurbelst.
V-Log kann man nachkaufen bei Panasonic.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Juli 2016, 16:12

Wie hell ist es denn in dieser UBahn-Station? Bei LowLight-Drehs sollte man bei der GH4 das Bildprofil eher so einstellen dass es dem finalen Bild nahekommt anstatt es mit nem flachen Profil zurechtzubieten.

VLOG ohne externen 10bit-Recorder kann man sich schenken. Das "typische" flache Profil ist "Cine-D", zu finden im Bildprofilmenü, für etwas dunklerere Lichtsituationen würde ich aber Cine-V empfehlen, damit fällt es deutlich einfach korrekt zu belichten. Sobald man Cine-D unterbelichtet ist ohne Denoising-Software Hopfen und Malz verloren.

Wenn das Bild gelblich und warm ist, steht aber warscheinlich der Weißabgleich einfach auf Tageslicht, das hat nichts mit dem Bildprofil zu tun.

matze a.

Registrierter Benutzer

  • »matze a.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 3. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juli 2016, 19:52

Danke euch beiden.

Hatte keinen Weißabgleich gemacht! Ist mir jetzt fast ein bischen peinlich...

matze a.

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 9. Juli 2016, 12:33

Paul Leeming bietet für die GH4 (und einige andere Kameras) einen LUT an, der im Zusammenspiel mit Kameraeinstellung/Codec ein perfekt neutrales Bild mit dem hardwarebedingt größten Dynamikumfang liefert, bei Beachtung des Belichtungsprinzip (ETTR=Expose to the right). Sehr empfehlenswert.
www.leeminglutone.com
LG, DS

matze a.

Registrierter Benutzer

  • »matze a.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 3. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Juli 2016, 15:55

Hallo,
danke für den Tip und den Link. Kostet leider 15 Euro - das ist jetzt nicht die Welt, weiß aber nicht recht ob sich das lohnt.
Ich arbeite allerdings in der Post mit dem Media Composer und der wird nicht unterstützt...

Viele Grüße,

matze a.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Juli 2016, 16:51

Ich arbeite mit der GH4 seit ihrem Erscheinen und hab mir auch sofort V-Log geholt, als es rauskam. Auch wenn der interne Codec nicht ideal für V-Log ist, würde ich es dir trotzdem empfehlen, da es bei richtiger Belichtung einfach einen sehr großen Spielraum bietet. Alle anderen Profile, egal ob Cine-D oder -V produzieren sehr grausliche Hauttöne die sehr gelblich sind. Ist sehr schwer zu korrigieren!
Bei den LUTs kenne ich mich weniger aus, ich grade lieber vom Log-Material weg. Die Hauttöne von V-Log sind wirklich um einiges besser und auch der Dynamikumfang ist auch beachtlich. Man muss natürlich richtig belichten (ETTR) und wenn nötig das Material entrauschen.
Bei V-Log ist der 4K-Codec empfehlenswert, da er robuster gegen Banding zu sein scheint. Bei den HD-Codecs (sogar All-I) war das komischerweise fast immer ein Problem. Ideal ist natürlich ein externer Recorder mit 10Bit Aufzeichnung wie die von Atomos. Wenns HD sein soll ist man mit 350€ mit dem Ninja 2 schon dabei.

Wenn preislich weder Recorder noch V-Log drin ist, versuch Cine-V mit niedrigem Kontrast. Es ist zwar nicht ganz so flach wie Cine-D, hat aber bessere Farben. Hab damit gezwungenermaßen meinen letzten Spielfilm "ungeheuer" gedreht. Im Nachhinein hätte viel lieber V-Log gehabt (kam ein Monat nach Drehbeginn raus), da Cine-V dann doch dem Kontrastumfang einiger Einstellungen nicht gewachsen war.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.

matze a.

Registrierter Benutzer

  • »matze a.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 3. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 15. Juli 2016, 17:16

Hallo JoeFX,

danke dir für dein ausführliches schreiben! Ich überlege mir das mit dem VLOG noch mal in Ruhe. Ich habe gerade einen Kurzfilm abegedreht und der nächste Dreh steht erstmal nicht so schnell an. Von dem her brennt es nicht :-)

Hab mir den Trailer zu deinem Mittelalter Thriller angesehen. Sieht toll aus, nicht nur die Kameraarbeit, auch das Grading wirkt toll....

Ich sitze gerade an einer website auf der ich meine Kurzen zeige, dauert aber noch ein wenig bis das an die Öffentlichkeit geht. Ich würde dir dann gerne den Link schicken, dass du mal reinschauen kannst. Bin immer sehr daran interessiert andere Filmemacher kennenzulernen!

Viele Grüße,

Matthias

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 18. Juli 2016, 10:08

Freut mich, wenn dir meine Sachen gefallen!
Du kannst mir den Link jederzeit schicken, schaus mir gerne an. :)

Social Bookmarks