Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. Juni 2014, 23:56

Suche ein sehr gutes Mikrofon für die Sony Alpha 77

Hallo Leute,

vielleicht könnt Ihr mir etwas helfen ich suche ein
Mikrofon für meine Sony Alpha 77, das Mikrofon sollte sich am Gehäuse
Montieren lassen, aber auch als Handmikrofon bei Interviews benutzbar
sein, ich brauch dafür auch ein lange Kabel Ich suche in der Preislage bis 500 €, es kann aber auch etwas günstiger sein, solange es eine gute Qualität hat. Im Voraus bedanke ich mich für die mühe und die Information...

Ich habe bis jetzt nur dieses gefunden, hat jemand mit diesem Modell Erfahrung gesammelt? ---> http://www.amazon.de/Sony-ECMCG50-Shotgu…rds=sony+slt+77

Lego Domme

Staatsfeind Nr.1

  • »Lego Domme« ist männlich

Beiträge: 185

Dabei seit: 18. Mai 2014

Wohnort: Ludwigshafen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. Juni 2014, 01:09

Viele Leute raten zu einem Mikrofon von der Firma „Rode“.
Lässt sich an den Blitzschuh einer DSLR montieren.
"Schau"dir mal ein paar Audiotests von deinem Mikrofon an,welches du im Auge hast.

Mal sehen wat die anderen sagen.Ich hatte noch nie ein Mikrofon.

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. Juni 2014, 02:53

Nun ja ich habe auch gelesen, es schadet nicht einen XLR-Adapter Box zu benutzen usw. das Problem ist ja meistens das diese Richtmikrofone für Interviews kauf zu gebrauchen bzw. wenn man diese in der Hand hat es permanent Störgeräusche gibt usw. Leider habe ich nicht die Sony Alpha 99, sonst würde das in Frage kommen ----> http://www.amazon.de/Sony-XLRK1M-CE-XLR-…rds=xlr+adapter


Überlege ob das nicht das richtige wäre um dann hochwertige Mikrofone anzuschließen usw.---->http://www.amazon.de/Beachtek-DXA-SLR-PU…rds=xlr+adapter

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Majestic« (21. Juni 2014, 03:08)


Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 21. Juni 2014, 09:50

Oder ich versuche es wirklich mit dem Sony ECMCG50 Shotgun-Mikrofon für Sony Alphaund ein 3,5 Klinke verlängerungskabel.....vielleicht reicht es ja aus...was meint Ihr?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 21. Juni 2014, 10:19

Du schreibst "sehr gut". Was definierst du denn als solches? Denn eine 3,5mm Klinkeverbindung ist erst mal die so ziemlich schlechteste Möglichkeit ein Mic anzuschließen. Wenn es ordentlich sein soll kaufst du ein XLR-Richtmic wie das NTG2 oder ein ME66 und einen externen Recorder. Aufzeichnung in der Kamera ist eher eine Notlösung, wenn diese keine XLR-Anschlüsse hat.

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 21. Juni 2014, 10:36

Ja mit sehr gut meine ich natürlich nicht ein Profi Modell, es sollte reichen um auf der Gamescon ein paar Interviews zu machen und es sollte sich schon so anhören das
es auszuhalten ist bzw. Rauschunterdrückung haben usw. Das Problem mit dem XLR Adapter wäre das es zu zeit incl. Mikrofon und Rest mein Budget sprengt, hochwertige XLR Mikrofone ohne Adapter machen keinen Sinn da diese das DSLR eigene rauchen verstärken.

Mir ist bewusst das 3,5 Klinke das schlechte wäre, aber frage mich wenn ich die Sony ECM CG50 mit einem Verlängerungskabel benutze und das Mikrofon beim Interview dem sprechenden zugehalten wird, ob es für das erste nicht ausreichen ist. Ich wüsste nicht wie ich das mit der DSLR sonst unterwegs auf so einem Event machen soll...

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. Juni 2014, 11:30

Also zu zeit schaut meine Ausrüstung die ich mir noch zusätzlich kaufen möchte so aus, vielleicht hat jemand ja pro´s oder contra´s und etwas Feedback...

