Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich
  • »HornkleeTV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. März 2016, 16:36

DSLR für Musikvideos und Kurzdokus (Umstieg von Camcorder)

Moin liebes AFF!
Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder und bräuchte eure Expertise bei der Kamerawahl.
Seit 2012 filme ich nun schon mit meinem HCV-707 in der Gegend herum (den ich auch definitiv als Kamera mit behalten werde), der mich allerdings seit jeher auch nicht zu knapp einschränkt - das leidige Problem mit Camcordern und den manuellen Einstellungen...
Nun spare ich aktuell auf eine DSLR mit der dann (hoffentlich) technisch sauberer arbeiten kann und die ein anderes/besseres Bild ergibt. Haupteinsatzgebiet wäre szenisches Filmen von Musikvideos und kurzen Dokus sowie das eine oder andere Bild zu schießen. Leider liegt mein Budget als Student nicht allzu hoch. Daher hier ein kurzer Abriss dessen, was ich habe und was ich bräuchte:
  • Budget liegt bei 500€-600€ für Kamera inklusive Objektiv (keine Festbrennweite!)
  • Stativ, Beleuchtung etc. sind schon seit Jahren vorhanden
  • Kamera darf auch gerne gebraucht sein
  • 50/60FPS-Aufnahmen möglich
  • gutes low-light Verhalten
  • Videoaufnahme in min. 720p, idealerweise 1080p - 4K dagegen brauche ich absolut nicht
  • OPTIONAL: Eingang für ein externes Mikrofon (nehme ohnehin extern auf)
  • OPTIONAL: Klappbarer Bildschirm, um auch vor der Kamera stehend zu sehen was gerade gefilmt wird


Was für DSLRs (oder vielleicht auch DSLMs?) und Objektive kämen denn da in Frage?
Aktuell habe ich vor allem gebrauchte Kameras im Auge (sind günstiger und funktionieren dennoch), darunter der übliche Verdächtige Canon EOS 600D/700D und die Panasonic GH2/GH3. Die GH2 ist bedeutend günstiger, kann allerdings auch nur in 720p aufnehmen - dafür gibt es einen Hack ähnlich Magic Latern bei Canon. Dazu kommt noch, dass ich von Objektiven (noch) wenig bis keinerlei Ahnung habe. 19-55mm Brennweite wären fürs Allround ganz gut, kurz danach hört es bei mir aber auch auf...

Ich hoffe auf eure Hilfe und danke im Voraus
Hell
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HornkleeTV« (20. März 2016, 16:41)


Beiträge: 166

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 20. März 2016, 19:21

Panasonic G6 mit 14-42 als Allround 400Euro

http://www.amazon.de/Panasonic-DMC-G6KEG…ds=panasonic+g6

http://www.amazon.de/Olympus-M-Zuiko-Dig…ywords=mft+zoom

und das 40-150 200Euro

=600Euro

Stig

Registrierter Benutzer

  • »Stig« ist männlich

Beiträge: 71

Dabei seit: 24. März 2013

Wohnort: Ingolstadt

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 20. März 2016, 22:24

Hi,

schau' doch mal bei Calumet https://www.calumetphoto.de/second-hand.

Das sind gebrauchte Kameras, aber eben vom Händler.

Eine Sony Alpha wäre für Dich sicher auch interessant.

Viele Grüße

Stig
Let's tell your Story - www.mediatwo.de

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich
  • »HornkleeTV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 20. März 2016, 23:47

@TRIEM Leider sind das 700€ weils eben nicht rund 400€ und rund 200€ sind. Aber danke für den Tipp vom Objektiv.
@Stig An eine Gebrauchte Kamera ranzukommen ist nicht das Problem, die Frage ist nur welche. Welches Modell der Sony Alpha Serie wäre denn gut und im Budget?
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Stig

Registrierter Benutzer

  • »Stig« ist männlich

Beiträge: 71

Dabei seit: 24. März 2013

Wohnort: Ingolstadt

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. März 2016, 10:25

Bei Deinem Budget sehe ich eigentlich nur eine Alpha 6000.
Besser wäre eine A77 oder besser noch eine A7S.

Viel wichtiger als Sensorgröße und Lichtempfindlichkeit ist, denke ich, dass Du überhaubt eine zweite Cam beibekommst.

In sofern würde auch ein Canon 600D ausreichen. (billig zu haben)
Let's tell your Story - www.mediatwo.de

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich
  • »HornkleeTV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. März 2016, 21:40

Oh glaub mir Stig, die Lichtempfindlichkeit IST wichtig, ansonsten kann ich das mit der Kamera grad bleiben lassen - hat schon seine Gründe warum dass in meiner Liste steht. Zudem geht es mir nicht nur um eine zweite Kamera, sondern eine neue Hauptkamera. Aus der 600D kann man was ganz gutes rausholen, nur im lowlight schwächelt leider sie im Vergleich zur schon genannten G6 - die gebraucht ebenso günstig zu haben ist (bzw. zum Teil noch günstiger).
Ich schau mir gerade die Sony Alpha Modelle an
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Social Bookmarks