Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

baum2k

Stolzer Mac-User

  • »baum2k« ist männlich
  • »baum2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 6. Februar 2014

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Februar 2015, 09:28

Kaufberatung Objektiv: Canon 24mm 2.8 STM, 40mm 2.8 STM oder 50mm 1.8?

Freunde,

ein neues Objektiv muss her.

Kurz ein paar Randinfos, was ich bisher benutze:

Canon EOS 100D mit Canon 18-55mm Kit Objektiv ohne IS und ohne STM.

Soweit so fruchtig. Bisher hat mir das 18-55mm immer ausgereicht. Allerdings komme ich langsam an meine Grenzen. Die maximale Offenblende von f/3,5 reicht einfach nicht mehr aus für Low-Light-Situationen.

Darum habe ich mich etwas umgesehen und in meinem Budget bis 200€ sind mir folgende Objektive ins Äuglein gefallen, die für mich recht interessant wären:

  • Canon 24mm 2.8 STM
  • Canon 40mm 2.8 STM
  • Canon 50mm 1.8


Jetzt ist es so das ich mich nicht entscheiden kann. Meine Prämisse liegt darin, das ich das Objektiv quasi für mehrere Shots gut nutzen kann. Sprich das ich nicht nach jeder Einstellung das Objektiv wechseln muss. Ich filme im Sportbereich (Kampfsport). Die ersten beiden Objektive sind jeweils Pancakes. Gut das ist mir erstmal egal. Auch ist mir egal das die ersten 2 STM-Objektive sind, da ich beim filmen eh immer manuell fokussiere. ABER mir geht es um die Brennweite.

Da ich eine 100D mit APSC-Sensor habe, habe ich ein gecropptes Bild. Sprich die 50mm sind keine 50 sondern 85 (richtig?). Und das ist glaube ich schon seeeehr nah. Ausserdem stelle ich es mir schwer vor, frei aus der Hand zu filmen und den Fokus nachzuziehen ohne ekelhaftes rumgewackel.

Das 24mm ist mir vlt. etwas zu "weitwinkelig". Was ich so an Testshots und Reviews gesehen habe, sieht das 24er schon sehr gut aus. Habe aber Angst das es mir vlt. zu weitwinklig sein könnte. Allerdings durch den "Weitwinkel" wirkt das Bild ruhiger und nicht so verwackelt.

Das 40mm ist vlt. schon wieder zu nah. In Sachen Verwacklung und Bildauschnitt. Oder ist es sogar vlt. die beste Wahl, weil es die "Mitte" vom 50er und 24er ist?

Was meint ihr? Hat einer von euch Erfahrungen mit den Objektiven? Oder hat vlt. jemand einen Tipp für ein anderes Objektiv mit einer Offenblende von min. f/2,8 im Bereich bis 200€?

Ich bin echt unschlüssig ?(

Gruß
baum2k

pvo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 8

Dabei seit: 20. Februar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Februar 2015, 09:48

Da du ja ein Objektiv hast bei dem du von 18-55mm alles abdeckst, wirst du vermutlich selbst wissen, in welchem Brennweitenbereich du meistens filmst. Zumindest bisher.


Das 50mm f1.8 ist eine Portraitlinse. Ich nehme an, dass beim Kampfsport in der Regel 2 Kämpfer am Werk sind und sich diese auch viel bewegen, weshalb du meiner Meinung nach mit dem 24mm wohl am Besten beraten wärst. Aber ich kenne mich in dem Bereich nicht aus und weiß auch nicht, wie weit du von den Kämpfern entfernt bist und wie genau du filmen willst...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

baum2k

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Februar 2015, 10:22

Gebrauchtes Sigma 30mm f1.4 DC EX, länger als 24mm kürzer als 40mm und sehr lichtstark. Der Sprung von f3.5 vom Kit Objektiv zu f2.8 beim 24mm wäre mir zu wenig. Die beiden Pancakes sind super scharf, aber das wäre jetzt nur beim Fotografieren für mich interessant.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

baum2k

baum2k

Stolzer Mac-User

  • »baum2k« ist männlich
  • »baum2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 6. Februar 2014

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Februar 2015, 11:18

Danke Boys! @pvo meisten filme ich mit dem Kit in 18mm. Das aber nur, weil ich da die maximale Offenblende von F/3,5 habe. Habe mir mit dem Kit mal die Ca-Werte eingestellt und habe auch das 24mm am angenehmsten empfunden.

Ok 50mm Potrait. Also fällt diese schon mal raus.

Das Sigma ist selbst gebraucht leider über meinem Budget. Wenn ich da nicht Glück habe und das mega Schnäppchen mach, ist diese Linse leider raus... :(

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Februar 2015, 11:51

Alternative mit der Du flexibler bist -> http://www.ebay.de/itm/Sigma-EX-18-50-mm…=item2eddcc840e aber wie gesagt der Sprung von f3.5 auf f2.8, sind gerade mal 2/3 ISO Stufen ich weiß nicht ob Dir das reicht. Das günstigste f2.0 von canon wäre das alte ef 35mm F2.0 aber das dürfte schon wieder zu lang sein.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

baum2k

baum2k

Stolzer Mac-User

  • »baum2k« ist männlich
  • »baum2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 6. Februar 2014

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Februar 2015, 12:49

WOW das Objektiv sieht wirklich sehr interessant aus. Und deckt quasi alle 3 Brennweiten ab. Somit hätte ich 3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Danke!

Ich denke schon das mir f2.8 ausreichen wird, da ich ja nicht in totaler Finsternis filme, sondern es immer noch genug "Zimmerlicht" gibt. Da sollte die Blende 2.8 mit ISO 400 noch ein gutes sauberes rauschfreies Bild zaubern oder?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Februar 2015, 14:00

Kann ich Dir nicht sagen, ich kenne die Lichtverhältnisse in den Sporthallen nicht. Rauschfrei und besser als ISO400 wäre bei Canon eher ISO 160,320,640 mußt Du mal schauen ob es für die 100D eine Magic Lantern Version gibt, über die kann man die Drittel ISO-Stufen nutzen.

baum2k

Stolzer Mac-User

  • »baum2k« ist männlich
  • »baum2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 6. Februar 2014

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Februar 2015, 14:29

Bisher steht auf der ML-Seite nix zur 100D. Obwohl ich meine gelesen zu haben, das die 700D und die 100D den selben APSC-Sensor haben. Sprich ich könnte versuchen die Version von ML für die 700D zu nehmen. Das ist mir aber alles zu experimentell und bevor nachher meine Kamera nicht mehr geht, lasse ich das lieber :D

Trotzdem danke für den Tipp!

baum2k

Stolzer Mac-User

  • »baum2k« ist männlich
  • »baum2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 6. Februar 2014

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 3. März 2015, 09:17

So ich habe mir gestern das Sigma 30mm f/1,4 DC HSM gebraucht gekauft und ein bisschen rumgetestet. Ich muss sagen, ich bin schwer begeistert. Sehr guter Fokusring, knack-scharfe Bilder und die Brennweite ist optimopti.

Nochmals danke an alle, die mir hier beratend zur Seite standen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »baum2k« (3. März 2015, 13:33)


Social Bookmarks