Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

WurST1337

Registrierter Benutzer

  • »WurST1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 6. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juli 2014, 13:59

DSLR für Fitnessstudioaufnahmen mit schlechten Lichtverhältnissen

Moin Jungs,

ich war schon im DSLR Forum und wurde auf dieses Forum verwiesen, weil ihr euch besser mit Videos auskennt.

Ich habe folgendes Problem. Ich möchte in Zukunft einige Videos im Fitnessstudio drehen und die Lichtverhältnisse sind nicht sonderlich gut.

Ich habe mit die Sony A65 mit Kit Objektiv gekauft und bin von der Qualität der Filmaufnahmen nicht sonderlich begeistert. Es ist halt nicht knackig scharf... !

Selbst bei Iso 100-200 ist ein rauschen zu erkennen.

Ich habe euch einen kleinen Film zusammengeschnitten mit verschieden Iso-Aufnahmen. Download auf der Dropbox. 85 mb


Rechte Maustaste - Link speichern unter...


https://dl.dropboxusercontent.com/u/13093186/A65.mp4

----------------------------

Ich bin jetzt am überlegen die A65 zurück zu schicken.

Außerdem wurde mit die A6000 empfohlen. Was haltet ihr davon oder welche Kamera passt besser zu meinen Anforderungen? Budget 700-800 €

Vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WurST1337« (6. Juli 2014, 15:08)


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:08

Die Schärfe sieht mir eigentlich ganz in Ordnung aus, auch wenn es mir so scheint, dass der Fokus nicht immer ganz korrekt gezogen ist. Natürlich kannst du nicht alle Objekte in jeder Raumtiefe richtig scharf kriegen, aber das weißt du sicher selbst alles.
Dass es nicht "knackig" aussieht, dürfte eher an der fehlenden Ausleuchtung liegen. Nur durch eine andere Kamera würden das wenige Leute besser hin kriegen. In erster Linie ist das also eine Frage von Licht und evtl. Postpro, was heißen soll, dass du unter den gleichen Bedingungen auch mit jeder anderen Kamera ähnlich langweilige Bilder bekommen wirst.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MTC94

WurST1337

Registrierter Benutzer

  • »WurST1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 6. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:41

Die Sachen sind komplett unbearbeitet... Das natürlich mit schnitt und Effekte der richtige Pepp rein kommt ist mir klar und wir auch so gemacht....

Nur soll das Ausgangmaterial gut sein... und selbst bei der hellen Scene am Anfang.... ist meine Hose am rauschen... und das bei Iso 200....
Oder sehe ich das zu eng? gehts einfach nicht besser?

welche Kamera kannst du mir denn empfehlen? Die in dunkleren Bereichen besser ist... Ich möchte ungerne mit Ausleuchtung anfangen....

Urthona

Coptermaniac

  • »Urthona« ist männlich

Beiträge: 117

Dabei seit: 27. August 2013

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Juli 2014, 21:16

Die Überlegung, die A65 zurück zu schicken und gegen eine A6000 zu tauschen, ist schon mal die richtige. Sie hat mit Abstand das beste Rauschverhältnis im Low-Light bzw. High-ISO Bereich in ihrer Preisklasse, und auch der Autofokus ist im Video-Modus erstmalig sehr gut verwendbar. Sie deklassiert in allen Video-Belangen sowohl die NEXen als auch die E-Mount Camcorder VG10 bis VG30 - bis auf den Audio-Teil. Schau mal bei Vimeo, dort findest Du einige Beispiele.


Ich würde sie nicht unbedingt mit dem Standard-Kit-Objektiv kaufen, welches nicht besonders lichtstark ist. Empfehlenswert als Video-Linse ist das 180105G, dass es auch als Bundle für insgesamt knapp 1000 € gibt (bspw. Foto Koch), oder Du kaufst die Kamera einzeln und eine lichtstarke Festbrennweite dazu, bspw das SEL 35f18 oder SEL 50f18. Beide sind bildstabilisiert.

Im Übrigen bekommst Du etwaiges Rauschen, das immer mehr oder weniger auftreten wird, wenn Du nicht ausreichend ausleuchtest, mit dem Plugin Neat Video nahezu vollständig eliminiert, dass es für fast alle NLE gibt (http://www.neatvideo.com), Beispiel:


Social Bookmarks