Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Oktober 2014, 11:05

Welche externen Akkus gibt es für die Canon 600D?

Hallo ich suche sowas wie einen externen Akku für die 600D.

Es gibt ja so Batteriegriffe, aber die muss ich abnehmen zum austauschen oder?!
Ich hab die Kamera nämlich an einer Box für Audiokram dran, und will sie nicht immer abheben müssen.

Aber ich hab ein Ding, wie ein Akku mit Kabel, das setzt man ganz normal ein und steckt es dann in die Steckdose.
Gibt es sowas aber auch zum rumlaufen?
Irgendne Kiste die ich wie ne Handtasche mittrage und von der aus ein Kabel, wie eben beschrieben in den Griff zu einem Akku geht. Und wenn ich den Akku wechseln will, wechsel ich nur was an meiner "Handtasche" und muss die Kamera aber nicht von dem restlichen Kram abschrauben.


Gibt es sowas?
(Ich glaube, es gibt so große externe Batteriepacks, aber ich weiß nicht ob das sowas ist wie ich meine...ich finde diese Packs auch online nicht mehr.)

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 229

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Oktober 2014, 11:17

Du suchst sowas wie einen Akku-Dummy + einen V-Mount Akku, je nach anschluss möglichkeiten am Akku direkt brauchst du noch einen Spannungswandler.

Dummy:
http://shop.equiprent.de/Stromversorgung…ndler::929.html

Akku:
http://shop.equiprent.de/Akkus-und-Ladeg…lach-::184.html

Spannungswandler:
http://shop.equiprent.de/Stromversorgung…Akkus::430.html

Edit: ach ich war zu langsam :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bmxstyle« (28. Oktober 2014, 11:22)


Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 489

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 142

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:03

Obwohl ich noch nie an sowas gedacht habe, ist das für mich hier auch interessant.
@bmxstyle: Weißt du wie lange der V-Mount Akku die Canon dann mit Strom speisen kann?

LG Rockstar

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:09

Das kommt auf den Akku an, den du dir leistest.

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 229

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:31

Weißt du wie lange der V-Mount Akku die Canon dann mit Strom speisen kann?

LG Rockstar
Wie joey sagt, kommt es auf den Akku an. Hab das auch nie genau gemessen, meine Erfahrung ist:
Canon 7D + 7" Monitor + Audiorekorder Tascam DR60 = 95Wh V-Mount Akku nach 11 Stunden Drehtag noch knapp 1/4 voll

Wie lange jetzt genau die Kamera an dem Drehtag an war kann ich nicht sagen. Aber sie war meistens an, damit ich bei der 7D das MagicLantern nicht immer neu laden musste.

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 489

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 142

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:47

Vielen Dank für die Info.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Oktober 2014, 15:37

Es gibt ja so Batteriegriffe, aber die muss ich abnehmen zum austauschen oder?!

Nein. Die Akkus im Griff befinden sich in einem Schlitten der sich seitlich entfernen lässt.

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 09:51

Vielen Dank für die Antworten.
Ok als "Akkudummy" + "V-Mount"

Ich hab jetzt beides von Lanaparte gefunden... http://www.amazon.de/Lanparte-Battery-Ba…14571689&sr=8-1

Das ist der Dummy und dann bei den verlinkten Artikeln noch andere Dummies und das V-Mount-Ding.

Die verschiedenen nummeriereten Dummies, was ist da der Unterschied? Ich kann da grad nix unterschiedliches rauslesen.

Und ich hab ja aktuell schon so n Netzteil mit Dummy... am Dummy steckt man ein kleines Klinkenkabel ein, das fest mit dem Netzteil verbunden ist. Kann ich auch diesen Dummy verwenden? ...ich bräuchte halt nur ein Klinkenkabel von Dummy zu V-Mount (trau mich nicht, was auseinander zu schnippeln und zusammen zu löten).
Geht da ein normaler Klinke-Klinke-Stecker? Es sieht zumindest so aus.

Für das V-Mount-Ding braucht man dann auch gleich so große teure Akkus, oder?
Erstmal was mit den kleinen normalen Canonakkus geht das auch? (Wahrscheinlich mit Selbstgelötetem aber ich hab ja schonmal gar kein Lötequipment)

EDIT:
Was gäbe es denn zum umhängen, wo ich den normalen Steckdostenstecker von meinem Netzteil-Dummy einstecke?
Ich hab irgendwas mal beim Campingbedarf gesehen, aber ich glaub das war irgendwas großes viel zu Schweres, das eignet sich natürlich nicht für meine Zwecke.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 11:18

Klinke-Stecker sind nicht als stromführende Stecker zu gebrauchen.

V Mount Akkus sind teuer, ja.

Zitat

Erstmal was mit den kleinen normalen Canonakkus geht das auch? (Wahrscheinlich mit Selbstgelötetem aber ich hab ja schonmal gar kein Lötequipment)


Dazu stand etwas in dem von mir verlinkten Slashcam-Tread. Wenn du schon andere für dich suchen lässt, schau dir wenigstens an was man dir raussucht!

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 17:33

Also am DC Coupler meiner 550D ist KEIN Klinkenstecker sondern ein normaler Netzstecker mit einem Kontakt innen und einem außen. Du könntest das Dinga aber natürlich über einen Spannungswandler an eine 12V Batterie anschließen oder das Kabel abschneiden und Dir einen leistungstraken Akkupack mit 7,2V direkt dranhängen.

Social Bookmarks