- Sony ECMCG50 Shotgun-Mikrofon für Sony Alpha
----> http://www.amazon.de/gp/product/B00428MI…=A3JWKAKR8XB7XF
- Sony VG-C77 Hochformatgriff für Alpha SLT-A77V ---> http://www.amazon.de/gp/product/B005XB65…=A3JWKAKR8XB7XF
- Sony VCTVPR1.CE7 Stativ mit Kamerasteuerung------> http://www.amazon.de/gp/product/B00B4G5C…=A3JWKAKR8XB7XF
-deleyCON PREMIUM 20m HQ Stereo Audio Klinken Verlängerungskabel - 3,5mm ---> http://www.amazon.de/gp/product/B00IAPU8…=A326X3AG3XUTK4

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 21. Juni 2014, 11:33

Bei dem Preisrahmen wäre meine Wahl:
+ ein Recorder Tascam DR 60, Tascam DR 40 oder Zoom H4n
+ ein Mikrofon AKG C 1000 S
+ als Zubehör Speicherkarte (Class 4 reicht), kleiner und großer Windschutz, mehrere Meter langes Sommer oder Cordial XLR-Kabel, eventuell ein Stativ für Interviews im Sitzen, kleine Boompole, Kopfhörer, ein Set Akkus
Mit 500 € solltest du hinkommen, eventuell musst du dann manches gebraucht kaufen oder DIY-Lösungen bevorzugen.

Damit bist du sehr flexibel und das Setup ist für jede amateur- bis semipro-Anforderung beliebig erweiterbar.
Ein Aufsteckmikro mag sinnvoll sein, 3.5mm Klinke ist aber nicht das Wahre und Bild und Ton sind immer voneinander abhängig. Wenn du den Leuten einfach die Kamera in die Fresse hältst in 50 cm Abstand, mag das noch ok sein. Tausende machen es so, deine Idee ist nicht falsch. Besser wird der Sound aber mit Boompole oder als Handmikro und mit symmetrischen Leitungen und vor allem mit einem Gerät, das Ton auch mit 24 statt 16 oder weniger Bit aufnimmt. Wenn du das Geschnatter auf der Gamescon rausfiltern wirst, wirst du den Unterschied merken... Und vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit/der Zwang, was von weiter weg zu filmen, wo der Ton stimmen muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk86« (21. Juni 2014, 11:40)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Majestic

xtechnix

Registrierter Benutzer

Beiträge: 73

Dabei seit: 10. April 2014

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 21. Juni 2014, 14:05

Was für Interviews auf der Gamescom sehr wichtig ist, ist dass das Mic möglichst unempfindlich für Umgebungsgeräusche ist.

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 21. Juni 2014, 22:44

Vielen dank jk86,

du hast mir wirklich sehr viel geholfen, dein Set up macht wirklich Sinn und ist langfristig für mich wirklich besser, ich muss zugegeben das ich was Audio betrifft überhaupt bzw. keine Erfahrung habe und für das von mir vorher ausgewählte Setup, zu viel Geld für wenig ausgegeben hätte.

Also mein neues Set up wäre :

-Tascam DR-60D Tragbarer Linear-PCM-Stereorecorder
-Rode NTG2 Dual Powered Directional Condenser Microphone
-Sony VCTVPR1.CE7 Stativ mit Kamerasteuerung

Ich möchte nochmal nachfragen ob du oder auch andere die das Tascam DR-60D haben die Erfahrung gemacht haben das es unter der DSLR nicht perfekt sitzt und bei bewegung wackelt? Ich habe im netz diesbezüglich ein Video gefunden was mich ein wenig verunsichert hat.



Des weiteren möchte ich fragen ob beim Tascam DR-60D eine Deutsche Anleitung dabei ist, ist es möglich sich als Laie ohne Probleme mit dem gerät auseinander zu setzen? Dann möchte ich fragen wofür ich Kopfhörer brauche, ich hatte vor das Video incl. Ton zuhause zu schneiden bzw. fertig zu machen. Welcher unterschied entsteht bei 16 zu 24 bit, beim sound?

philflieger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 155

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 22. Juni 2014, 21:14

Welcher unterschied entsteht bei 16 zu 24 bit, beim sound?

Rein theoretisch werden bei 24 Bit Aufnahmen leise Details besser abgebildet. Das bewirkt, dass man mehr Spielraum hat, um mit Lautstärkeeffekten (z.B. Limiter, Compressor) zu arbeiten, ohne dass das Signal signifikant an Qualität verliert.

In der Praxis scheitert dieser Vorteil aber an der Qualität der Vorverstärker. Um bei Zimmerlautstärke mit einem mittelempfindlichen Mikro ein ordentlich ausgesteuertes Signal aufzunehmen, muss man den Vorverstärker so weit aufdrehen, dass all die feinen Details im Eigenrauschen des Vorverstärkers unter gehen. Oder andersrum gesagt, reichen für die Details, die ein bezahlbarer mobiler Rekorder bei Zimmerlautstärke erfassen kann, 16 Bit dicke aus. Das sind aber auch schon eine Menge Details und das reicht in der Praxis locker aus. Es sei denn man macht beim Auspegeln Mist. :)

Verwendete Tags

mic, mikrofon, sony alpha 77

Social Bookmarks