Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maciii

Registrierter Benutzer

  • »Maciii« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 20. März 2016

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. März 2016, 23:24

Wald vor lauter Bäumen - Kompakte Kamera für Travelvideos

Guten Abend, ich bin schon seit einiger Zeit stiller Mitleser und brauch nun aber doch die Hilfe von der Gemeinschaft hier.
Um es kurz zu machen, wie die meisten hier, brauch ich eure Hilfe bei der Kaufentscheidung. Ich drehe gerne Filme über meine Urlaube (alles rein Privat und habe auch nicht vor, dass gewerblich zu machen). Da ich mich nun einige Zeit mit Colorgrading und Cutting beschäftigt habe und eine große Freude daran habe, möchte ich einfach meine Videos noch besser machen.
Dazu suche ich nun eine Kamera mit der Möglichkeit 4K aufzunehmen (ab 25 fps).

Was ist mir wichtig:
Die Kamera sollte kompakt sein, da ich sie ja auf die Reisen mitnehme. Lowlight spielt für mich keine Rolle, da immer im Urlaub bei meist schönem Wetter gefilmt wird. Wichtig ist es, dass die Stabilisation gut arbeitet (oder meint ihr, es ist sinnvoller sich gleich ein Gimbal zu kaufen??). Die Kamera soll auch zum fotografieren geeignet sein (habe für die Neuanschaffung meine Fuji X-T1 verkauft, diese war einfach ein Traum).
Was ich sehr schön finde, wenn man mit der Schärfe spielen kann, ich denke dazu ist die Blende wichtig?
Beschäftigt habe ich mich mit Gh4 + 12-35, G70, GX8, A7Sii (ich sehe aber vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr)
---> Ich stelle mir so etwas vor:

Natürlich könnte ich einfach alles nachkaufen, aber für den Privatmann im Urlaub ist das DJI Ronin doch zu sperrig ;)
Über wirklich jeden Tipp bin ich dankbar und schätze es sehr, dass ihr euch die Zeit nehmt, eure Erfahrungen mit mir zu teilen.
Budget: am liebsten wäre mir bis 1500€, sollte es aber 2000-2500€ sein, wäre das auch "ok" Versteht mich nicht falsch, aber es muss ja nicht immer das volle Budget ausgereizt werden, vor dem Hintergrund, dass ich das nur privat als Hobby ansehe
Schönen Rest-Sonntagabend an alle und nochmals vielen Dank für's Zeitnehmen

Social Bookmarks