Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dynamic

Registrierter Benutzer

  • »Dynamic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Dabei seit: 11. September 2013

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:40

Brauche Rat zum nächsten Kauf

Ich bin momentan dabei eine nächste Anschaffung zu tätigen.
Allerdings weiß ich nicht so recht auf was ich genau mein Augenmerk legen sollte.

Zur Auswahl stehen folgende:

Follow Focus
http://www.amazon.de/Fotga-DP500IIS-Sch%…rds=fotga+dp500

LED-Licht
http://www.amazon.de/Aputure-Videoleucht…=aputure+amaran

ND-Filter
http://www.amazon.de/Tiffen-Filter-77MM-…filter+variabel


Darüber hinaus wäre vielleicht ein LCD-Viewfinder eine Möglichkeit. Das würde ich aber gerne vernachlässigen.

Projekte sind hauptsächlich Werbefilme, Kurzfilme etc.

Meine Gedanken zu den drei Schätzchen:
Neben der Filmerei fotografiere ich recht viel. Somit bietet mit der ND-Filter absolut tolle kreative Möglichkeiten. Außerdem kann ich mit dem Filter auch während der Videoaufnahmen die Belichtung anpassen oder bei starkem Sonnenlicht mal offenblendig filmen. Letzeres war bei einem aktuellen Projekt durch viel Sonne ohne ND gar nicht möglich. Sehr ärgerlich.

Follow Focus kann ich mir wie auch einen externen Monitor und einen Lichtkoffer (fast) wann immer ich will leihen. Nur ist diese Ausleihe mit einigem Aufwand verbunden und fällt für mehr oder weniger spontane Drehs oder an Feiertagen weg.
Das heißt das ein Follow Focus auch sinnvoll wäre. Den brauch man mehr oder weniger häufig. Bisher habe ich so einen Schärfeziehring mit Hebel dran am Objektiv. Geht auch ganz gut, ist aber natürlich kein Vergleich.

Dann kommt das Licht.
Licht braucht man ja bekanntlich immer. Wie nur bereits angesprochen kann ich mir ausreichend viel Licht leihen. Allerdings hätte ich mit dem LED-Panel auch mal eine Möglichkeit selbst ein bisschen Licht einzusetzen. Vor allem noch ohne Kabelbindung, sondern mit Akkus.
Neulich habe ich gelesen dass LED auch hässlich in der Kamera flimmern kann ?

Wenn ich mit viel Sonnenlicht filme, brauch ich kein LED, wenn ich in dunklen Räumen filme, keinen ND-Filter.

Versteht ihr die Problematik ? "Brauchen" tue ich eigentlich alle drei Dinge. Die Frage ist nur was als nächster Kauf das "sinnvollste" wäre.


Zur Not empfehlt mir einfach ein gutes Buch übers Filme machen :D

Viele Grüße

DieterChristian

Registrierter Benutzer

Beiträge: 5

Dabei seit: 27. Dezember 2014

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Dezember 2014, 23:55

Servus!

Bin auch gerade am überlegen, mir Akku-Leuchten zu leisten. Wie du, kann ich mir aus der Firma einen Arri Lichtkoffer borgen aber ist schwer und braucht Steckdosen.

Die hier gibt´s auch bei Amazon aber nur einzeln und ohne Stativ: http://www.ebay.de/itm/Yongnuo-YN-300-Se…=item2598b5726b

Haben gute Kundenbewertung und brauchen nur je 1 Sonyakku. Ein Follow Focus benötigt zumindest Stangen zum befestigen wenn nicht gescheiter gleich ein ordentliches Rig und um vernünftig manuell schärfen zu können ist sicher ein größerer Monitor auch nicht schlecht. Der Preis für was Gescheites liegt da deutlich über einfach nur einem ND Filter.

Da du für Licht und Schärfen alternative Möglichkeiten hast, würde ich dir zum ND Filter raten. Neben der Kompaktheit und der Fotofähigkeit ist doch das Freistellpotenzial einer der Hauptgründe, sich beim Filmen mit einem Fotoapparat herum zu ärgern.

LG Dieter

Social Bookmarks